The Division: Performance-Optionen für Konsolen und Angaben zur Map-Größe

Autor:
The Division: Performance-Optionen für Konsolen und Angaben zur Map-Größe

Ubisoft hat sich zur Möglichkeit geäußert, auch in den Konsolen-Versionen von "The Division" zugunsten der Performance auf bestimmte Grafikeffekte zu verzichten. Zudem gibt es eine Berechnung zur Größe der Map.

Die geschlossene Beta von "The Division" fand vor einigen Tagen ihr Ende und ausgehend von der Testphase lassen sich Rückschlüsse in Bezug auf die Performance der Versionen für PlayStation 4 und Xbox One ziehen. Wie wir bereits berichteten, läuft der Shooter auf beiden Systemen mit nahezu stabilen 30 FPS. Bei der Xbox One wird diese Framerate dank einer variablen Auflösung erreicht. Um die Framerate noch weiter zu stabilisieren, könnt ihr in den Konsolen-Versionen von "The Division" gewisse grafische Effekte deaktivieren.

Dabei handelt es sich um ein Feature, das auf den Konsolen nicht zum Alltag zählt. "Ihr könnt bei den Konsolen-Versionen bestimmte Lichtaspekte deaktivieren, um die Framerate zu verbessern", so ein Entwickler von Ubisoft. "Ich kenne kein weiteres Spiel, bei dem das möglich ist. Wenn ihr also die Framerate über die Optik stellen wollt, dann könnt ihr das machen."

Für PC-Spieler sind derartige Einstellungen ein alter Hut, immerhin stehen sie stets vor der Aufgabe, das jeweilige Spiel an die Leistungsfähigkeit des eigenen PC-Systems anzupassen. Und laut Ubisoft wurde die PC-Version von "The Division" von Anfang an als separate Plattform behandelt, ohne sie zu sehr von den Konsolen-Versionen von "The Division" zu entfernen, das es "unfair" gewesen wäre. "Aber es ist großartig, einen dedizierten PC-Build zu haben", heißt es weiter. "Ich bin wirklich froh darüber, dass wir den PC-Build so weit es nur ging vorantreiben konnten. Und dort gibt es viel mehr Anpassungsmöglichkeiten als auf der Konsole."

An anderer Stelle wurde die Map-Größe von "The Division" thematisiert. Wie es heißt, waren in der Beta nur 22 Prozent des gesamten Schauplatzes begehbar (siehe Bild). Der Anteil der Dark-Zone am gesamten Spiel wird mit 18 Prozent angegeben. Berechnungen zu diesem Thema findet ihr hier.

Quelle: Gamespot

Auch interessant

Zum Thema

  • The Division: Überleben und Letztes Gefecht verschoben – Ubisoft möchte das Kernerlebnis verbessern

    vor 5 Tagen - "The Division" soll mit zwei weiteren Addons namens "Überleben" und "Letztes Gefecht" ausgestattet werden. Allerdings werden diese länger als vermutet auf s...
  • The Division: Changelog zu den heutigen Wartungsarbeiten

    vor 5 Tagen - Im Rahmen der obligatorischen Wartungsarbeiten an "The Division", die wie üblich Donnerstags stattfinden, wurden heute zwei Fehler aus dem Spiel verbannt. Wir ...
  • The Division: Film mit Jake Gyllenhaal und Jessica Chastain offiziell angekündigt

    vor 4 Wochen - Nachdem in den vergangenen Wochen und Monaten bereits die Gerüchteküche brodelte, haben die Verantwortlichen von Ubisoft nun offiziell einen Kinofilm zu "The ...
    0
  • The Division: Wartungsarbeiten am heutigen Vormittag

    vor 4 Wochen - Die Verantwortlichen von Ubisoft und Ubisoft Massive haben nun bekanntgegeben, dass die Spieler von "Tom Clancy's The Division" im Laufe des heutigen Vormittags...
  • The Division: Untergrund-DLC ab morgen auch für PlayStation 4 erhältlich

    vor 4 Wochen - Im Laufe des morgigen Tages werden Ubisoft und Ubisoft Massive nun auch die erste kostenpflichtige Downloaderweiterung "Untergrund" des Online-Rollenspiels "Tom...
    PS4
    1