15.02.2013 11:13 Uhr

thatgamecompany fühlt sich nicht bereit für Crowdfunding – Kickstarter eher was für Branchen-Veteranen?

Laut Jenova Chen, Gründer von thatgamecompany, wird man auch auf absehbare Zeit von Kickstarter-Projekten absehen, da man sich dem Konkurrenzkampf mit namhaften Branchen-Veteranen nicht gewachsen sieht.

1

In einem aktuellen Interview verlor Jenova Chen, Gründer der "Flower"- und "Journey"-Macher von thatgamecompany, ein paar Worte über die Zukunft seines Studios und erteilte unter anderem Projekten, die via Kickstarter finanziert werden sollen, eine Absage.

Wie er ausführt, machte sich thatgamecompany in den vergangenen Jahren vor allem unter Jugendlichen und Studenten einen Namen - eine wenig zahlungskräftige Zielgruppe. Größere Investoren hingegen würden laut Chen lediglich Interesse an bekannten und gefeierten Branchen-Veteranen zeigen. Ein Konkurrenzkampf, dem sich Chen und die Verantwortlichen von thatgamecompany offenbar noch nicht gewachsen fühlen.

“Ich denke, die meisten äußerst erfolgreichen Kickstarter-Projekte stammen von bekannten Entwickler-Veteranen, die die Spiele gemacht haben, welche die jetzt 30 oder 40-jährigen Leute geliebt haben”, gibt Chen zu verstehen.

“Das sind die Leute, die viel Geld geben können. Und ich denke, die meisten Leute, die unsere Spiele gespielt haben, sind Jugendliche und Studenten. Wie viel Geld werden sie geben können? Ich denke, das ist noch nicht meine Zeit.”

Derzeit arbeitet man bei thatgamecompany bereits an neuen Projekten. Abgesehen von der Tatsache, dass man dieses Mal auf eine PlayStation-Exklusivität verzichtet, wurden bisher allerdings keine weiteren Details genannt.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Klingt logisch. Finde es aber gut dass Veteranen über Kickstarter finanziert Retro-like-Games entwickeln können. Giana Sisters, Point & Click Adventures, Baldurs Gate -like RPS und dieses Secret of Mana/Zelda ähnliche Spiel erfreuen mich und hätten in Zeiten von Call of Honorfield bestimmt keinen Publisher gefunden.

Verwandte Artikel

Es wird immer schwerer, die Spieler mit der Grafik zu beeindrucken, so Crytek

vor 15 Tagen - Geht es nach Nicolas Schulz von Crytek, dann wird es immer schwerer, die Spieler mit der Grafik eines Videospiels zu beeindrucken.
20 Kommentare

Krillbrite Studios: Qualität eine Spiels ist entscheidend – nicht die Auflösung oder die Framerate

vor 29 Tagen - Laut Adrian Tingstad Husby von den Krillbrite Studios ist bei der entsprechenden Qualität eines Titels zweitrangig, mit welcher Auflösung beziehungweise Framerate dieser über den Bildschirm flimmert.
0 Kommentare

PS4, Xbox One und Co.: Konsolen werden auf kurz oder lang von den Smartphones abgelöst, so Pachter

vor 35 Tagen - Geht es nach Wedbush Morgan-Analyst Michael Pachter, dann werden die klassischen Heimkonsolen auf kurz oder lang von den Smartphones oder dem PC abgelöst.
20 Kommentare

PC: Fast die Hälfte der User warten laut einer US-Umfrage vor dem Kauf eines Spiels auf eine Preissenkung

vor 41 Tagen - Einer aktuellen Umfrage aus den USA zufolge sind rund die Hälfte der PC-Nutzer nicht gewillt, Spiele zum Vollpreis zu erwerben. Stattdessen wird auf Steam-Sales und andere Schnäppchen spekuliert.
22 Kommentare

Die Videospiel-Industrie orientiert sich zu sehr an Trends, so Nintendos Shigeru Miyamoto

vor 41 Tagen - Laut Nintendos Shigeru Miyamoto tendiert die Videospiel-Industrie dazu, sich zu sehr den aktuellen Trends zu unterwerfen, während neue Konzepte bisweilen auf der Strecke bleiben.
20 Kommentare