EA Sports: Vier Spiele für die Xbox One angekündigt und Videos zur Ignite-Engine

Autor:

FIFA 14

EA Sports bestätigte im Rahmen der Xbox-One-Ankündigung, dass die neue Konsole innerhalb der ersten zwölf Monate nach dem Launch mit vier EA-Sportspielen ausgestattet wird. Dabei handelt es sich um “FIFA 14″, “NBA LIVE 14″, “Madden NFL 25″ und “EA SPORTS UFC”, die aber auch für die PlayStation 4 erscheinen.

Die Titel basieren auf der neuen Ignite-Spielengine. Passend zur Bestätigung wurden einige Videos in den Umlauf gebracht, in denen die neue Engine und auch die bestätigten Sportspiele in den Mittelpunkt rücken. Die Engine wird Features wie True Player Motion und Human Intelligence bieten, die noch realistischere Sportspiele auf den Bildschirm zaubern sollen. Auf der E3 2013 werden weitere Einblicke gewährt, heißt es.

httpv://www.youtube.com/watch?v=Mu-4nWuju0c

httpv://www.youtube.com/watch?v=1RThSIo31ZA

httpv://www.youtube.com/watch?v=e7DbA6xDi_g

httpv://www.youtube.com/watch?v=Rsva6MaATHA

Auch interessant

Zum Thema

  • EA Sports: Weitere PC-Titel in Aussicht gestellt

    vor 1 Jahr - In den vergangenen Jahren schienen die Verantwortlichen von EA Sports den PC als Plattform ein wenig zu vernachlässigen. Sollte die entsprechende Nachfrage vor...
    PC
    0
  • Ab März 2015 gibt es kein EA Sports Season Ticket mehr:

    vor 3 Jahren - Electronic Arts hat mitgeteilt, dass es ab März 2015 kein EA Sports Season Ticket für PS3 und Xbox 360 mehr geben wird. Die bis dahin erworbenen Tickets behal...
  • EA Sports: Season Ticket ab heute erhältlich

    vor 6 Jahren - EA Sports hat mitgeteilt, dass ab heute das sogenannte Season-Ticket für Xbox360 erhältlich ist. Das Ticket schlägt jährlich mit 2.000 M…
  • EA Sports zeigt Interesse an Indie-Titeln:

    vor 6 Jahren - Wie Andrew Wilson, Senior Vice President bei EA Sports, im Gespräch mit NowGamer verlauten ließ, ist man durchaus daran interessiert, Part…
    All
    0
  • EA Sports: Kommende Titel mit Kinect-Unterstützung

    vor 6 Jahren - Im Rahmen der E3-Pressekonferenz ließ es sich Peter Moore, seines Zeichens Oberhaupt von EA Sports, nicht nehmen, seinen Freunden und ehema…