The Division: Keine Strafen für Einzelspieler – Xbox One-Version unter 30 FPS?

Autor:
The Division: Keine Strafen für Einzelspieler – Xbox One-Version unter 30 FPS?

Der kommende Shooter "The Division" kann wahlweise als Einzelspieler aber auch in Gruppen in Angriff genommen werden. Abhängig davon, wie ihr euch entscheidet, wird sich der Schwierigkeitsgrad anpassen. Auch gibt es Gerüchte zur Framerate auf der Xbox One.

Das in wenigen Wochen erscheinende "The Division" richtet sich nicht nur an Zeitgenossen, die gemeinsam mit anderen Spielern auf das Schlachtfeld ziehen möchten. Vielmehr soll ein Shooter erschaffen werden, der Solo- und Multiplayer-Fans ansprechen kann. Aber werden Einzelspieler in "The Division" vor einer größeren Herausforderung stehen? In einem Gespräch mit VG247 betonte der Creative Director Magnus Jansen, dass Einzelspieler keinesfalls bestraft werden sollen. Die Schwierigkeit passt sich in Abhängigkeit davon an, mit wie vielen Spielern ihr in den Straßen unterwegs seid.

Das kann aber offenbar zu Missverständnissen führen. Bei einer Spielsession kam es vor, dass sich das restliche Team von einem Spieler entfernte und dieser danach deutliche Schwierigkeiten hatte, sich gegen die Gegner zur Wehr zu setzen. "Bei eurem Erlebnis ging das Spiel weiterhin davon aus, dass ihr innerhalb einer Gruppe von Spielern seid", heißt es dazu.  "Und die Inhalte wurden auf drei Spieler skaliert. Wir skalieren die Werte, die Zahl und zu einem gewissen Grad das Verhalten der Gegner abhängig davon, ob ihr allein, mit zwei, drei oder vier Spielern spielt. Wir möchten Solospieler nicht bewusst bestrafen oder zusätzliche Anreize schaffen, indem wir das Spiel härter gestalten. Absolut nicht. Die Größe der Gruppe entscheidet, was wir jederzeit auf die Spieler zukommen lassen."

Auch Jackfrags widmete sich in dieser Woche dem Shooter "The Division". Nach einer Spielsession war für ihn klar: "Die Xbox One-Version sieht gut aus, ohne Zweifel, mit einigen wirklich netten Wettereffekten. Es sind definitiv keine nativen 1080p und es läuft nur mit 30 FPS. Es gab Momente in den Kämpfen, in denen viele Spieler und Explosionen auf dem Bildschirm zu sehen waren und in denen ich definitiv spüren konnte, dass die Framerate unter 30 stürzte und es zu stottern begann." Die PC-Version möchte er in Kürze ausprobieren, allerdings scheint für ihn klar zu sein: "Ich werde das Spiel nach dem Launch definitiv auf dem PC spielen."

Quelle: VG247, WCCF

Auch interessant

Zum Thema

  • The Division: Weitere Infos zu "Letztes Gefecht" und Update 1.6

    vor 3 Tagen - Ubisoft hat die Fans von "The Division" passend zum Wochenende mit etwas Lektüre bedacht. In einer Pressemeldung verrät das Unternehmen nochmals, was euch in ...
  • The Division: Infos zu Last Stand und zum Update 1.6

    vor 4 Tagen - Ubisoft Massive hat erste Informationen zu "The Division: Letztes Gefecht" und dem Update 1.6 veröffentlicht. Unter anderem bestätigte das Unternehmen, dass d...
  • The Division Film: Stephan Gaghan schreibt das Drehbuch und führt Regie

    vor 4 Tagen - "The Division" kommt in absehbarer Zeit in die Kinos. Und damit die Story den Ansprüchen der Fans gerecht wird, wurde kein Geringerer als Stephan Gaghan mit d...
    1
  • The Division: Live-Stream zu "Letztes Gefecht" gestartet

    vor 4 Tagen - Am Donnerstag werden in einem Livestream zu "The Division" weitere Informationen zur kommenden Erweiterung "Last Stand" enthüllt. Schon heute steht ein passend...
  • The Division: Hinweise auf einen neuen Spiel-Modus und mehr aufgetaucht

    vor 7 Tagen - Seit dem Release wird der Online-Rollenspiel-Shooter "The Division" mit neuen Inhalten bedacht. So deuten aktuelle Hinweise darauf hin, dass wir uns unter ander...