Beamdog: Bioware-Chefautor David Gaider als Creative-Director angeheuert

Autor:
Beamdog: Bioware-Chefautor David Gaider als Creative-Director angeheuert
All

David Gaider ist fortan bei Beamdog beheimatet, nachdem er seinen bisherigen Arbeitgeber BioWare nach 17 Jahren verließ. Bereitet sich das Unternehmen etwa auf "Baldur's Gate 3" vor?

Schon seit Ende Januar ist Biowares ehemaliger Chefautor David Gaider nicht mehr beim "Dragon Age"-Entwickler beschäftigt, nachdem er dem Unternehmen vor 17 Jahren beitrat. Zu seinen Schöpfungen zählen beispielsweise HK-47 aus "Knights of the Old Republic" oder das "Dragon Age"-Universum inklusive der dazugehörigen Romane.

Wie heute bekannt wurde, hat Gaider einen neuen Job. Er heuerte als Creative Director bei Beamdog an, das vom Bioware-Veteranen Trent Oster gegründet wurde. Das Unternehmen werkelte zuletzt an den Enhanced-Editions von "Baldur’s Gate 1" und "Baldur’s Gate 2". Und laut Oster handelt es sich bei "Baldur’s Gate 3" um ein Projekt, das man irgendwann aufgreifen könnte.

"Wir sind wirklich froh, David Gaider in unserem Unternehmen als Creative Director willkommen heißen zu dürfen", so Beamdog auf der offiziellen Seite. "Ursprünglich hatten wir nach einem Senior-Writer gesucht, aber als David Trent kontaktierte, haben wir diese Position hochgestuft." Weiter heißt es, dass Gaider für sein Design und die Autorenarbeit bei "Baldur’s Gate 2", "Knights of the Old Republic" und "Dragon Age: Origins" bekannt sei und er 17 Jahre Erfahrung in das kleine Team bei Beamdog bringe. "David wird innerhalb der Firma das Autorenteam und neue kreative Aufgaben leiten", heißt es weiter.

Gaider verwies wiederum darauf, dass es keine leichte Entscheidung war, BioWare nach fast zwei Jahrzehnten zu verlassen. Allerdings habe Beamdog aufregende Pläne, die ihn begeistern. Das Unternehmen arbeitet derzeit an "Siege of Dragonspear". Es ist eine Erweiterung für "Baldur’s Gate: Enhanced Edition". Erzählt werden darin die Ereignisse zwischen dem ersten und zweiten Teil.

Quelle: Beamdog, Eurogamer

Auch interessant