Sunset Overdrive: Unser Video-Test zum abgedrehten Xbox One-Actionspiel

Autor:
Sunset Overdrive: Unser Video-Test zum abgedrehten Xbox One-Actionspiel

Willkommen in Sunset City! Hier ist alles möglich! Ob sich ein Trip in die völlig überdrehte Welt von "Sunset Overdrive" lohnt, verraten wir euch hier.

Wir haben uns "Sunset Overdrive" näher angeschaut und verraten euch in unserem Video-Review, ob der Kauf des exklusiven Xbox One-Titels lohnt.

Story

Fizzco ist eine der führenden Firmen in Sachen Getränke und schmeißt zum Verkaufsstart des neuen Energy-Drinks Overcharged eine Party in Sunset City. Leider wurden keine Kosten in die Erprobung der Inhaltsstoffe investiert und so mutieren alle, die das Trend-Getränk zu sich nehmen, innerhalb kürzester Zeit zu klumpigen Mutanten. Eigentlich wollen wir nur schnell aus der Stadt abhauen. Da diese allerdings gut verriegelt ist, müssen wir wohl oder übel anderen Überlebenden bei ihren Luxus-Problemen helfen, um der Freiheit ein Stückchen näher zu kommen.

Dabei begegnen uns viele witzige Charaktere. Ob durchgeknallte Pfadfinder, die sich einem Samurai-Kult gleich verbarrikadieren, Hipster-Oxford-Studenten oder etwas übereuphorische Larp-Spieler. Alle Charaktere sind stark überzeichnet und strapazieren unser Zwergfell.
Der Tenor von "Sunset Overdrive" ist Spaß und dieser begegnet uns an jeder Ecke. Besonders amüsant ist die Tatsache, dass die Figuren immer wieder Anspielungen darauf machen, dass sie sich in einem Spiel befinden.

Tipp: Abonniert unseren Youtube-Kanal und verpasst kein weiteres Video!

Gameplay

Müsste man "Sunset Overdrive" mit wenigen Worten beschreiben, klänge das in etwa so: "Tony Hawk’s Pro Killer Cluster Fuck Nexus Splosion Party Overkill Panties". Wir grinden, bouncen, smashen, gleiten, hängen, schwingen, ballern, fetzen, schießen, springen, fliegen und jagen alles in die Luft, was nicht bei drei auf dem Baum ist.

Was einerseits eine große Stärke ist, sorgt andererseits dafür, dass "Sunset Overdrive" nicht für jedermann geeignet ist. Nur wer sich gänzlich auf das Spiel einlässt, wird sich zurechtfinden und nicht mit Knoten in den Fingern zuckend vor dem Bildschirm liegen.
Im Grunde geht es darum, so stylisch wie möglich riesige Horden von Gegnern umzunieten. Gelingt uns das, füllt sich unser Style-Meter und das Chaos wird noch größer. Mehr Feuer, mehr Blitze, mehr von allem.

Doch bei all der spielerischen Freiheit kann es auch langweilig werden, Gegner zu grinden und diese unter Dauerbeschuss zu nehmen. Hier wirken Insomniac Games auf vielen Wegen entgegen. Das Arsenal an irren Waffen sorgt für die nötige Abwechslung im Kampf selbst. Ob wir explodierende Teddies, elektrisch geladene Schallplatten, flammende Bowlingkugeln oder Säure-spritzende Gießkannen schießen: Wie in der Story selbst bleibt auch hier kein Auge trocken.

Sunset Overdrive - Bild 1

Innerhalb der Storymissionen haben wir eine Menge unterschiedlicher Aufgaben. Dazu gehören Tower-Defense-Missionen, große Endbosse und viele kleinere Tätigkeiten. Nebenher gibt es einiges zu sammeln, um unsere Kräfte noch irrsinniger werden zu lassen. Und wem das noch nicht reicht, kann sich in Nebenmissionen und Herausforderungen beweisen. Insomniac ist auf diese Art etwas besonderes gelungen: Jedes Mal wenn wir das Gefühl haben, das Spiel könnte langweilig werden, entdecken wir etwas Neues, das uns bei Laune hält.

Hierfür sorgen auch neue Fähigkeiten, die wir erst im Laufe des Spiels dazu erhalten. Neben diesen können wir durch den Erwerb von Amps und Overdrives Anpassungen an unserem Spielstil vornehmen.

Präsentation

"Scott Pilgrim" trifft "inFamous" im Comic-Laden. Was klingt, wie der Anfang eines Nerd-Gags, ist die Zusammenfassung der optischen Präsentation von "Sunset Overdrive". Alles ist bunt, überzeichnet, laut, schrill und schräg. Riesige Worte kommentieren einem Comic-gleich verursachte Schäden oder Zustände. Soundwellen bebildern laute Geräusche. Und wen wir auch treffen, er sieht aus wie eine Karikatur einer Karikatur. Schneller spritziger Humor sorgt für ein Feuerwerk teils subtiler Gags die Videospielenthusiasten in euphorisches Gelächter versetzen.

Sunset Overdrive - Bild 2

Hier dürfen wir sogar selbst etwas kreativ werden. Wir gestalten unseren Protagonisten selbst und bekommen hierfür eine große Kiste voller WTF zur Verfügung gestellt, die ständig wächst. Wer wollte nicht schon immer mal in Cowboystiefeln und einen Bikini-Höschen auf Mutanten-Jagd gehen. Hier werden Träume erfüllt, an die wir uns nicht einmal erinnern können!

Das Versprechen seitens Insomniac, wir würden nicht einmal bemerken, dass "Sunset Overdrive" nur in 900p läuft, geht auf. Denn die Grafik ist gestochen scharf. Lauschen wir nicht gerade punkigen Riffs und Gesängen, werden wir Zeuge einer richtig guten deutschen Synchro. Qualität wo wir hinsehen und hören. Doch wie das Gameplay, befindet sich auch die Umsetzung abseits des Mainstreams. Nicht jeder wird mit der überdrehten Reizüberflutung etwas anfangen können.

Multiplayer

Sollte uns trotz der vielen Beschäftigungsmöglichkeiten des Solo-Modus mal langweilig werden, können wir uns an einem Fotoautomaten in ein gemeinsames Spiel mit sieben weiteren Verrückten beamen und dort kooperativ für Chaos sorgen. Kurz abgestimmt, welche Mission als nächstes lockt, stylen wir unseren Weg ans Ziel und erleben im Team den Wahnsinn von "Sunset Overdrive". Einziger Haken: Möchten wir wieder in den Solo-Modus zurück, müssen wir erneut zu einem Foto-Automaten.

Umfang

Neben der Story, die uns gut 10 Stunden beschäftigt, haben wir etliche Nebenmissionen und Herausforderungen, die uns ebenfalls gut unterhalten. Das Sammeln von Zutaten für neue Amps, also Fähigkeiten, sorgt ebenfalls für eine längere Spielzeit. Und Bestenlisten motivieren uns auch nach der Kampagne dazu, unsere Skills weiter zu trainieren.

Sunset Overdrive - Bild 3

Fazit

Auch wenn "Sunset Overdrive" auf den ersten Blick massentauglich wirkt, wird sich nicht jeder davon angesprochen fühlen. Nur wer sich dem Multitasking gewachsen fühlt und mit der ständigen Reizüberflutung klar kommt, wird seine Freude in Sunset City finden. Diese ist dann allerdings sehr groß und bietet eine einzigartige Spielerfahrung. "Sunset Overdrive" ist ein abgefahrener Trip in eine noch abgefahrenere Welt der unbegrenzten Möglichkeiten.

Auch interessant

Zum Thema

  • Sunset Overdrive: Aktuell keine Xbox One X-Unterstützung geplant

    vor 2 Monaten - Um den Gerüchten der vergangenen Tage den Wind aus den Segeln zu nehmen, verwiesen die Entwickler von Insomniac Games auf die Tatsache, dass derzeit keine Xbox...
  • Sunset Overdrive: Nachfolger könnte auch ohne Microsoft realisiert werden

    vor 10 Monaten - Eigenen Angaben zufolge haben die Jungs von Insomniac Games nach wie vor Interesse an einem Nachfolger zu "Sunset Overdrive". Auch wenn das Studio diesen bisher...
  • Sunset Overdrive: Nachfolger und PC-Version möglich

    vor 1 Jahr - Wie sich aktuellen offiziellen Statements entnehmen lässt, sind sowohl ein Nachfolger als auch eine PC-Umsetzung zum schrägen Abenteuer "Sunset Overdrive" den...
  • Sunset Overdrive: Insomniac bekundet Interesse an einer PC-Version

    vor 1 Jahr - Könnte das schräge Abenteuer "Sunset Overdrive" doch noch den Weg auf den PC finden? Wie die Entwickler von Insomniac Games via Twitter bestätigen, ist das e...
    PC
    20
  • Sunset Overdrive: Erscheint es doch noch für den PC?

    vor 2 Jahren - Könnte Insomniac Games den irren Action-Titel "Sunset Overdrive" doch noch auf den PC bringen? Aktuell sind zumindest einmal mehr einige Gerüchte zu einer ver...
    PC
    10