Ubisoft: PS4 dominiert und positive Worte zu Nintendo Switch und Assassin’s Creed

Autor:
Ubisoft: PS4 dominiert und positive Worte zu Nintendo Switch und Assassin’s Creed

Ubisoft hat sich im neusten Geschäftsbericht nicht nur den reinen Umsatzzahlen gewidmet, auch ging das Unternehmen auf die verschiedenen Plattformen ein. Während die PS4-Spiele den größten Absatz erzielen konnten, zeigt sich Ubisoft zuversichtlich, dass das Unternehmen überproportional von der Nintendo Switch profitieren kann.

Ubisoft hat in den Abendstunden die jüngsten Geschäftszahlen vorgelegt. Dem Bericht ist unter anderem zu entnehmen, dass die PlayStation 4 im vergangenen Geschäftsquartal einmal mehr für den größten Umsatz gesorgt hat. 38 Prozent der Spieleverkäufe erfolgten für die Sony-Plattform. Die Xbox One kam auf 24 Prozent, der PC auf 19 Prozent. Ein Jahr zuvor waren es 27 Prozent (PS4), 12 Prozent (Xbox One) und 17 Prozent (PC). Die Konsolen Xbox 360, PS3, Wii und Wii U kamen im vergangenen Quartal auf einen Absatzanteil von 6 Prozent. Ein Jahr zuvor waren es noch 22 Prozent.

Der wichtigste Markt für Ubisoft sind weiterhin die Vereinigten Staaten, wo der Publisher 48 Prozent der Spieleverkäufe erzielte. Ein Jahr zuvor waren es 45 Prozent. Europa kommt auf einen Absatzanteil von 39 Prozent. Im Vergleichsquartal des Vorjahres waren es 45 Prozent. Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres hat Ubisoft 281,4 Millionen Euro umgesetzt. Es ist ein Anstieg um 35,7 Prozent. Im zweiten Quartal dieses Halbjahres waren es 142,2 Millionen Euro. Der Zuwachs betrug 28,5 Prozent.

Zu den populärsten Spielen von Ubisoft zählen "The Crew", "Tom Clancy’s The Division" und "Tom Clancy’s Rainbow Six Siege", die alle auf mehr als zehn Millionen registrierte Spieler kommen. Im dritten Quartal des laufenden Finanzjahres sollen "Watch Dogs 2", "Steep", "Just Dance 2017", "Eagle Flight" und verschiedene Erweiterungen die Kassen füllen.

Nintendo Switch ist eine wahre Innovation

Im Geschäftsbericht widmete sich Ubisoft auch einer kommenden Konsole. Dabei handelt es um die Nintendo Switch. "Im März-Quartal erleben wir die Veröffentlichung der Nintendo Switch", so das Unternehmen. "Wie schon erwähnt glauben wir, dass diese Plattform großartig ist. Erstmals können die Spieler ihre Erfahrung auf der Heimkonsole unterwegs fortsetzen, während sie reisen oder sich mit Leuten treffen. Das ist eine wahre Innovation."

Zugleich geht Ubisoft davon aus, dass die Switch von der hohen Nachfrage nach Nintendo-Spielen profitieren kann. Und auch in Bezug auf die eigenen Geschäfte haben die Franzosen Hoffnungen: "Wird das Potential erreicht, dann kann Ubisoft als der in den vergangenen zehn Jahren führende Third-Party-Publisher auf den Nintendo-Konsolen überproportional davon profitieren", heißt es dazu.

Das neue Assassins Creed wird großartig

Auch zum neuen "Assassin’s Creed" wurden einige Worte verloren, wenn auch nicht viele: "Wir können zum jetzigen Zeitpunkt nicht viel dazu sagen. Wir arbeiten hart an diesem Spiel. Und es wird veröffentlicht, wenn es fertig ist. Es ist ein großartiges Spiel und schaut fantastisch aus."

Auch interessant

Zum Thema

  • Ubisoft: Die Aktienmehrheit soll zurückgekauft und vom Markt genommen werden

    vor 2 Wochen - Aktuellen Berichten zufolge versuchen die Verantwortlichen von Ubisoft und die Guillemot-Familie derzeit, sich die Aktienmehrheit am Unternehmen zu sichern. Ans...
  • Ubisoft: Vivendi kommentiert eine mögliche Übernahme

    vor 3 Wochen - Aktuell nennt der Multimediakonzern Vivendi 27 Prozent der Anteile am französischen Publisher Ubisoft sein Eigen. Wie das Unternehmen auf Nachfrage bestätigte...
  • Ubisoft: Multiplayer-Titel sind gefragte denn je, meint Guillemot

    vor 1 Monat - Laut Firmen-CEO Yves Guillemot wird Ubisoft den internen Fokus auch zukünftig auf Mehrspieler-Erfahrungen verlagern. Wie es seitens des Unternehmens heißt, re...
  • Ubisoft: Gründet neues Studio im kanadischen Saguenay

    vor 1 Monat - Wie Ubisoft bekannt gab, möchte das Unternehmen weiter in den kanadischen Markt investieren. So kündigte der Publisher die Gründung eines neuen Studios, das ...
  • Ubisoft: Die Guillemot-Familie stockt ihren Aktienanteil weiter auf

    vor 2 Monaten - Aktuellen Berichten aus Frankreich zufolge erwarb die Familie von Ubisoft-Gründer Yves Guillemot weitere zwei Millionen Aktien. Ein Schritt, mit dem eine mögl...