EA Worldwide Studios: Mehrere Studios werden zusammengeschlossen

Autor:
EA Worldwide Studios: Mehrere Studios werden zusammengeschlossen
All

Electronic Arts hat mitgeteilt, dass fortan mehrere Entwickler unter der Bezeichnung EA Worldwide Studios agieren werden. Zudem gab es eine strukturelle Änderung beim Frostbite-Team.

Bei Electronic Arts kam es zu einer Umstrukturierung. In diesem Zusammenhang wurde eine Verflechtung der interne Studios Maxis, EA Mobile und auch BioWare beschlossen. Sie sind fortan ein Teil der sogenannten EA Worldwide Studios. Maxis und EA Mobile werden auch weiterhin von Senior Vice President Samantha Ryan geleitet. Zudem übernimmt sie die Führung von BioWare. Die Organisation der zentralen EA Worldwide Studios erfolgt wiederum von Patrick Söderlund, der in der Hierarchie somit oberhalb von Samantha Ryan positioniert ist.

Außerdem wird das Frostbite-Team in die Technologie-Abteilung des Unternehmens integriert. Die Leitung übernimmt weiterhin der Chief Technology Officer Ken Moss. Das Ergebnis soll eine "innovative, stabile und sichere Erfahrung" sein. Die Umstrukturierung der Studios von Electronic Arts erfolgt unter dem Motto "Players First". Von der "Stärkung der Organisationsstruktur und Technologie-Plattformen sollen somit am Ende die Spieler profitieren. Zugleich wurde die Verantwortung hervorgehoben, "den Spieler wieder in den Vordergrund zu rücken".

Auch interessant

Zum Thema

  • Electronic Arts: Konsolenspiele auf Disk verschwinden nicht so schnell

    vor 1 Woche - EAs Blake Jorgensen ist nicht der Ansicht, dass Spiele auf Datenträgern allzu bald der Vergangenheit angehören werden. Vor allem die Konsolenspieler würden n...
  • Electronic Arts: Neue Marke von EA Motive vielleicht erst 2022 und Infos zur Budget-Verteilung

    vor 1 Woche - Das Spiel von Jade Raymond wird noch einige Jahre auf sich warten lassen. Der Launch erfolgt womöglich erst im Jahr 2022. Damit haben wir es wahrscheinlich mit...
  • Electronic Arts: God of War-Director hält Ansicht des Publishers zu linearen Spielen für "völligen Unsinn"

    vor 2 Wochen - Die jüngsten Aussagen des Publishers Electronic Arts bezüglich der Beliebtheit linearer Einzelspieler-Spiele haben groß angelegte Diskussionen angestoßen. D...
  • Electronic Arts: Gesunkenes Interesse an linearen Spielen führte zur Visceral-Schließung

    vor 2 Wochen - Electronic Arts' CFO Blake Jorgensen hat ein weiteres Mal über die Schließung von Visceral Games sowie über die Umwandlung ihres "Star Wars"-Spiels gesproche...
  • Electronic Arts: Publisher ist von "Anthem" und Jade Raymonds neuem Actionspiel begeistert

    vor 1 Monat - Die derzeit in Entwicklung befindlichen Projekte "Anthem" sowie der Actiontitel von EA Motive hinterlassen offenbar einen positiven Eindruck bei den Verantwortl...