Microsoft: Enthüllt Virtual Reality-Headsets für Windows 10

Autor:
Microsoft: Enthüllt Virtual Reality-Headsets für Windows 10
PC

Microsoft hat eine Partnerschaft mit Drittherstellern angekündigt, die mehrere VR-Headsets für Windows 10 veröffentlichen werden. Das günstigste Exemplar dieser Art schlägt mit 299 Dollar zu Buche. Während die genauen Spezifikationen noch ausstehen, scheinen Gamer nicht die Kernzielgruppe zu sein.

Microsoft hat vorerst nicht die Absicht, ein eigenes VR-Headset auf den Markt zu bringen. Allerdings hat das Unternehmen durchaus das Ziel, Virtual Reality zu unterstützen. Im Rahmen des jüngsten Windows 10-Events haben die Redmonder entsprechende Pläne enthüllt. Für Windows 10 sollen verschiedene VR-Headsets von Drittherstellern angeboten werden, darunter HP, Dell, Lenovo, ASUS und Acer.

Tief in die Tasche greifen müsst ihr für diese Hardware allerdings nicht, denn laut Microsoft starten die Preise bei 299 Dollar. Viel mehr wurde über die Hardware allerdings nicht verraten. Fest steht nur, dass zumindest die günstigen VR-Brillen der genannten Hersteller über interne Sensoren verfügen, die den Raum abtasten, sodass keine weiteren Sensoren wie bei den bisherigen Virtual Reality-Brillen aufgestellt werden müssen. Ein "aufwändiges Setup" sei daher nicht nötig.

Spieler dürften mit den VR-Brillen recht wenig anfangen können, vielmehr dienen sie offenbar zur Darstellung von Büroanwendungen. Beispielsweise könnt ihr mit der VR-Hardware Content für Paint 3D und Powerpoint erstellen bzw. nutzen. Ohnehin gilt das bei den billigeren Varianten eingesetzte Sechs-Punkt-Tracking als nicht sehr präzise. Allerdings sollen sich auch die Hardware-Anforderungen in Grenzen halten.

Unterstützt werden die VR-Brillen mit dem Creators-Update für Windows 10, das im Frühjahr 2017 an den Start gehen wird. In diesem Zeitraum sollen auch die ersten VR-Produkte erscheinen.

Auch interessant

Zum Thema

  • Microsoft: Keine First-Party-Spiele für die PS4

    vor 3 Monaten - Microsofts Phil Spencer hat klargestellt, dass es derzeit keine Pläne gibt, jenseits von "Minecraft" irgendwelche First-Party-Spiele auf andere Konsolen zu bri...
  • Microsoft: Xbox One X-Produzent möchte mehr in First-Party-Spiele investieren

    vor 3 Monaten - Hat Microsoft in letzter Zeit zu wenige First-Party-Spiele veröffentlicht bzw. in Arbeit? Darüber lässt sich sicherlich streiten. Die Redmonder möchten die ...
  • Xbox One: Microsoft verteidigt das Exklusiv-Lineup und deutet weitere Ankündigungen an

    vor 3 Monaten - Microsofts Shannon Loftis hat sich einmal mehr zum Konsolen-Exklusiv-Line-Up der Xbox One geäußert und dieses verteidigt. Natürlich würde man gerne mehr Blo...
  • Microsoft: Steigende Software- und sinkende Hardware-Umsätze

    vor 3 Monaten - Microsoft konnte mit den Gaming-Geschäften im vergangenen Quartal einen höheren Umsatz erzielen, auch wenn die Einnahmen mit dem Verkauf der Hardware sanken. ...
  • Microsoft: Reine Singleplayer-Spiele sind immer schwieriger zu finanzieren

    vor 3 Monaten - Microsofts Shannon Loftis ist nicht der Ansicht, dass reine Singleplayer-Spiele aussterben werden. Dennoch räumte die Dame ein, dass es schwieriger geworden is...