Mass Effect: Electronic Arts sperrt Donald Trumps Werbevideo

Autor:
Mass Effect: Electronic Arts sperrt Donald Trumps Werbevideo
All

Electronic Arts war mit einem Werbevideo, das für Donald Trump kreiert wurde, nicht einverstanden. Verwendet wurden dafür Assets aus der "Mass Effect"-Reihe. Von einem Designer wurde der Clip sogar als "höllisch ekelhaft" betitelt.

Donald Trump sorgt nicht nur in den Vereinigten Staaten für reichlich Wirbel. Auch die Videospielwelt hat der Präsidentschaftskandidat bereits erreicht. Nicht jeder Publisher scheint die politischen Ansichten von Trump zu teilen, so zum Beispiel Electronic Arts. Das Unternehmen ließ auf Youtube einen Werbeclip sperren, der von einem Unterstützer des Präsidentschaftskandidaten erschaffen wurde. Das Video basierte auf "Mass Effect" und war entsprechend mit der Bezeichnung "Trump Effect" ausgestattet. Verwendet wurden die Musik und Snychro-Passagen aus dem Spiel.

Höllisch ekelhaft…

Derartige Videos sind keine Seltenheit und führen nicht zwangsweise zu einer Sperrung. Bei Electronic Arts und BioWare sorgte der Clip allerdings für kein gutes Gefühl. Nachdem er von Donald Trump mit einem Retweet bedacht wurde, bekam der "Mass Effect 3"-Designer Manveer Heir Wind von der Sache. Auf Twitter gab er recht schnell seine Meinung preis und bezeichnete das Video als "höllisch ekelhaft". Später folgte der Zusatz: "Ich liebe die Idee, dass Trump möglicherweise denkt, er sei der Illusive Man, der nachweislich der Bösewicht im Spiel ist."

Die Sperrung des Videos auf Youtube, was auch für den Retweet von Trump gilt, erklärte Electronic Arts wie folgt. "Beim Video wurde unsere Marke ohne Autorisierung verwendet. Wir unterstützen es nicht, dass unsere Assets für politische Kampagnen genutzt werden." Das Original ist auf Twitter nach wie vor aufrufbar.

Quelle: GameInformer

Auch interessant

Zum Thema

  • Electronic Arts: Streaming-Abos sind in Zukunft unausweichlich

    vor 1 Monat - Werden Videospiele in Zukunft hauptsächlich per Streaming ins heimische Wohnzimmer gebracht? Laut Chris Evenden von Electronic Arts sei eine Streaming-Zukunft ...
  • Electronic Arts: Laut Laura Miele steht Zufriedenheit der Anhänger über Profit

    vor 2 Monaten - In einem Interview mit MCV UK unterstrich Laura Miele, Executive Vice President of Global Publishing von Electronic Arts, dass für EA der Umsatz sekundär sei....
    All
    15
  • Electronic Arts: Neues Battlefield und weitere Frostbite-Spiele in Arbeit

    vor 3 Monaten - Electronic Arts widmet sich im aktuellen Geschäftsbericht unter anderem den aktuellen und kommenden Spielen. Dabei betonte das Unternehmen, dass sich aktuell z...
  • Electronic Arts: Download-Inhalte verlieren laut dem Publisher an Relevanz

    vor 5 Monaten - Im Rahmen des aktuellen Geschäftsberichts ging Blake J. Jorgensen von Electronic Arts noch einmal auf das Thema Download-Content ein und könnte angedeutet ha...
  • Electronic Arts: Nennt neue Verkaufszahl zur PS4 und Xbox One

    vor 5 Monaten - Electronic Arts glaubt daran, dass sich die Xbox One und die PlayStation 4 bis zum Ende des Kalenderjahres 2017 zusammen etwa 105 Millionen Mal verkaufen werden...