25. Februar 2013, 14:30 Uhr

Xbox 720 und die Leaks: Vermeintliche Razzia nicht von Microsoft initiiert

()



In der vergangenen Woche erreichte uns die Meldung, dass die Wohnung des vermeintlichen Insiders “Dan” beziehungsweise “SuperDaE”, der in den vergangenen Monaten immer wieder angebliche Details zur Xbox 720 veröffentlichte, im Rahmen einer Razzia auf den Kopf gestellt wurde.

Und während sich die Verantwortlichen von Microsoft zu “SuperDaE” als Person nicht äußern möchte, versicherte man in einem aktuellen Statement zumindest, dass man mit der Razzia bei “Dan” nichts zu tun haben möchte. Zumal man auf die internen Sicherheitsmechanismen vertraut und sicher ist, dass bisher keine internen Details zur Xbox 720 nach außen drangen.

“Microsoft hat die Untersuchung bei dieser Person durch das FBI nicht – wie in verschiedenen Medienberichten behauptet – initiiert. Wir nehmen unsere Sicherheit sehr ernst und haben derzeit keine Beweise für eine Kompromittierung unseres Netzwerks vorliegen. Weiter werden wir uns zu dieser Angelegenheit nicht äußern”, so ein Sprecher des Unternehmens.

Schenken wir aktuellen Gerüchten Glauben, dann wird Microsoft am 26. April Nägel mit Köpfen machen und die Xbox 720 offiziell enthüllen. Weitere Details zu diesem Thema findet ihr hier.

2   Kommentare  
  • JackPBeam

    “Wie Microsoft auf Anfrage bestätigte, ist die FBI-Razzia beim vermeintlichen Insider “Dan” nicht auf eine Initiative des Unternehmens aus dem US-amerikanischen Redmond zurückzuführen.”

    Hm, würde ich als Unternehmen eine Sicherheitslücke eingestehen, somit Zeitgleich offiziell machen die Hardware der kommenden Xbox deutlich unter der PS4 liegt und damit auch jedes Kommende Xbox Event zerstören!?

    Nein, ich würde mich wie Microsoft hinstellen und alles abstreiten, kommt schon es ist bekannt das Microsoft mit FBI/NSA zusammenarbeitet (WindowsVista), mit Sicherheit ist es kein Zufall das der DurangoLeaker plötzlich eine FBI Razzia kriegt, für wie Dumm hält Microsoft die meist Amerikanischen Kunden!?.
    Herrlich.


    1. bernhard

      Der Tüp wurde von MS, EBay, PayPay, Blizzard, Valve, usw verklagt. Paypal Ebay und so hätten da auch genug Gründe. Genug dreck am stecken hatte er und die Daten zur Box sind da das wenigste Übel.


Comments are closed.