DMC Devil May Cry: Definitive Edition im Test – Unser Video-Review zur überarbeiteten Neuauflage

Autor:
DMC Devil May Cry: Definitive Edition im Test – Unser Video-Review zur überarbeiteten Neuauflage

Auch das 2013 veröffentlichte "DmC" kommt nun in einer "Definitive Edition" auf die PS4 und Xbox One. Was es neben einer hübscheren Optik sonst noch im Gepäck hat, erfahrt ihr in unserem Video-Review.

Die Geschichte von "DMC" ist ein Reboot der ersten "Devil May Cry"-Teile. Dabei wurden die Grundbestandteile beibehalten, wobei die Handlung sowie Dante selbst einen modernen Anstrich bekam. Mundus, der Herrscher der Dämonenwelt, leitet einen großen Konzern, der die Kontrolle über die Medien und weitestgehend die Menschen hat. Mundus ist auf der Suche nach Dante und versucht, ihn mit allen Mitteln aus dem Weg zu räumen. Dante ist ein Nephilem. Das bedeutet, dass er das Kind eines Dämonen und eines Engels ist. Nur Nephilems sind im Stande, Dämonen-Meister zu töten. Da Mundus für den Tod von Dantes Mutter Eva und die Verbannung seines Vaters Sparda ist, hat Dante ein persönliches Motiv den größenwahnsinnigen Dämonen zur Strecke zu bringen.

Ninja Theory bekman von Capcom freie Hand, was die Neuinterpretation des Klassikers "Devil May Cry" angeht. Viel mehr noch: Es war Capcoms Wunsch, auch die ein oder andere radikale Änderung vorzunehmen. Und lässt man die Fanbrille beiseite und betrachtet des Ergebnis ganz nüchtern, kann man sagen, dass die Erzählweise sehr gelungen ist und sämtliche Entscheidungen mit Bedacht gewählt wurden. "DMC" ist bunter, fetziger und erstrahlt in einem neuen Anstrich. Dazu gehört auch der neue Dante. Dieser hat keine weißen Haare und ist nicht ansatzweise so gratziös wie sein Vorgänger. Er ist raubeinig und strotzt vor jugendlichem Leichtsinn sowie der unter Pupertierenden beliebten "Alles egal"-Haltung.

Tipp: Abonniert unseren Youtube-Kanal und verpasst kein weiteres Video!

Am grundlegenden Gameplay wurde im Grunde nicht viel geändert. Dante verfügt über unterschiedliche Hiebwaffen, die er im Kampf nahtlos wechseln kann. Seine Standardwaffe ist das Schwert Rebellion. Dieses ist zu wilden Kombos und zackigen Angriffen im Stande. Weniger brutal, dafür verdammt schnell, ist seine Engelssense. Lässt Dante diese rotieren, kann er auch größere Mengen kleiner Gegner in Schacht halten. Für besonders starke Gegner steht Dante Arbitter zur Verfügung. Diese Dämonenaxt ist zwar langsam, dafür umso brachialer. Die Engels- sowie die Dämonenwaffe können auch als Grapling Hook genutzt werden.

Mit der "DmC Definitive Edition" erhaltet ihr das Spiel in aufpolierten 1080p und 60 FPS inklusive einer Menge Anpassungen und Verbesserungen wie beispielsweise neu gesetzte Verstecke für Schlüssel und Türen. Zusätzlich bekommt ihr die Story-Erweiterung "Virgils Untergang", in der ihr als Dantes Zwillingsbruder die Geschichte weiterspielt. Virgil bekommt darüber hinaus exklusiv in der Definitve Edition die Möglichkeit, sich im blutigen Palast 60 Wellen von Gegnern zu stellen. Die Liste der Verbesserungen und Neuerungen ist lang und die Tatsache, dass auf das Feedback der Fans gehört wurde, zeigt wie bemüht Ninja Theory dabei sind, eine unschlagbare Spielerfahrung zu liefern, die über eine einfache Portierung hinausgeht.

Action-Fans, die "DMC" bisher nicht gespielt haben, sollten bei der "Definitiv Edition" unbedingt zuschlagen. Hier erwartet euch eine packende Geschichte im Stil eines rasanten Grindhouse Action-Films. Der Soundtrack untermalt mit hämmernden Klängen, was die Bilder stilsicher präsentieren. Solltet ihr die Version der letzten Konsolengeneration bereits gespielt haben, lädt euch die "Definitiv Edition" dank des Turbo-Modus auf eine besonders rasante Spritzfahrt ein, in der ihr euch nochmals austoben könnt. Auch die Kampagne um Virgil mag dem ein oder anderen entgangen sein und rechtfertigt einen Neukauf. Fans des ersten Teils kommen an der "Definitve Edition" kaum vorbei. Das Spielerlebnis ist runder und die Möglichkeiten nun noch vielfältiger.

Auch interessant

Zum Thema

  • Devil May Cry: Definitive Edition – Test-Wertungen in der Übersicht und 20 Minuten Gameplay

    vor 3 Jahren - Die ersten Test-Wertungen zur "Devil May Cry: Definitive Edition" sind da. Und wie die Übersicht verrät, dürfte der Kauf durchaus lohnen.
  • Devil May Cry: Definitive Edition – Anstößiger Text aus Zwischensequenz entfernt

    vor 3 Jahren - Wie inzwischen durchsickerte, haben die Entwickler aus der "Definitive Edition" von "Devil May Cry" ein wenig Text aus einer Zwischensequenz entfernt. Dabei ha...
  • Devil May Cry: Definitive Edition – PreLoad auf der Xbox One ab sofort möglich

    vor 3 Jahren - Dank des PreLoad-Features habt ihr auf der Xbox One ab sofort die Möglichkeit, eure "Devil May Cry: Definitive Edition"-Daten schon jetzt auf die Festplatte de...
  • Devil May Cry Definitive Edition: Turbo Modus im Video vorgestellt

    vor 3 Jahren - In einem neuen Video zur "Devil May Cry Definitive Edition" sehen wir den sogenannten Turbo-Modus, mit dem das Spielgeschehen um 20 Prozent beschleunigt wird.
  • Devil May Cry: Definitive Edition – Spiel läuft mit 60 FPS und ist nicht auf diese gelockt

    vor 3 Jahren - Die "Devil May Cry: Definitive Edition" wird, wie Capcom bekannt gab, mit 1080p und 60 Frames laufen. Diese sind zwar nicht fest, brechen aber laut der Aussage ...