Detroit Become Human: Quantic Dream peilt neuen Grafikstandard an

Detroit Become Human: Quantic Dream peilt neuen Grafikstandard an
PS4

Wie die französischen Entwickler von Quantic Dream versprechen, möchten sie mit dem Thriller "Detroit: Become Human", der zur Zeit exklusiv für die PlayStation 4 entsteht, nicht weniger als die kommende Grafikreferenz abliefern.

Mit "Detroit: Become Human" stellten die Entwickler von Quantic Dream im Rahmen der diesjährigen E3 ihr neustes Projekt vor, das zur Zeit exklusiv für die PlayStation 4 entsteht.

Wann das neue Werk der "Heavy Rain"-Macher im Endeffekt erscheinen wird, ließen sich diese bisher zwar nicht entlocken, versicherten uns jedoch, dass sie einmal mehr große Pläne verfolgen. So geht es laut den Verantwortlichen des Studios um nicht weniger, als mit "Detroit: Become Human" die kommende Grafikreferenz zu stellen.


Detroit Become Human: Video bietet näheren Blick auf die E3-Szenen

In einem neuen Video zu "Detroit: Become Human" gehen die Entwickler nochmals näher auf das neue Abenteuer ein und widmen sich unter anderem den Entscheidungen...

Die neue Grafikreferenz?

Wie David Cage, Oberhaupt von Quantic Dream, in einem aktuellen Interview zu verstehen gibt, liegen allen Charakteren von "Detroit: Become Human" echte Schauspieler zugrunde, die zunächst in entsprechenden Castings ausgewählt und anschließend mit hochmodernen Technologien in das Spiel verfrachtet werden. Hierbei kommt den Entwicklern laut Cage vor allem die hauseigene Engine zugute, die im cineastischen Bereich zahlreiche Möglichkeiten bietet und unter anderem eine ungemein realistische Ausleuchtung der Charaktere ermöglicht.

"Wir haben an den Skin-Shadern gearbeitet, wir haben an den Hair-Shadern und den Augen-Shadern gearbeitet. Wir haben an der Transparenz gearbeitet, sodass das Ohr rot erscheint, wenn sich dahinter eine starke Lichtquelle befindet. Wir spielen mit der ganzen Technologie und die Spieler interessiert es alles nicht, weil es nur für Geeks und Entwickler interessant ist. Wir hoffen, dass den Spielern wenigstens das Resultat auf dem Bildschirm gefällt, auch wenn sie sich nicht für die Technologie dahinter interessieren“, so Cage weiter.

Laut Cage werden die meisten Spieler zwar niemals wissen, welchen Aufwand das Studio auf sich nehmen musste, um die beeindruckende Optik von "Detroit: Become Human" zu ermöglichen, entmutigen lassen möchten sich die Entwickler davon allerdings nicht.

Quelle: Play3

Auch interessant

Zum Thema

  • Detroit Become Human: Walktrough-Video von der PSX 2017 – Entwicklung fast beendet

    vor 7 Tagen - Im Verlauf der inzwischen gestarteten PlayStation Experience 2017 wurde die bekannte Gameplay-Demo zu "Detroit: Become Human" ein weiteres Mal gespielt. Zu Gesi...
    PS4
    9
  • Detroit Become Human: "Gewalt gegen Frauen und Kinder ist keine Unterhaltung"

    vor 2 Wochen - In Videospielen kommt es häufig zu Gewaltszenen. Und in "Detroit Become Human" gestaltet Quantic Dream diese besonders intensiv. Aus Australien trafen inzwi...
    PS4
    71
  • Detroit Become Human: Quantic Dream möchte essentielle Fragen stellen, anstatt Antworten zu geben

    vor 2 Wochen - Quantic Dream hofft die Spieler mit dem kommenden Sci-Fi-Thriller "Detroit: Become Human" zum Denken anzuregen. Deshalb möchte man keine Antworten auf aktuelle...
    PS4
    36
  • Detroit Become Human: Kara und die technischen Fortschritte im Video

    vor 2 Wochen - Obwohl Kara bei Quantic Dream schon eine Altbekannte ist, hat sich in den vergangenen fünf Jahren so einiges getan. In einem aktuellen Video gehen die Entwickl...
    PS4
    1
  • Detroit Become Human: Quantic Dream erläutert die Wahl des Schauplatzes

    vor 3 Wochen - Der interaktive Thriller "Detroit: Become Human" schickt die Spieler nach Motown. In einem aktuellen Interview hat Quantic Dream inzwischen erläutert, warum ma...
    PS4
    13