22.02.2013 16:49 Uhr

The Guided Fate Paradox und Time & Eternity: Die Rollenspiele erscheinen im Westen

"The Guided Fate Paradox" und "Time & Eternity" kommen noch in diesem Jahr in den westlichen Handel. In Japan sind beide Rollenspiele bereits erhältlich.

0

Die westlichen Spieler werden in absehbarer Zeit mit zwei Japan-RPGs bedacht. Dabei handelt es sich um die Titel "The Guided Fate Paradox" und "Time & Eternity", die in dieser Woche für den westlichen Markt bestätigt wurden.

"The Guided Fate Paradox" trägt in Japan den Namen “The God and the Fate Revolution Paradox” und soll im Herbst dieses Jahres jenseits von Japan veröffentlicht werden. Im Land der aufgehenden Sonne erfolgte das Debüt des Rollenspiels am 24. Januar 2013. Der Titel wird von den Machern von “Disgaea” entwickelt, unter der Leitung von Masahiro Yamamoto und dem Charakter-Designer Noizi Ito.

"Time & Eternity" soll bereits im Sommer 2013 die westlichen Länder erreichen. Die Lokalisierung übernimmt NIS America. In Japan erschien "Time & Eternity" bereits am 11. Oktober 2012. Das Markenzeichen von “Time & Eterntiy” sind die handgezeichneten 2D-Grafiken der Charaktere, die mit 3D-animierten Hintergründen kombiniert werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwandte Artikel

Luxusvilla von Markus Persson in Minecraft nachgebaut

vor 32 Minuten - Markus Persson ist seit dem Verkauf von Mojang an Microsoft ein sehr reicher Mann. 70 Millionen Dollar seines Milliardenvermögens investierte er in eine Luxusvilla, die dank "Minecraft" auch ohne Einladung betreten werden kann.
0 Kommentare

The Telltale Games Collection: Fünf Episodenspiele als Bundle für die Xbox One

vor 1 Stunde - Für rund 110 Euro könnt ihr euch die Telltale-Spiele der vergangenen Jahre auf die Xbox One holen. Fünf Episoden-Titel sind in der "The Telltale Games Collection" vertreten.
0 Kommentare

Mittelerde: Mordors Schatten – Einfacher Schwierigkeitsgrad hätte laut Entwicklerangaben die Spielerfahrung ruiniert

vor 2 Stunden - "Mittelerde: Mordors Schatten" kam mit einem recht knackigen Schwierigkeitsgrad in den Handel. Doch warum wurde kein Easy-Mode mitgeliefert?
1 Kommentar