10.02.2013 10:38 Uhr

Wolfenstein: Ein weiterer Hinweis auf ein neues Spiel

Nachdem schon vor einigen Tagen gemunkelt wurde, dass sich ein neues "Wolfenstein" in der Mache befindet, folgte heute ein weiterer Hinweis in Form einer Domain-Registrierung.

Vor einigen Tagen machte das Gerücht die Runde, dass sich bei Machine Games (ZeniMax Schweden) ein neuer Teil der "Wolfenstein"-Reihe in Arbeit befindet. Den vermeintlich entscheidenden Hinweis brachte der Komponist Julian Beeston in den Umlauf.

So war seiner Referenzliste, die er auf seiner Webseite bereithält, kurzzeitig zu entnehmen, dass er in diesem Jahr mit einem "Wolfenstein" beschäftigt war. Offenbar steuerte er die musikalische Untermalung bei. Zwischenzeitlich wurde der Eintrag abgeändert. Entsprechende Bilder findet ihr hier.

Wie mittlerweile durchsickerte, könnte an diesem Gerücht tatsächlich etwas dran sein. Über die Firma CSC Corporate Domains, Inc. wurde in dieser Woche die Domain wolfenstein-spiel.com gesichert, nachdem bereits im letzten Jahr die Domain wolfenstein.com einen neuen Besitzer fand und seitdem auf die Webseite von Bethesda verweist.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwandte Artikel

Wolfenstein: Werkelt ZeniMax an einem neuen Spiel?

vor 439 Tagen - Befindet sich ein neues "Wolfenstein" in Arbeit? Darauf deutet zumindest der Komponist Julian Beeston hin. Eigenen Angaben zufolge war oder ist er daran beteiligt.
2 Kommentare

Quake & Wolfenstein: Derzeit keine neuen Spiele geplant

vor 987 Tagen -

Technical Director und id-Mitbegründer John Carmack hat im Rahmen der QuakeCon verkündet, dass derzeit keine neuen Ableger der Marken “Qu…

0 Kommentare

Quantic Dream: Stellenanzeigen verraten Details zum PS4-Spiel

vor 11 Minuten - Die Entwickler von Quantic Dream sind mit der Produktion eines neuen Spiels beschäftigt, das irgendwann für die PlayStation 4 erscheinen wird. Wie sich einigen Stellenanzeigen entnehmen lässt, bekommen wir erneut ein Projekt geboten, das sich an der Realität orientieren wird.
1 Kommentar