13.02.2013 16:36 Uhr

Xbox 360: Namensgeber der Xbox geht hart mit Microsoft ins Gericht

Auf seinem offiziellen Blog kritisiert Nat Brown, Namensgeber der Xbox, die Entwicklung, die Microsofts Konsolen-Sparte in den vergangenen Jahren durchmachte.

Auf seinem offiziellen Blog sprach Nat Brown, der sich selbst als Namensgeber der Xbox bezeichnet, über die aktuelle Entwicklung, die die Xbox-Sparte in den vergangenen Jahren durchmachte, und ging dabei hart mit Microsoft ins Gericht.

Vor allem die Politik, die Microsoft mit der Xbox 360 an den Tag legte, stößt Brown sauer auf. Anstatt sich daran zu machen, Innovationen oder zusätzliche Hardware wie die Kinect-Peripherie wirtschaftlich ertragreich voranzutreiben, ruhe sich das Unternehmen aus dem US-amerikanischen Redmond lieber auf seinen Lorbeeren aus und freue sich über eine Casual-Konsole, auf der zahlreiche Apps zur Verfügung stehen und die genutzt wird, um Filme zu schauen.

Besonders ärgerlich sei, dass sowohl Nintendo als auch Sony denen einen oder anderen Fehler begingen, ohne dass Microsoft Profit aus diesen schlagen konnte. Ein weiterer Kritikpunkt: Laut Brown ist es nicht möglich, dass kleine Entwickler Xbox-Spiele auf ihrem Windows-Laptop mit 100-Dollar-Tools entwerfen und anschließend auf der Xbox testen können. Stattdessen sind die gezwungen, für die Mitgliedschaft am Entwicklerprogramm von Microsoft satte 10.000 US-Dollar zu entrichten. Hinzukommt der damit verbundene Papierkram.

Warum bietet man Indie-Entwicklern nicht einfach die Möglichkeit, ihre Spiele auf dem Xbox Live Marktplatz zur Verfügung zu stellen, 30 Prozent des Ertrags an Microsoft abzutreten und mit etwas Glück gutes Geld zu verdienen, fragt Brown und nimmt gleichzeitig das Dashboard beziehungsweise das Betriebssystem der Xbox 360 verbal unter Beschuss.

Den kompletten Blogeintrag findet ihr unter dem folgenden Direkt-Link.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Wenn Apple eine Konsole herausbringen würde, dann könnte MS, SONY, NINTENDO einpacken.

    • Hm… wer weiß
      Apple hatte doch schonmal eine Konsole namens “Apple Pippin” und die verlor maßlos gegen Sonys PlayStation… ;)

      Klar heute könnte Apple auch was anderes Reißen, wie wäre es denn mit einer Verbündung von Apple und Sony oO
      Für beide Konzerne ist Microsoft der Größte Feind den es gibt, ich frage mich warum sich die beiden bis heute nicht auf dem Gebiet verbündet haben, Akkus und Kameralinsen usw. kaufte Apple ja eine lange Zeit von Sony…

    • @NeverEverUK

      Laut einige Gerüchten soll das nächste IPhone eine Kamera komplett von Sony drin haben.

    • @FreshPrince

      AAAAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA

      -.-

    • Vielleicht hast du sogar recht. Es gibt ja genug Leute die Zeug mit nem Apfel kaufen, obwohl es die geliche (oder auch bessere) Technik von anderen Herstellern billiger gibt.

      Traurig aber war.

      Wusstest du das ei Großteil der Teile fürs Iphone von Samsung kommen?

      Wobei Apple ja mit dem Pippin auch auf die Schnauze gefallen ist. Eher bauen sie AppleTV aus, dann gibts Angry Birds in HD…

  2. Oh je, ein Schaf…

  3. So ein Unsinn, mittlerweile steckt der Großteil von Apples Innovation im Design der Hülle und im Logo xD. Auf die Idee mit Siri hätten viele kommen können, aber die meisten halten es halt (teilweise zurecht) für einen zusätzlichen Kostenfaktor mit wenig tatsächlichen Nutzen. Smartphones und Tablets haben sie auch nicht erfunden, und die Verehrung der Produkte kommt eher von einem zugegeben genialen Marketing (Kompliment also an die Marketingchefs und Designer und nicht an die Programmierer und Chefs) und dem Luxus-Feeling, weshalb viele ihr iPhone mittlerweile am ehesten zum Prahlen benutzen. Und als Kunde, der auch auf den Preis schaut, weiß ich nicht, warum ich womöglich nur für den angebissenen Apfel auf dem Cove 150€ Preisaufschlag auf ein anderes Smartphone zahlen soll (z.B. ein Samsung Galaxy S*) das in etwa gleichviel kann.

  4. Jau apple und konsole, das ich nicht lache!!!
    Bleib mal bei der realität.
    Wenn das smartphone sagen wir 700 takken und der lappi 1600 kostet, was bitte kostet die konsole dann? Goldene mitte 1200 oder wie???
    Und dann soll ich am besten noch mit ipad zocken

    • Tja da hast du recht mit dem Preis für die Apple Konsole aber es gibt bestimmt viele Leute die das auch kaufen würden.

  5. Der schärfsten konkurrenten der neuen konsolen werden meiner meinung nach:

    Die konsole von steam
    Ouya
    Und evtl gamestick

    • Ich sehe bei Ouya und SteamBox auch eine Konkurenz für MS und SONY, ich hoffe die Preise für dich Spiele gehen damit runter.

      • ich glaube eher im gegenteil. die androidmarkplatz preis werden angehoben, durch die konsole wird ja mehr qualität geboten.

    • Steam wird so eine Art PC in anderer Hülle. Nichts anderes sagt Valve selbst.
      Wenn das Ding aber nur Zugriff auf Staem hat, dann kann man sich auch nen anderen PC mit Wohnzimmerdesign holen und ist damit besser beraten. Alienware oder so ein Zeug.

    • Mit Ouya könntest du Recht haben. Das wird ne interessante Sache. Technisch wird es nicht mithalten können, aber es wird Preisdruck ausüben.

  6. Microsoft ist doch der allerletzte Drecksverein!! Geldgeile, Profitgierige Mistsäcke nichts weiter. Glaube nicht das ich in Zukunft nochmal eine XBOX kaufen werde vorallem dann nicht wenn die Gebrauchstspielsperre kommen wird. Da müsste sich schon einiges ändern.

    • Chill mal. Ich bin zwar auch kein Fan von MS, aber:

      Alle Unternehmen sind profitorientiert. Wir leben im Kapitalimus, da ist das so. Glaubts du Sony, Nintendo, Valve oder sonst ein Unternehmen verschenkt irgend etwas?
      Die Spielregeln, nicht die Spieler…

      Wenn sie schon was “verschenken” (z.B. Subvention von Konsolenpreisen), dann um danach nur noch mehr Geld zu scheffeln (Lizenzen).

      Letzlich machen die das für ihre Aktionäre. Und das sind nicht nur Geldsäcke, sondern auch Tante Anneliese mit ihrer Riesterrente.

  7. Es fehlt die information im Text das er die letzten 5 Jahre kritiziert. Wen man den text so liest könnte man annehmen er bezieht sich auf die next gen.
    Zudem arbeitet der Bursche scheinbar seit 2000 nicht mehr bei microsoft, seine kritik darf man also auch mit vorsicht geniesen.

  8. Leute nimmt ihn nicht ernst er kritiziert auch Nintendo und Sony.
    Und ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen das eine Registrierung als Entwickler 10000$ kostet… Ich glaube er verwechselt arcade mit indi-games.
    Hier mal die news Nischen ausführlicher
    http://mobile.pcgameshardware.de/Xbox-360-Konsolen-28561/News/Xbox-360-Ex-Manager-Kritik-Microsoft-1055066/

  9. Schachgruber_Fanatisch_hochauf_Zwetschken

    @FreshPrince

    Was Apple? Und MS und Sony könnten einpacken?

    Hast du dich versehentlich heute Früh nackt auf dein Iphone gesetzt so das es in einem Arschloch Gelandet is? Denn die zeit is reif das langsam mal wider raus zu ziehen mein freund!

Verwandte Artikel

Xbox 360: Microsoft kündigt offizielle 500 Gigabyte-Festplatte an – Update

vor 11 Tagen - In den USA bietet Microsoft ab sofort Festplatten für die Xbox 360 an, die es auf einen Speicherplatz von stattlichen 500 Gigabyte bringen.
10 Kommentare

Xbox Live: Ultimate Game Sale – Die Angebote des fünften Tages in der Übersicht

vor 51 Tagen - Auch am heutigen Samstag warten auf dem Xbox Live Marktplatz verschiedene Schäppchen auf euch, die im Rahmen des sogenannten Ultimate Game Sale angeboten werden.
7 Kommentare

Games with Gold: Super Street Fighter 4: Arcade Edition & Charlie Murder kostenlos für Xbox 360

vor 77 Tagen - Falls ihr im Besitz einer Xbox 360 seid und zudem ein Gold-Abo euer eigen nennt, dann könnt ihr ab sofort die beiden Spiele "Super Street Fighter 4: Arcade Edition" und "Charlie Murder" ohne Zusatzkosten laden.
0 Kommentare

Xbox 360: Findet das Game DVR-Feature den Weg auf die betagte Konsole?

vor 110 Tagen - Schenken wir aktuellen Gerüchten Glauben, dann wird zukünftig auch auf der Xbox 360 die Möglichkeit bestehen, Gameplay-Videos aufzuzeichnen. Eine Bestätigung durch Microsoft steht aber noch aus.
0 Kommentare

Games with Gold: Im April mit Hitman Absolution und Deadlight – Update

vor 153 Tagen - Das Games with Gold-Programm wird auch im April 2014 fortgesetzt. Und wie die Redmonder inzwischen bestätigten, zählen ”Hitman Absolution” und ”Deadlight” zu den kostenlosen Angeboten.
7 Kommentare