Forza Horizon 3: Der Exklusiv-Raser im Test

Autor:
Forza  Horizon 3: Der Exklusiv-Raser im Test

Im Outback ist die Hölle los: Playground Games und Microsoft entfesseln zum dritten Mal das Horizon-Festival und schicken Rennspielfans in den PS-Himmel.

Microsoft bläst zum Großangriff auf das Weihnachtsgeschäft: Dank „Play Anywhere“-Funktionalität kommen nicht nur Konsolen-, sondern auch PC-Spieler in den Genuss von Titeln wie „Recore“, „Gears of War 4“ und natürlich „Forza Horizon 3“. Allerdings müsst ihr die Titel dafür digital kaufen. Wer lieber die Boxed-Version hätte, muss sich für ein System entscheiden.

Trotzdem dürfte wohl „Forza Horizon 3“ das Sortiment in diesem Jahr anführen. Denn wie schon die Vorgänger bietet auch der aktuelle Ableger die nahezu perfekt spaßige Kombination aus gigantischer Spielwelt, wunderschöner Grafik und genialer Spielbarkeit. Viel zu kritisieren haben wir jedenfalls an „Forza Horizon 3“ nicht.

Alles beim Alten in Downunder

Im ersten „Forza Horizon“ bereisten wir noch Colorado, im zweiten Südeuropa und nun entlässt einen Playground Games in den Weiten Australiens. Ward ihr in den Vorgängern nur Teilnehmer eines gewaltigen Rennfahrerfestivals, organisiert ihr es diesmal selbst.

Am eigentlichen Spielprinzip ändert das allerdings kaum etwas und vielleicht ist die Angst vor waschechte Innovationen der einzig valide Kritikpunkt an „Forza Horizon 3“. Denn wer die Vorgänger gespielt hat, wird kaum mehr Überraschungen erleben. Ihr kurvt weiterhin mit schnittigen Schlitten durch eine gigantische Spielwelt, macht Scheunenfunde ausfindig, erledigt Schaurennen, Meisterschaften und Straßenevents.

forza-horizon-3-bild-4

Dazu habt ihr diesmal die Möglichkeit, die Kampagne – also das Freischalten sämtlicher Festivalorte – mit Freunden zu bestreiten und baut euch zudem einen eigenen Rennstall aus Drivataren auf. Im Gegenzug gibt es die „Road Trip“-Option des Vorgängers nicht mehr.

Praktischerweise seid ihr aber ohnehin jederzeit mit eurer Freundesliste verbunden, denn erneut setzt „Forza Horizon“ auf das Drivatar-System. Das Programm sammelt also sämtliche Informationen über eure Fahrweise und kreiert daraus ein digitales Ebenbild. Das Fahrverhalten der Klon-Konkurrenz überzeugt: Gerade auf höheren Schwierigkeitsstufen liefern sie gute und vor allem nachvollziehbare Zeiten ab. Sie leisten sich Fahrfehler, schlittern gelegentlich von der Strecke, bremsen aber manchmal eben auch ausgezeichnet und hängen einen so ab.

Musik in den Ohren

So spielt sich „Forza Horizon 3“ vergleichsweise linear. Ihr startet im Südwesten des Gebiets und aktiviert dort nach einigen Events den ersten Festivalschauplatz. Spätestens dann hat euch das Spiel bereits am Haken. Denn wie schon die Vorgänger brilliert auch dieser Action-Racer mit seiner gigantischen Atmosphäre und dem Gefühl einer vollkommen freien, bezaubernden Welt.

Im Verlauf erkundet ihr Städte, braust mit Vollgas durch Maisfelder oder schlagt euch mit Offroad-Fahrzeugen durch das Outback. Für die passende musikalische Untermalung sorgen insgesamt acht Radiosender, sowie Microsofts Streaming-Dienst Groove. Die Möglichkeit, seine eigene Musik in „Forza Horizon 3“ anzuhören, gefiel uns gut. Dies aber mit einem Probeabo zu verbinden weit weniger. Trotzdem könnt ihr diese Option problemlos umgehen, schließlich gibt mehr als ausreichend Tracks – von Techno über Rock bis hin zu Klassik.

forza-horizon-3-bild-3

Auf diese Weise erschafft „Forza Horizon 3“ immer wieder schöne Momente und durch die in das Spiel integrierten Drivatare, sowie die Möglichkeit des direkten Online-Modus, fühlt sich Downunder angenehm lebendig an. Das liegt natürlich nicht zuletzt an der Grafik und den imposanten Landschaften. Gerade in den wenigen hügeligen Regionen habt ihr einen tollen Ausblick über die Weiten oder ergötzt euch an der tollen Skybox. Praktisch: Erstmals stellt ihr euch eine eigene Crew aus Drivataren zusammen, die euch durch ihre eigenen Aktionen mit zusätzlichen Credits versorgen.

Fahren, tunen, sammeln

Und damit wären wir dann auch im Kern von „Forza Horizon 3“ angelangt. In dem Action-Flitzer regiert nämlich der pure Sammeltrieb, kombiniert mit ausgezeichneter Spielbarkeit. Autonarren gehen auf die Suche nach den 15 Scheunenfunden oder kaufen sich nach und nach ihren Fuhrpark zusammen. Insgesamt gibt es über 350 Autos – fast doppelt so viele wie beim Vorgänger.

Jeden Wagen könnt ihr tunen, aufmotzen oder mit Designs versehen. Jeder Wagen fährt sich anders und gerade die schnellen Wechsel zwischen pfeilschnellem Lamborghini und schwerem Truck oder normaler Familienkutsche, machen den Unterschied aus. Autonarren erfreuen sich an der detaillierten Cockpitansicht oder schauen sich ihre Boliden auf der Messe ausgiebig an. Dank Auktionshäuser, Empfehlungen und allerlei weiterer Hilfefunktionen kommen besonders Sammler ins Schwärmen.

forza-horizon-3-bild-1

Die Masse an Spielmodi begeistert ebenfalls: Mit dabei sind die obligatorischen Schaurennen, bei denen ihr beispielsweise gegen Züge oder gegen Jeeps, die an Helikoptern baumeln, antretet. Neu hinzugekommen ist die so genannte Löffelliste, die ebenfalls eine Fülle unterschiedlicher Aufgaben – wie etwa Driftrennen durch das Outback – beinhaltet.

Darüber hinaus gibt es bei den Straßenrennstrecken neben Fan- und Rivalenevents auch so genannte Blaupausen. Mit ihnen könnt ihr euch eigene Mini-Wettbewerbe anfertigen und dazu Fahrzeuge und Strecken auswählen. Faule Naturen greifen selbstverständlich auf die Blaupausen anderer Spieler zurück. Das Ergebnis sind unzählige Möglichkeiten zum Sammeln von Credits, Fans und Erfahrungspunkten.

Mit letzteren schaltet ihr wie gehabt Boosts und Perks frei. Sie sind aber letztlich nur kleine Ergänzungen. Viel wichtiger ist in „Forza Horizon 3“ der Spaß am Entdecken und am Fahren. Aber ganz egal, wieso ihr Microsoft Outback-Raser anfasst, ihr werdet so schnell nicht mehr davon loskommen. Abhängig von euren Online- und Erkundungsgewohnheiten seid ihr mit dem Spiel sicher 40 und mehr Stunden beschäftigt.

forza-horizon-3-bild-5

Meinung

Es lässt sich garantiert vortrefflich darüber diskutieren, ob „Forza Horizon 3“ wohl der beste Teil der Serie ist. Fest steht, der aktuelle Serienableger bündelt alle Stärken seiner Vorgänger und brilliert obendrein mit einer zeitgemäßen Technik. Playground Games stellt eine der schönsten und stimmungsvollsten Spielwelten der letzten Jahre auf die Beine und füllt diese mit Leben.

Der Umfang von „Forza Horizon 3“ ist dank gesteigerter Online-Funktionalität – wie Blaupausen, Multiplayer-Kampagne und Drivatar-Rennstall – riesig. Dazu legt Playground Games beim Fuhrpark zu. Mit über 350 Boliden und üppigen Tuning- und Designmöglichkeiten gibt es für Jäger und Sammler reichlich Chancen, sich die Zeit zu vertreiben. Bei „Forza Horizon 3“ denkt man sich immer wieder „Nur noch ein Renner“ oder „Nur noch diese kleine Drift-Aufgabe“ und schon sind Stunden vergangen. Wer auf Action-Flitzer in hochauflösender Kulisse abfährt, der kommt in diesem Jahr nicht an „Forza Horizon 3“ vorbei.

Auch interessant

Zum Thema

  • Forza Horizon 3: Duracell Car-Pack und ein Bonus-Auto ab heute

    vor 3 Wochen - Download-Nachschub für Besitzer von "Forza Horizon 3". Über das sogenannte "Duracell Car Pack" erhält der Titel heute sieben neue Fahrzeuge. Ein achtes Auto ...
  • Forza Horizon 3: Playseat Car Pack erscheint heute – Trailer und Bilder

    vor 2 Monaten - Das Open-World-Rennspiel "Forza Horizon 3" wird heute einmal mehr neue Inhalte erhalten. Das neue Playseat Car Pack wird nämlich sieben weitere Fahrzeuge ins S...
  • Forza Horizon 3: Forzathon 'Keep driving‚ til morning' geht heute an den Start

    vor 2 Monaten - Mit "Keep driving‚ til morning" geht heute der neueste Forzathon in der Welt von "Forza Horizon 3" an den Start. Wir verraten euch, auf welche Inhalte ihr e...
  • Forza Horizon 3: Fehlerhaftes PC-Update kann Spielstände zerstören

    vor 3 Monaten - In den letzten Stunden wurde vor einem fehlerhaften Update zur PC-Version von "Forza Horizon 3" gewarnt. Dieses brachte nicht nur mehr als 50 Gigabyte auf die ...
    PC
    0
  • Forza Horizon 3: Rockstar Energy Car-Pack veröffentlicht

    vor 3 Monaten - Fahrzeug-Nachschub für "Forza Horizon 3": Mit dem sogenannten Rockstar Energy Car-Pack fanden sieben neue Autos in das Spiel. Besitzt ihr den Car Pass, dann m...