PS4 Neo & Xbox Scorpio: EAs Soderlund zeigt sich begeistert

Autor:
PS4 Neo & Xbox Scorpio: EAs Soderlund zeigt sich begeistert

Electronic Arts hat sich zu den beiden kommenden Konsolen PS4 Neo und Xbox Scorpio geäußert. Laut der Aussage von Patrick Soderlund steht man zu 100 Prozent hinter dem Ansatz der leistungsstärkeren, jedoch abwärtskompatiblen Hardware.

Gerüchte sind die beiden Konsolen PS4 Neo und Xbox Scorpio schon lange nicht mehr, was viele Publisher und Entwickler dazu bewegte, sich zur neuen Hardware zu äußern. Positiv gestimmt ist der bei Electronic Arts beheimatete Executive Vice President Patrick Soderlund, der die beiden Konsolen in einem aktuellen Interview durchaus begrüßt. Laut seiner Aussage sind die leistungsstärkeren Konsolen, die innerhalb der laufenden Generation veröffentlicht werden, ein interessanter Ansatz.

Es ist ein interessanter und smarter Ansatz

"Wir haben die ganze Idee der Upgrades seit dem Mega CD im Jahr 1991 gesehen", so seine Worte. "Zur damaligen Zeit hätte es vielleicht nicht funktioniert, aber diesmal ist es anders. Ich kann nur darauf eingehen, was bisher von Microsoft angekündigt wurde. Die ganze Idee, das Ökosystem intakt und skalierbar zu halten, ist richtig. Wenn man später in einem Konsolenzyklus einsteigt, dann kann man gleich die Scorpio nehmen oder zu ihr upgraden. Es ist ein interessanter und smarter Ansatz. Und wir werden sehen, wie es funktionieren wird."

Laut der weiteren Aussage von Soderlund wird Electronic Arts zu "100 Prozent" hinter der Xbox Scorpio und der PS4 Neo stehen. "Ich war mehr als begeistert, als ich das erste Mal sah, an was sie [Microsoft] arbeiten. Ohne euch irgendwelche Informationen zu geben: Das gilt ebenfalls für Sony. Grundsätzlich ist es eine gute Sache." Electronic Arts arbeitet bekanntlich hauptsächlich mit der Frostbite-Engine, die als sehr gut skalierbar gilt. Die zusätzlichen Versionen für zwei neue Konsolen scheinen daher keine allzu große Hürde zu sein.


PS4 Slim: Erste Bilder geleakt – Enthüllung gemeinsam mit der NEO

Die Verantwortlichen von Sony Interactive Entertainment werden in wenigen Wochen nicht nur die PlayStation 4 NEO enthüllen. Zudem kann man die Vorstellung der ...

Allerdings ist sich Electronic Arts im Klaren darüber, dass die Entwicklungskosten immer weiter steigen. "Hoffentlich wird die steigende Installationsbasis [dieses Problem] lösen", so Soderlund abschließend. Das komplette Interview, in dem auch Nintendo thematisiert wird, findet ihr bei den Redakteuren von GameInformer.

Auch interessant

Zum Thema

  • Electronic Arts: Konsolenspiele auf Disk verschwinden nicht so schnell

    vor 5 Tagen - EAs Blake Jorgensen ist nicht der Ansicht, dass Spiele auf Datenträgern allzu bald der Vergangenheit angehören werden. Vor allem die Konsolenspieler würden n...
  • Electronic Arts: Neue Marke von EA Motive vielleicht erst 2022 und Infos zur Budget-Verteilung

    vor 5 Tagen - Das Spiel von Jade Raymond wird noch einige Jahre auf sich warten lassen. Der Launch erfolgt womöglich erst im Jahr 2022. Damit haben wir es wahrscheinlich mit...
  • Electronic Arts: God of War-Director hält Ansicht des Publishers zu linearen Spielen für "völligen Unsinn"

    vor 2 Wochen - Die jüngsten Aussagen des Publishers Electronic Arts bezüglich der Beliebtheit linearer Einzelspieler-Spiele haben groß angelegte Diskussionen angestoßen. D...
  • Electronic Arts: Gesunkenes Interesse an linearen Spielen führte zur Visceral-Schließung

    vor 2 Wochen - Electronic Arts' CFO Blake Jorgensen hat ein weiteres Mal über die Schließung von Visceral Games sowie über die Umwandlung ihres "Star Wars"-Spiels gesproche...
  • Electronic Arts: Publisher ist von "Anthem" und Jade Raymonds neuem Actionspiel begeistert

    vor 4 Wochen - Die derzeit in Entwicklung befindlichen Projekte "Anthem" sowie der Actiontitel von EA Motive hinterlassen offenbar einen positiven Eindruck bei den Verantwortl...