Battlefield 3: Angriffe auf die Server und das Battlelog

Autor:

Electronic Arts und DICE haben mitgeteilt, dass es derzeit zu Problemen beim Zugriff auf die Online-Modi von "Battlefield 3" kommen kann. Gleiches gilt für den Battlelog-Service. Die Spieler werden unter Umständen mit unschönen Aussetzern konfrontiert. Der Grund wurde zwischenzeitlich lokalisiert.

Via Twitter gaben die beiden Unternehmen bekannt, dass die Server derzeit mit einigen Attacken zu kämpfen haben. Die Verursacher verfolgen offenbar das Ziel, diese in die Knie zu zwingen, sodass kein uneingeschränktes Spielen mehr möglich ist.

Gleichzeitig entschuldigten sich die Macher für die Unannehmlichkeiten und hoffen, dass die Server-Probleme schnellstmöglich aus der Welt geschafft werden können. Via Twitter möchte uns DICE über den weiteren Verlauf in Kenntnis setzen.

Auch interessant

Zum Thema

  • Battlefield 3: EA gesteht ungerechtfertigte Banns ein

    vor 4 Jahren - Wie EA eingestand, wurden durch einen Fehler der Anti-Cheat-Software Punkbuster einige Spieler in "Battlefield 3" ungerechtfertigterweise gebannt.
    PC
    6
  • Battlefield 3: Shooter kann ab sofort kostenlos über Origin geladen werden

    vor 4 Jahren - In der aktuellen "Auf's Haus"-Aktion können Origin-Mitglieder "Battlefield 3" und "Plants vs Zombies" kostenlos auf den PC laden. Das Angebot endet am 3. Juni ...
    PC
    14
  • Battlefield 3: Double-XP-Weekend im Anmarsch

    vor 5 Jahren - "Battlefield 3"-Spieler können in Kürze an einem weiteren Double-XP-Weekend teilnehmen. Der Start erfolgt am 23. Mai 2013 um 11. Uhr.
  • Battlefield 3: Premium-Service bringt es auch 3,5 Millionen registrierte Nutzer

    vor 5 Jahren - Offiziellen Angaben zufolge bringt es der "Battlefield 3: Premium"-Service mittlerweile auf rund 3,5 Millionen registrierte Nutzer, die EA zuletzt 120 Millionen US-Dollar in die Kassen spülten.
  • Battlefield 3: Premium Edition ab 34,97 Euro im Angebot

    vor 5 Jahren - Falls ihr kostengünstig in den Besitz der "Battlefield 3: Premium Edition" kommen möchtet, solltet ihr einen Blick in den Produktkatalog des Versandhändlers Amazon werfen.