StartseiteNews

BIU: Sammler-Editionen bei deutschen Spielern beliebt

Autor:
BIU: Sammler-Editionen bei deutschen Spielern beliebt
All

Deutsche Spieler sind ganz heiß auf Sammler- oder Special-Editions. Etwa jeder vierte bevorzugt beim Kauf eines Spiels diese besser ausgestatteten Versionen. Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware brachte noch weitere Zahlen in den Umlauf.

Deutsche Spieler sind offenbar nicht sehr geizig und greifen oft zu den besser ausgestatteten aber auch teureren Sammelfassungen der Spiele. Zu diesem Schluss kam der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware nach einer Umfrage. Laut der Analyse der Antworten greift mehr als jeder vierte Spiele beim Kauf eines Titels nicht zur Standardfassung, sondern investiert das Geld in den Erwerb einer Sammler- oder Special-Edition. Ganze 28 Prozent beschreiten diesen Weg. Meist sind solche Fassungen mit Soundtracks, zusätzlichen Spielabschnitten oder Spielfiguren ausgestattet.

Exklusivität ist ein Kaufanreiz

Jeder vierte Spieler (29 Prozent) ist der Meinung, dass zusätzliche Level, Missionen oder besondere Ausrüstungsgegenstände den höheren Preis rechtfertigen. Für jeden fünften Spieler (18 Prozent) ist wiederum die Exklusivität der Grund für den Erwerb der Sammelfassung. Für diese Gruppe ist die Limitierung der Sammler-Editionen auf eine bestimmte Verkaufsmenge besonders interessant.


BIU: Deutscher Spielemarkt wächst weiter

Mit dem Spielemarkt geht es in Deutschland weiter voran. Bei einem Vergleich der ersten Halbjahre 2014 und 2015 wurde ein Zuwachs um acht Prozent deutlich. Für...

Für 17 Prozent der befragten Spieler sind die enthaltenen Action-Figuren der Protagonisten wichtig und somit der ausschlaggebende Faktor für die höhere Investition. Der Soundtrack des Spiels ist für 15 Prozent der Spieler ein Anreiz für den Erwerb. "Auch Artbooks mit Zeichnungen und Grafiken von einzelnen Figuren oder prägnanten Schauplätzen der Spielewelt sind bei mehr als jedem zehnten Spieler (11 Prozent) eine beliebte Beigabe. Ähnlich beliebt sind die aufwendige Verpackungen von Sammler-Editionen: Für 11 Prozent der Spieler bildet diese ein Kauf-Grund", so der Bundesverband.

Auch interessant

Zum Thema

  • BIU: Hakenkreuz-Verbot verstößt gegen die Grundrechte der Kunst- und Meinungsfreiheit

    vor 1 Monat - Felix Falk, Chef des deutschen Spieleverbandes BIU, hat sich in einem Interview gegen das Verbot von verfassungswidrigen Symbolen in Videospielen ausgesprochen....
    All
    16
  • BIU: Spielebranche in Deutschland hat Potential, Förderung ist zu gering

    vor 4 Monaten - Deutschland importiert nicht nur Spiele, auch in die umgekehrte Richtung werden Games verschifft. Verglichen mit anderen Ländern hat Deutschland allerdings noc...
    All
    0
  • FIFA 17: PS4-Version in Deutschland bei 1,5 Millionen Verkäufen angekommen

    vor 6 Monaten - Die "FIFA"-Spiele zählen in Deutschland jedes Jahr zu den meistverkauften Games. Die Überraschung hält sich daher in Grenzen, dass allein die PS4-Version hie...
  • Deutscher Spielemarkt: 39 Prozent der Verkäufe entfallen auf Downloadversionen

    vor 7 Monaten - In einer aktuellen Studie hat der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware nun herausgefunden, dass der Anteil digitaler Spieleverkäufe in Deutschland w...
  • BIU: Zahlreiche Auszeichnungen im November

    vor 12 Monaten - Im November dieses Jahres wurden zahlreiche Spiele mit den in Deutschland vergebenen BIU-Awards bedacht. Welche Games einen solchen Pokal überreicht bekamen, v...