Super Smash Bros-Schöpfer spricht sich für bessere Geschichten in Spielen aus

Im Gespräch mit der japanischen Famitsu kritisierte Masahiro Sakurai die Tatsache, dass viele Entwickler wertvolles Potential beim Storytelling ihrer Titel verschwenden.

0

Im Gespräch mit der japanischen Famitsu ließ sich Masahiro Sakurai, seines Zeichens Schöpfer der "Super Smash Bros."-Reihe, über die Videospiel-Industrie als solches aus und kritisierte, dass diese vor allem im Bereich des Storytellings wertvolles Potential verschenkt.

"Die Geschichte eines Spiels muss zum Content und zum Gameplay passen. In einer idealen Welt könnten wir daraus Profit schlagen und neue Arten der Storyerzählung entwickeln, die es so in keinem anderen Medium gibt", so Sakurai, der gleichzeitig mit Spielen, die sich zu sehr auf ihre Handlung verlassen, hart ins Gericht geht.

"Da gibt es beispielsweise Spiele, die ewig brauchen, um das Intro hinter sich zu bringen, und euch nicht spielen lassen. Oder auch Spiele, die vollkommen vertont sind, und so ein langsameres Tempo an den Tag legen. Ich möchte die Spiele einfach genießen."

"Möglicherweise bin ich bei Eigenschaften, die dieser Erfahrung im Weg stehen, einfach intolerant. Geschichten kann ich in jedem anderen Medium erleben. Bei Spielen wünsche ich mir dann, dass sie mich einfach spielen lassen", so Sakurai abschließend.

Du bist bei Facebook? Dann folge playm.de und verpasse keine wichtige News.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwandte Artikel

Fokus aktueller Adventures liegt zu sehr auf der Handlung, meint Branchen-Veteran Ron Gilbert

vor 2 Wochen - Geht es nach Branchen-Veteran Ron Gilbert, dann konzentrieren sich aktuelle Adventure zu sehr auf die Handlung. Allerdings sollte es den Entwicklern eher darum gehen, die Rätsel in den Mittelpunkt zu rücken.
3 Kommentare

Entwickler sollten kleinere Projekte teuren Blockbustern vorziehen, meint Oddworld-Schöpfer Lorne Lanning

vor 4 Wochen - Laut "Oddworld"-Schöpfer Lorne Lanning sollten sich unabhängige Entwickler wieder mehr auf kleinere günstige Projekte konzentrieren, anstatt sich mit Triple-A-Blockbustern von einem Publisher abhängig zu machen.
2 Kommentare

Es ist die Community, die einen Titel am Leben hält, so Gabe Newell

vor 2 Monate - Laut Valves Gabe Newell sollten Entwickler und Publisher niemals die Tatsache aus den Augen verlieren, dass es die Community ist, die einen Titel am Leben hält.
2 Kommentare

BIU Sales Awards: Im Januar 2015 mit Pokémon, Destiny, Far Cry 4 und mehr

vor 2 Monate - Im Januar wurden unter anderem "Destiny", "Far Cry 4", "FIFA 15" und der Open-World-Titel "Watch Dogs" mit einem BIU Sales Award bedacht.
0 Kommentare

Es ist ein unglaubliches riskantes Geschäft, so Take-Two zur Entwicklung von Spielen

vor 2 Monate - In einem aktuellen Interview sprach Take-Two-Interactive-Oberhaupt Strauß Zelnick über die Risiken, mit denen sich Entwickler von Videospielen heutzutage konfrontiert sehen.
4 Kommentare