Plague Inc.: Ebola-Epedemie führt zu mehr Downloads

Autor:
Plague Inc.: Ebola-Epedemie führt zu mehr Downloads

Die Popularität von "Plague Inc." konnte dank der Ebola-Epidemie deutlich zulegen. Allein in den vergangenen zwei Wochen stieg der Absatz um 50 Prozent.

"Plague Inc." war in den Stores schon immer ein sehr beliebtes Spiel, allerdings schaffte es die Verbreitung von Ebola, den Absatz noch einmal nach oben zu treiben. Das Spiel, in dem ihr mit Viren, Nanobots und anderen fiesen Hilfsmitteln die Menschheit ausrotten müsst, wurde in den vergangenen zwei Wochen rund 50 Prozent häufiger heruntergeladen.

Für die Bestätigung sorgte der Entwickler James Vaughan: "Es ist das erste Mal, das etwas aus der realen Welt einen Effekt auf die Verkaufs-Charts ausübt, insbesondere seit Ebola nach Amerika kam", so Vaughan im Gespräch mit Polygon. "Die Menschen sind neugierig und möchten mehr über infektiöse Krankheiten erfahren. Plague Inc. kann dabei eine Rolle spielen, weil es veranschaulicht, wie infektiöse Krankheiten Verbreitung finden können."

Bei "Plague Inc." handelt es sich um ein Spiel, das seit einiger Zeit über iTunes, Google Play und Steam angeboten wird. Darin stehen die Spieler vor der Aufgabe, verschiedene Bedrohungen wie Pilze oder die bereits erwähnten Viren und Nanobots möglichst effizient zu verbreiten, bevor sie entdeckt und mit daraufhin entwickelten Gegenmitteln ausgerottet werden können. Dabei sind abhängig von der gewählten Bedrohung verschiedene Taktiken nötig. Mal erfolgt die Verbreitung völlig unbemerkt, sofern die Symptome erst spät entwickelt werden, auch kann es nötig sein, von Anfang an recht aggressiv und tödlich vorzugehen.

1414024403116_wps_8_By_Dan_Bloom_Sales_of_a_s.0.0_cinema_960.0

Auch interessant