PS4 Neo und Xbox Scorpio: Electronic Arts zeigt sich begeistert

Autor:
PS4 Neo und Xbox Scorpio: Electronic Arts zeigt sich begeistert

Mit der PS4 Neo und Xbox Scorpio werden zwar keine komplett neuen Konsolenzyklen eingeläutet, allerdings können die Kunden eine frische und leistungsfähigere Hardware erwarten, auf denen auch die Spiele der aktuellen Modelle zum Einsatz kommen dürfen. Electronic Arts blickt in diesem Zusammenhang auf eine positive Zukunft.

Sony und Microsoft arbeiten mit der PS4 Neo und der Xbox Scorpio an zwei neuen Konsolen, die deutlich leistungsfähiger als die bisherigen Modelle in Erscheinung treten werden. Während die Redmonder in erster Linie auf ein 4K-Gaming setzen, dürfte die PS4 Neo nicht zuletzt künftige Besitzer von PlayStation VR ansprechen. Viel ist über beide Konsolen nicht bekannt, was den bei Electronic Arts beheimateten COO Peter Moore aber nicht daran hinderte, positiv über die in den kommenden Monaten erscheinenden Hardware-Auffrischungen von Sony und Microsoft zu sprechen.

Auf Nachfrage bestätigte Moore, dass die PS4 Neo und Project Scorpio gut für die Industrie und die Branche seien. Schon im Moment der Ankündigung war das Unternehmen laut der Aussage der Führungsperson sehr begeistert. Dabei spielte auch die Tatsache eine Rolle, dass der Konsolenzyklus dank der Veröffentlichung der neuen Konsolen, die keine neue Generation einläuten, erweitert werden könne. Zugleich könnte die Hardware dabei behilflich sein, eine neue Ära zu gründen, in der auf die traditionellen Konsolenzyklen verzichtet wird.

Sie haben sich genommen, was sie brauchen

"Ich bin der Meinung, dass es Sony und Microsoft unglaublich gut gemacht haben“, so Moore. "Sie haben sich das genommen, was sie brauchten, um beispielsweise 4K zu bieten und um die Plattform aktuell zu halten – vor allem bei einer Technologie, die sich schneller entwickelt als in dem Zehnjahreszyklus einer vorherigen Hardwareplattform." Auch für die Kunden bieten die neuen Konsolen Vorteile. Sie haben fortan die Möglichkeit, abhängig vom Budget und den Wünschen zwischen unterschiedlichen Modellen zu wählen. Während der Einstieg in das Konsolen-Gaming günstiger wird, erhalten Kunden mit gehobenen Ansprüchen eine leistungsfähigere Hardware.

Die PS4 Neo wird voraussichtlich in der kommenden Woche im Rahmen des angekündigten PlayStation Meetings enthüllt. Das Event soll am 7. September 2016 ab 21 Uhr im Livestream übertragen werden. Zur Xbox Scorpio werden wir vor 2017 nicht mehr viel hören. Erscheinen wird die 4K-Konsole erst Ende des kommenden Jahres.

Auch interessant

Zum Thema

  • Electronic Arts: Streaming-Abos sind in Zukunft unausweichlich

    vor 1 Monat - Werden Videospiele in Zukunft hauptsächlich per Streaming ins heimische Wohnzimmer gebracht? Laut Chris Evenden von Electronic Arts sei eine Streaming-Zukunft ...
  • Electronic Arts: Laut Laura Miele steht Zufriedenheit der Anhänger über Profit

    vor 2 Monaten - In einem Interview mit MCV UK unterstrich Laura Miele, Executive Vice President of Global Publishing von Electronic Arts, dass für EA der Umsatz sekundär sei....
    All
    15
  • Electronic Arts: Neues Battlefield und weitere Frostbite-Spiele in Arbeit

    vor 3 Monaten - Electronic Arts widmet sich im aktuellen Geschäftsbericht unter anderem den aktuellen und kommenden Spielen. Dabei betonte das Unternehmen, dass sich aktuell z...
  • Electronic Arts: Download-Inhalte verlieren laut dem Publisher an Relevanz

    vor 5 Monaten - Im Rahmen des aktuellen Geschäftsberichts ging Blake J. Jorgensen von Electronic Arts noch einmal auf das Thema Download-Content ein und könnte angedeutet ha...
  • Electronic Arts: Nennt neue Verkaufszahl zur PS4 und Xbox One

    vor 5 Monaten - Electronic Arts glaubt daran, dass sich die Xbox One und die PlayStation 4 bis zum Ende des Kalenderjahres 2017 zusammen etwa 105 Millionen Mal verkaufen werden...