Mass Effect: Electronic Arts sperrt Donald Trumps Werbevideo

Autor:
Mass Effect: Electronic Arts sperrt Donald Trumps Werbevideo
All

Electronic Arts war mit einem Werbevideo, das für Donald Trump kreiert wurde, nicht einverstanden. Verwendet wurden dafür Assets aus der "Mass Effect"-Reihe. Von einem Designer wurde der Clip sogar als "höllisch ekelhaft" betitelt.

Donald Trump sorgt nicht nur in den Vereinigten Staaten für reichlich Wirbel. Auch die Videospielwelt hat der Präsidentschaftskandidat bereits erreicht. Nicht jeder Publisher scheint die politischen Ansichten von Trump zu teilen, so zum Beispiel Electronic Arts. Das Unternehmen ließ auf Youtube einen Werbeclip sperren, der von einem Unterstützer des Präsidentschaftskandidaten erschaffen wurde. Das Video basierte auf "Mass Effect" und war entsprechend mit der Bezeichnung "Trump Effect" ausgestattet. Verwendet wurden die Musik und Snychro-Passagen aus dem Spiel.

Höllisch ekelhaft…

Derartige Videos sind keine Seltenheit und führen nicht zwangsweise zu einer Sperrung. Bei Electronic Arts und BioWare sorgte der Clip allerdings für kein gutes Gefühl. Nachdem er von Donald Trump mit einem Retweet bedacht wurde, bekam der "Mass Effect 3"-Designer Manveer Heir Wind von der Sache. Auf Twitter gab er recht schnell seine Meinung preis und bezeichnete das Video als "höllisch ekelhaft". Später folgte der Zusatz: "Ich liebe die Idee, dass Trump möglicherweise denkt, er sei der Illusive Man, der nachweislich der Bösewicht im Spiel ist."

Die Sperrung des Videos auf Youtube, was auch für den Retweet von Trump gilt, erklärte Electronic Arts wie folgt. "Beim Video wurde unsere Marke ohne Autorisierung verwendet. Wir unterstützen es nicht, dass unsere Assets für politische Kampagnen genutzt werden." Das Original ist auf Twitter nach wie vor aufrufbar.

Quelle: GameInformer

Auch interessant

Zum Thema

  • Electronic Arts: Konsolenspiele auf Disk verschwinden nicht so schnell

    vor 1 Woche - EAs Blake Jorgensen ist nicht der Ansicht, dass Spiele auf Datenträgern allzu bald der Vergangenheit angehören werden. Vor allem die Konsolenspieler würden n...
  • Electronic Arts: Neue Marke von EA Motive vielleicht erst 2022 und Infos zur Budget-Verteilung

    vor 1 Woche - Das Spiel von Jade Raymond wird noch einige Jahre auf sich warten lassen. Der Launch erfolgt womöglich erst im Jahr 2022. Damit haben wir es wahrscheinlich mit...
  • Electronic Arts: God of War-Director hält Ansicht des Publishers zu linearen Spielen für "völligen Unsinn"

    vor 2 Wochen - Die jüngsten Aussagen des Publishers Electronic Arts bezüglich der Beliebtheit linearer Einzelspieler-Spiele haben groß angelegte Diskussionen angestoßen. D...
  • Electronic Arts: Gesunkenes Interesse an linearen Spielen führte zur Visceral-Schließung

    vor 2 Wochen - Electronic Arts' CFO Blake Jorgensen hat ein weiteres Mal über die Schließung von Visceral Games sowie über die Umwandlung ihres "Star Wars"-Spiels gesproche...
  • Electronic Arts: Publisher ist von "Anthem" und Jade Raymonds neuem Actionspiel begeistert

    vor 4 Wochen - Die derzeit in Entwicklung befindlichen Projekte "Anthem" sowie der Actiontitel von EA Motive hinterlassen offenbar einen positiven Eindruck bei den Verantwortl...