Microsoft: Geschäftszahlen vorgelegt – Schwund beim Konsolen-Umsatz

Autor:
Microsoft: Geschäftszahlen vorgelegt – Schwund beim Konsolen-Umsatz

Microsoft hat die neusten Geschäftszahlen vorgelegt. Das Xbox-Geschäft ging hinsichtlich des Umsatzes um 33 Prozent zurück. Allerdings konnte sich Microsoft nicht dazu durchringen, präzise Verkaufszahlen zu nennen.

Microsoft hat in der vergangenen Nacht die Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal und das komplette Geschäftsjahr 2015/2016 veröffentlicht. Laut der Angabe der Redmonder ging der Quartalsumsatz innerhalb der Spielesparte im Vergleich mit dem Vorjahr um neun Prozent auf 152 Millionen US-Dollar zurück. Die Einnahmen mit der Hardware sanken sogar um 33 Prozent. Die zurückgehenden Verkäufe und Preisreduzierungen bei der Xbox One werden dafür verantwortlich gemacht. Wie üblich gibt es keine konkreten Verkaufszahlen.

Umsatz mit Xbox Live steigt

Einen steigenden Umsatz konnte hingegen Xbox Live erwirtschaften. Um vier Prozent kletterte dieser nach oben. Gleichzeitig stieg die Zahl der aktiven Nutzer im Jahresvergleich um 33 Prozent nach oben und liegt inzwischen bei 49 Millionen. Seit der Veröffentlichung der Zahlen für das dritte Geschäftsquartal, was Ende April erfolgte, sind somit drei Millionen User hinzugekommen. Genaue Angaben zur Art der Erhebung machte Microsoft nicht.

Die gesamte "More Personal Computing"-Division, zu der das Xbox-Geschäft zählt, hat im vierten Quartal des vergangenen Geschäftsjahres vier Prozent weniger Umsatz erwirtschaftet und kam auf einen Betrag von 8,9 Milliarden US-Dollar. Der gesamte Microsoft-Konzern sorgte im vergangenen Quartal für einen Umsatz in Höhe von 20,6 Milliarden US-Dollar, was ein Rückgang um sieben Prozent ist. Der Gewinn lag bei 3,1 Milliarden US-Dollar. Im gesamten Geschäftsjahr kam Microsoft auf 85,3 Milliarden US-Dollar Umsatz bei 16,8 Milliarden US-Dollar Gewinn.

Auch interessant

Zum Thema

  • Microsoft: Keine First-Party-Spiele für die PS4

    vor 3 Monaten - Microsofts Phil Spencer hat klargestellt, dass es derzeit keine Pläne gibt, jenseits von "Minecraft" irgendwelche First-Party-Spiele auf andere Konsolen zu bri...
  • Microsoft: Xbox One X-Produzent möchte mehr in First-Party-Spiele investieren

    vor 3 Monaten - Hat Microsoft in letzter Zeit zu wenige First-Party-Spiele veröffentlicht bzw. in Arbeit? Darüber lässt sich sicherlich streiten. Die Redmonder möchten die ...
  • Xbox One: Microsoft verteidigt das Exklusiv-Lineup und deutet weitere Ankündigungen an

    vor 3 Monaten - Microsofts Shannon Loftis hat sich einmal mehr zum Konsolen-Exklusiv-Line-Up der Xbox One geäußert und dieses verteidigt. Natürlich würde man gerne mehr Blo...
  • Microsoft: Steigende Software- und sinkende Hardware-Umsätze

    vor 3 Monaten - Microsoft konnte mit den Gaming-Geschäften im vergangenen Quartal einen höheren Umsatz erzielen, auch wenn die Einnahmen mit dem Verkauf der Hardware sanken. ...
  • Microsoft: Reine Singleplayer-Spiele sind immer schwieriger zu finanzieren

    vor 3 Monaten - Microsofts Shannon Loftis ist nicht der Ansicht, dass reine Singleplayer-Spiele aussterben werden. Dennoch räumte die Dame ein, dass es schwieriger geworden is...