Uncharted 4: Naughty Dog über Business-Enscheidungen und LEGO

Autor:
Uncharted 4: Naughty Dog über Business-Enscheidungen und LEGO
PS4

Wird es nach "Uncharted 4" einen weiteren Teil der Reihe geben? Laut Neil Druckmann sei es keine gute Business-Entscheidung, an dieser Stelle aufzuhören. Da die Rechte bei Sony liegen, hat er auf die Fortsetzung aber nur einen begrenzten Einfluss. “Uncharted 4: A Thief’s End” soll am 26. April 2016 exklusiv für die PlayStation 4 erscheinen.

In "Uncharted 4: A Thief’s End" wird Nathan Drake seine Reise beenden, allerdings ist noch unklar, wie sich der Held der Serie verabschieden wird. Dass wir nach "Uncharted 4" auf Drake verzichten müssen, versicherte auch Naughty Dogs Creative Director Neil Druckmann in einem aktuellen Interview nochmals. Zugleich ließ er durchblicken, dass dies keine gute Geschäftsentscheidung ist. Aber wird es mit der "Uncharted"-Reihe weitergehen? Das kann Druckmann nicht bestätigen.

Zunächst erklärte er: "Wir waren so lange mit dem Charakter zusammen… Er ist auf dem Höhepunkt seiner Bekanntheit, deshalb ist es keine gute Business-Entscheidung. Aber ich glaube, man kann ihm am besten Tribut zollen, wenn man zu seinen Glanzzeiten aufhört und seine Geschichte beendet." Letztendlich liegen die Rechte bei Sony, sodass Druckmann keinen entscheidenden Einfluss darauf hat, ob wir früher oder später ein neues "Uncharted" sehen werden. Aufgrund der Handlung von "Uncharted 4" sei es aber "wirklich schwierig", eine Fortsetzung mit Nathan Drake zu machen.

"Ob es das für Uncharted gewesen ist? Ich weiß es nicht", so seine Worte. "Letztendlich hat Sony die Rechte an Uncharted und sie können machen, was sie wollen. Aber mit dem Ende dieser Story wird es wirklich schwer sein, ein Sequel mit Nathan Drake zu machen. Vielleicht wird es ein Prequel geben, vielleicht wird es einen anderen Charakter geben – ich weiß es nicht. Aber dies ist das Ende für Nathan Drake."

An einer anderen Stelle widmeten sich die Entwickler der Möglichkeit, mit Lego besonders stressige Entwicklungsphasen zu meistern. Das sei besonders zur jetzigen Crunch-Time notwendig, in der die beteiligten Personen wirklich alles geben müssen, um "Uncharted 4" rechtzeitig ausliefern zu können. Und in dieser besonders kraftraubenden Phase muss man als Entwickler hin und wieder den Kopf frei bekommen, wobei offenbar LEGO und das Videospiel “LEGO Dimensions” behilflich sein können. Davon berichtet Creative Director Neil Druckmann auf Twitter.


Quelle: Play3.de

Auch interessant

Zum Thema

  • Uncharted 4: Kopfgeldjäger-Update mit neuer Map, Modus und mehr

    vor 1 Woche - Naughty Dogy hat für "Uncharted 4: A Thief's End" ein neues Multiplayer-Update veröffentlicht, das unter anderem einen neuen Modus und eine neue Map in das Sp...
    PS4
    1
  • Uncharted 4: Bounty Hunters-DLC ab 1930 Uhr im Live-Stream

    vor 1 Woche - Unter dem Namen "Bounty Hunters" entsteht bei Naughty Dog zur Zeit der neueste Multiplayer-DLC zu "Uncharted 4: A Thief's End". Dieser wird am 21. September 201...
    PS4
    0
  • Uncharted 4: Wie würde die Kampagne in 1080p und 60fps aussehen?

    vor 2 Wochen - Das Action-Adventure "Uncharted 4" wird im November einen PS4 Pro-Patch erhalten. Doch wie würde die Kampagne des PS4-Blockbusters in einer Darstellung von 108...
    PS4
    4
  • Uncharted 4: Update 1.12 inkl. Patch-Notes veröffentlicht

    vor 4 Wochen - Für "Uncharted 4: A Thief's End" wurde in dieser Woche das Update 1.12 veröffentlicht. Es brachte unter anderem die neue Multiplayer-Karte "New Devon" mit sic...
    PS4
    0
  • Uncharted 4: Präsentation neuer Multiplayer-Inhalte am Abend

    vor 1 Monat - Nachdem aus der für gestern angesetzten Enthüllung der neuen Mehrspieler-Inhalte von "Uncharted 4: A Thief's End" nichts wurde, verschoben die Jungs von Naugh...
    PS4
    0