Halo: The Master Chief Collection im Test – Unser Review-Video zur Xbox One-Sammlung

Autor:
Halo: The Master Chief Collection im Test – Unser Review-Video zur Xbox One-Sammlung

In der nächsten Woche erscheint die "Halo: The Master Chief Collection". Wir konnten uns die Sammlung bereits anschauen und haben unsere Eindrücke in ein Review-Video verfrachtet.

Vor fast dreizehn Jahren erschien "Halo: Combat Evolved" für die erste Xbox und startete eine große Erfolgsgeschichte. 10 Spiele sind mittlerweile verfügbar und stellen im Grunde nur das Epizentrum eines Milliarde-Franchise dar. Die originale "Halo"-Serie beschreibt die Abenteuer der Spiel-Ikone Master Chief. Diese vier Titel wurden nun auf die Xbox One portiert. Ein einfacher Port? Wohl kaum. Was euch in "Halo: The Master Collection" erwartet, verraten wir euch hier.

Tipp: Abonniert unseren Youtube-Kanal und verpasst kein weiteres Video!

Re-Master Chief

Bereits 2011 erschien "Halo: Combat Evolved Anniversary" für die Xbox 360. Der älteste Halo Titel wurde somit ins HD-Zeitalter gebracht und glänzte dank neuer Texturen in neuem Schein. Diese Version befindet sich ebenfalls in der neuen Master Chief Collection. Dank eines besonderen Features, können wir nahtlos zwischen der alten und der neuen Optik wechseln und uns selbst davon überzeugen, wie Halo vor 13 Jahren aussah.

Da "Halo 2" nun zehn Jahre alt wird, bekam auch dieser Titel einen Re-Master spendiert und sieht nun nahezu zeitgemäß aus. Die neuen Texturen und Lichteffekte lassen zu weilen schon beinahe vergessen wie alt das Orignal ist. Und auch hier können wir per Knopfdruck zur alten Optik wechseln.

Als wäre das noch nicht genug Grafik-Politur, laufen alle vier Titel in 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde. Dank der Neuauflagen von "Halo 1" und "Halo 2" haben wir nun eine angenehme Steigerung der optischen Qualität über alle vier Teile hinweg. So macht Video-Spiel-Geschichtsunterricht Spaß!

Ganz nach meinem Geschmack

Dass alle vier originalen "Halo"-Teile nun auf der Xbox One spielbar sind, ist nur die Spitze des Eisbergs. 343 Games haben sehr viel mehr aus der Solo-Spieler-Erfahrung herausgeholt. Alle Missionen sind von Anfang an verfügbar und können direkt ausgewählt werden. Neben den bekannten Schwierigkeitsgraden können wir den Punkte-Multiplikator durch das Auswählen von "Schädeln" erhöhen. Diese "Schädel" beeinflussen unser Spiel und sorgen für knackige Herausforderungen. So lassen Gegner beispielsweise mehr Granaten fallen oder können mehr einstecken.

Die ultimative Spielerfahrung bieten allerdings die Spiellisten. Diese speziellen Listen wurden von 343 Games zusammengestellt und geben uns die Möglichkeit, besondere Abschnitte thematisch passend zu erleben. Es gibt Listen für einzelne Titel oder auch übergreifend über alle vier Spiele. So lassen sich beispielsweise die epischsten Schlachten von "Halo 1" bis "Halo 4" an einem Stück genießen. Und das nicht nur alleine! Die meisten Spiellisten sind im Koop-Modus spielbar und so haben wir erstmals die Möglichkeit, die gesamte Geschichte von "Halo: Combat Evolved" kooperativ zu spielen.

Doch nicht nur inhaltlich schenken uns 343 Games große Freiheiten, auch das nötige Tuning in Sachen Handling wurde bedacht. So können wir das Controller-Layout sowie bevorzugte Einstellungen wie Blickinvertierung für alle vier Titel festlegen und speichern.

Das Master-Menü

Bei all dem Umfang ist es wichtig, stets den Überblick zu behalten. Hier sind oftmals die einfachsten Lösungen auch die besten. Das Master-Menü verbindet geschickt alle Möglichkeiten und zeigt uns auf einen Blick, wo wir uns befinden. Einmal durchgeklickt, ist alles schnell erreichbar. Die grundlegendsten Optionen können jederzeit per Druck auf die Start-Taste ausgewählt werden.
Hier können wir zum Beispiel unser Profil bearbeiten. Ob Clan-Tag oder Logo, alles befindet sich an dieser zentralen Stelle und ist schnell erreichbar. Selbst die Farben für die einzelnen Mehrspieler-Modi und unser Waffen-Loadout für "Halo 4" kann von hier aus konfiguriert werden.

Das Master-Menü ist eine willkommene Zentrale für alle "Halo"-Fans, denn von hier aus können wir auch schnell auf Hintergrundinformationen oder den "Halo"-Channel zugreifen.

re-master-chief_2

Der Halo-Channel

Diese neue App versorgt uns mit weitreichenden Informationen aus dem Halo-Universum und hält uns immer auf dem laufenden. Hier können wir auch die Live-Action-Serie "Halo: Nightfall" verfolgen und nach Lust und Laune ansehen.

Ein besonderes Feature wird "Halo 1" und "Halo 2" zu Teil. Im Spiel befinden sich teils versteckt kleine Terminals, über die wir direkt auf den Channel zugreifen können. Einmal angeklickt sehen wir einen kurzen Film, der uns hilft, die aktuelle Handlung besser zu verstehen.

Großes Kino

"Halo 2" bekam für die Anniversary Edition zusätzlich neue Filme für die Zwischen-Sequenzen. Diese wurde nicht einfach mit neuen Texturen versehen, sondern komplett neu insziniert. Um nicht nur inhaltilich sondern auch optisch eine passende Verbindung zum kommenden "Halo 5: Guardians" zu erlangen, wurden aufwändige Cutscenes produziert, die sich definitiv sehen lassen können. Leider ist der Sprung zur Ingame-Grafik immer wieder etwas ernüchternd.

Mehrspieler denn je

Über 100 Multiplayer- und Spartan-Ops-Karten. Das muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen! 343 Games haben sowohl für den kooperativen als auch für den kompetetiven Multiplayer alle Register gezogen. Neben öffentlichen Spielen haben Besitzer von "Halo: The Master Chief Collection" die Möglichkeit, private Spiele zu erstellen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Spielmodi können angepasst und auf allen beliebigen Karten ausgetragen werden.

Dabei ist der Mehrspieler-Modus des ersten "Halo"-Teils erstmals via Xbox Live spielbar. Auch im Mehrspielermodus wurde "Halo 2" wieder gefeiert. Anlässlich des zehnten Geburtstags und aufgrund der Tatsache, dass Halo 2 ein Publikumsliebling ist, wurden alle 25 Karten aus dem Originalspiel in die "Halo: The Master Chief Collection" verfrachtet. Zusätzlich wurden die sechs beliebtesten Karten komplett neu interpretiert.

Fazit

Man muss kein "Halo"-Fan sein, um hier in Euphorie zu geraten. Dieser Umfang ist beispiellos und verdient Anerkennung. Allein die unzähligen Stunden, die wir in Solo-Missionen verbringen können, reichen bis zum Release von "Halo 5: Guardians". Die Schattenseite des Umfangs: Bereits zum Release der "Halo: The Master Chief Collection" muss ein 15 GB großer Patch geladen werden. Bis Ende des Jahres sollen es insgesamt sogar 70 GB sein, die "Halo: The Master Chief Collection" auf unserer Festplatte beansprucht. Doch irgendwo muss der Inhalt schließlich gespeichert werden.

343 Games belohnen Fans mit einem unglaublichen Paket an Inhalten. Wer bisher nur wenig von "Halo" gesehen oder gespielt hat, bekommt die Möglichkeit, ein Stück Videospielgeschichte aufzuholen. Fans der Serie sollten spätestens jetzt scharf über den Kauf einer Xbox One nachdenken.

Auch interessant

Zum Thema

  • Halo The Master Chief Collection: 343 Industries nennt neue Details zu den kommenden Verbesserungen

    vor 4 Tagen - Bekanntermaßen arbeitet 343 Industries an umfangreichen Updates für "Halo: The Master Chief Collection". Nun haben die Entwickler ein neues Status-Update bere...
  • Halo The Master Chief Collection: Status-Update zum Xbox One X-Upgrade und mehr

    vor 1 Monat - In einem Status-Update sprachen die Entwickler von 343 Industries ausführlich über die kommenden Neuerungen, die die "Halo: The Master Chief Collection" mit d...
  • Halo The Master Chief Collection: Welche neuen Features wünscht ihr euch?

    vor 2 Monaten - 343 Industries hat der Community die Frage gestellt, welche Features und Verbesserungen sie sich für die "Halo: The Master Chief Collection" wünschen. Erweite...
  • Halo The Master Chief Collection: Hat keinen Einfluss auf Halo 6

    vor 3 Monaten - Ein kleines und erfahrenes Team innerhalb von 343 Industrie arbeitet nach wie vor an Verbesserungen für die "Halo: The Master Chief Collection". Die Entwicklun...
  • Xbox One X: Update für Halo The Master Chief Collection weiter in Arbeit

    vor 3 Monaten - Der Entwickler 343 Industries möchte sich in absehbarer Zeit zur Xbox One X-Unterstützung der "Halo: The Master Chief Collection" äußern. Im Vorfeld kam die...