Virtual Boy: Schadete der VR-Industrie auf lange Sicht, meint Palmer Luckey

Virtual Boy: Schadete der VR-Industrie auf lange Sicht, meint Palmer Luckey
All

Geht es nach Oculus VR-Chef Palmer Luckey, dann schadete Nintendos Virtual Boy der VR-Industrie auf lange Sicht und bremste seinerzeit die Bemühungen anderer Unternehmen aus.

Mit der Ankündigung, dass das kommende Virtual-Reality-Headset Oculus Rift mit 599 US-Dollar beziehungsweise hierzulande 699 Euro zu Buche schlagen wird, dürften die Verantwortlichen von Oculus VR einiges an Staub aufgewirbelt haben.

Im Rahmen einer aktuellen Frage-und-Antwort-Runde auf Reddit stellte sich mit Palmer Luckey niemand geringeres als der CEO von Oculus VR den Frage der Nutzer und ging auf verschiedene Themen ein. Unter anderem wandte er sich der VR-Industrie an sich zu und gab zu verstehen, dass diese nicht nur von den hohen Preisen und der nur langsam fortschreitenden Technik ausgebremst wurde.

Auch Fehlschläge bekannter Unternehmen fügten der VR-Industrie auf lange Sicht Schaden zu. Als Beispiel nannte Luckey Nintendos Virtual Boy. Auch wenn dieser nicht über Sensoren zur Bewegungserkennung verfügte und somit eigentlich nicht als klassisches Virtual-Reality-System durchging, bremste Nintendos Bruchlandung die weitere Entwicklung von VR-Systemen erst einmal aus.

Allerdings fand Luckey auch positive Worte zum Virtual Boy. Insbesondere der hohe Kontrast des im Virtual Boy eingelassenen LED-Bildschirms fiel für damalige Verhältnisse beeindruckend hoch aus.

virtual boy

Quelle: Reddit

Auch interessant

Zum Thema

  • Nintendo Switch: Indie- und Triple A-Titel werden intern gleichberechtigt behandelt

    vor 2 Tagen - Wie Nintendos Park Masashi in einem Interview bestätigte, wird intern nicht zwischen Triple A- und Indie-Titeln unterschieden. Stattdessen werden alle Produkt...
    3
  • Nintendo: Zwei bis drei neue Mobile-Titel pro Jahr geplant – Weitere Partner denkbar

    vor 7 Tagen - Im Zuge eines aktuellen Statements sprach Firmenpräsident Tatsumi Kimishima auch über die Mobile-Pläne von Nintendo. Wie es unter anderem heißt, sind derze...
  • Nintendo: NES Mini und SNES Mini werden 2018 weiterhin produziert

    vor 3 Wochen - Auch zum "Nintendo Classic Mini: Super NES" beziehungsweise dem "Nintendo Classic Mini: NES" verlor Nintendo im Zuge des aktuellen Geschäftsberichts ein paar ...
    2
  • Nintendo: DLCs und In-Game-Events sollen zukünftig einen größeren Stellenwert einnehmen

    vor 3 Wochen - Eigenen Angaben zufolge möchte Nintendo dafür sorgen, dass die hauseigenen Titel zukünftig länger interessant bleiben. Ein Unterfangen, das mit DLCs und reg...
  • Nintendo: Fast eine Milliarde Euro Gewinn in den letzten neun Monaten – Aktuelle Switch-Verkaufszahlen

    vor 3 Wochen - Wie sich dem aktuellen Geschäftsbericht entnehmen lässt, erwirtschaftete Nintendo in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Nettogewinn ...