Michael Pachter: Xbox One gewinnt Black Friday in den USA, die PS4 weltweit

Autor:
Michael Pachter: Xbox One gewinnt Black Friday in den USA, die PS4 weltweit

Der Analyst Michael Pachter bekam auf Twitter die Frage gestellt, welche der beiden Konsolen PlayStation 4 und Xbox One im Rahmen der Black Friday-Woche die meisten Kunden mobilisieren konnte. In den USA ist es laut der Einschätzung des Mannes die Xbox One, wobei es von der Xbox One X Rückenwind gab. Weltweit sei es hingegen die PS4, die in dieser Woche die meisten Abnehmer fand.

Die Black Friday-Woche nähert sich langsam dem Ende und gleiches dürfte für den Füllstand des einen oder anderen Portmonnaies gelten. Auch in diesem Jahr wurden verschiedene Konsolen und Bundles günstiger an die Frau oder den Mann gebracht. Doch welcher Hersteller konnte in diesem Jahr das Rennen für sich entscheiden? Dieser Frage hat sich der Analyst Michael Pachter auf Twitter angenommen.

Laut seiner Einschätzung dürfte die Xbox One X einen großen Anteil an den Black Friday-Verkäufen gehabt und vor allem in den USA dafür gesorgt haben, dass Microsoft einen Vorsprung vor Sony aufbauen konnte. Allerdings laufen die Konsolen der PlayStation 4-Familie laut der Ansicht des Analysten in anderen Regionen dieser Welt besser.


PS5 und Next-Xbox: Next-Gen-Konsolen laut Pachter unter 500 Dollar

Mit der Xbox One X kommt morgen nicht nur die bis dato leistungsstärkste Konsole auf den Markt. Auch ist sie teurer als die restlichen aktuell erhältlichen Sy...

Zunächst bekam Pachter auf Twitter die Frage gestellt: "PS4 für 199 und Xbox One für 189… Welche gewinnt den Black Friday?" Der Analyst beantwortete diese Frage mit. "Die Switch." Der User hinterfragte daraufhin den zweiten Platz, was das folgende Statement von Pachter nach sich zog: "Ich habe nur Spaß gemacht. Die Xbox gewinnt wahrscheinlich in den USA und die PS4 gewinnt weltweit. Die Xbox One X schiebt Microsoft über die Ziellinie."

Der Twitter-Follower ließ nicht locker und fragte, ob der durchschnittliche Kunde nicht zur 10 Euro/Dollar günstigeren Konsole greifen würde, woraufhin Pachter antwortete, dass der Markt so nicht funktioniere. "Die meisten Konsumenten treffen ihre Entscheidung nicht auf dieser Grundlage. Neukunden kaufen das, was von ihren Freunden empfohlen wird. Sony hat eine höhere Installationsbasis – also auch mehr Empfehlungen."

Auch interessant

Zum Thema

  • PS5 und Next-Xbox: Next-Gen-Konsolen laut Pachter unter 500 Dollar

    vor 3 Wochen - Mit der Xbox One X kommt morgen nicht nur die bis dato leistungsstärkste Konsole auf den Markt. Auch ist sie teurer als die restlichen aktuell erhältlichen Sy...
  • Michael Pachter: PS4 Pro-Preis wird gesenkt, sofern die Xbox Scorpio 399 Dollar kostet

    vor 6 Monaten - Mit der Xbox Scorpio veröffentlicht Microsoft in wenigen Monaten eine Konsole, die mit 6 Teraflops ein echtes 4K-Gaming ermöglichen soll. Wie hoch das Interes...
  • Michael Pachter: Das Ende der klassischen Konsolen steht weiterhin bevor

    vor 7 Monaten - Die klassischen Konsolen sind irgendwann überflüssig. Auf diesen Umstand machte der Analyst Michael Pachter aufmerksam. Irgendwann in den kommenden zehn Jahre...
    All
    7
  • Michael Pachter: Bis 2020 hat die PlayStation-Dominanz ein Ende

    vor 7 Monaten - Der Analyst Michael Pachter hat einmal mehr das Ende der Konsolen und der Sony-Dominanz prophezeit. Demnach sollen der PC und die Smartphones in den nächsten J...
  • PS5: Antwort auf die Xbox Scorpio laut Michael Pachter nicht vor 2019

    vor 9 Monaten - Der Analyst Michael Pachter hat sich zurückgemeldet. Laut seiner jüngsten Prognose wird Sony frühestens im Jahre 2019 mit einer PlayStation 5 auf ...