Wii U: Ein Fehler, von dem sich Nintendo nie wieder erholen wird?

Autor:

Ende des letzten Jahres schloss Nintendo mit der Wii U auf die aktuelle Konsolen-Generation auf. Dumm nur, dass Sony und Microsoft voraussichtlich noch in diesem Jahr eine neue Hardware-Generation in den Handel bringen. Die bevorstehende Ankunft der PlayStation 4 und Xbox 720 wirkt sich offenbar auch auf die Verkäufe der Wii U aus.

War die Wii U bzw. der späte Start ein Fehler? Diese Meinung vertritt zumindest Michael Pachter, Analyst bei Wedbush Morgan. Laut seiner Einschätzung könnte der Fehler sogar so groß sein, dass sich Nintendo davon nie wieder erholen wird. “Ich denke, bei der Wii U haben wir es mit einer Fehlzündung zu tun”, so Pachter. “Sie unterscheidet sich nicht besonders von den anderen beiden [existierenden] Konsolen und das Gameplay ist nicht so einzigartig wie bei der Wii.”

“Sie haben einen Fehler gemacht. Und es ist einer, von dem sie sich vielleicht nicht wieder erholen.” Ferner ist Pachter der Meinung, dass es langfristig betrachtet nicht möglich sein wird, die fehlenden Einnahmen mit dem Handheld-Geschäft aufzufangen. “Ich denke, sie haben mit der [Wii U] einen kostspieligen Fehler gemacht. Und ihr Handheld-Geschäft kann dies angesichts der kannibalisierenden Smartphones und Tablets nicht auffangen.”