Electronic Arts: Endet der ewige Exklusivvertrag mit Porsche in Kürze?

Electronic Arts: Endet der ewige Exklusivvertrag mit Porsche in Kürze?

Die Verantwortlichen von Electronic Arts scheinen sich von einer Lizenz zu trennen, die im Rennspiel-Sektor stets für etwas Unruhe sorgte. So scheint sich der Vertrag mit Porsche nämlich dem Ende zuzuneigen.

Electronic Arts und der Automobilhersteller Porsche haben bereits seit dem Jahr 2000 einen Exklusivvertrag, der dafür sorgt, dass Fahrzeuge des Unternehmens lediglich in den Rennspielmarken "Need for Speed" und "Real Racing" genutzt werden dürfen. Ausnahmen wie bei "Forza Motorsport 4" waren nur durch eine Sublizenz mit Electronic Arts möglich.

Doch nun berichten die Speed Maniacs, dass der ewige Exklusivvertrag in diesem Jahr sein Ende findet. Denn in einem Gespräch mit den "Assetto Corsa"-Entwicklern von Kunos Simulazioni kam heraus, dass die Porsche-Lizenz zukünftig wieder zur Verfügung steht. Dies hat auch Sebastian Hornung, Entertainment Manager bei Porsche, bestätigt.

Bereits in den letzten Monaten waren in Bezug auf "Forza Horizon 3" und "Project CARS" Hinweise aufgetaucht, die auf eine Integration von Porsche schließen ließen. Somit wird es nicht mehr nötig sein den Umweg über die Fahrzeuge der Marke Ruf zu gehen, die ebenfalls ein Porsche-Chassis nutzen. Ein offizielles Statement seitens Electronic Arts steht jedoch noch aus.

Auch interessant

Zum Thema

  • Electronic Arts: Konsolenspiele auf Disk verschwinden nicht so schnell

    vor 1 Woche - EAs Blake Jorgensen ist nicht der Ansicht, dass Spiele auf Datenträgern allzu bald der Vergangenheit angehören werden. Vor allem die Konsolenspieler würden n...
  • Electronic Arts: Neue Marke von EA Motive vielleicht erst 2022 und Infos zur Budget-Verteilung

    vor 1 Woche - Das Spiel von Jade Raymond wird noch einige Jahre auf sich warten lassen. Der Launch erfolgt womöglich erst im Jahr 2022. Damit haben wir es wahrscheinlich mit...
  • Electronic Arts: God of War-Director hält Ansicht des Publishers zu linearen Spielen für "völligen Unsinn"

    vor 2 Wochen - Die jüngsten Aussagen des Publishers Electronic Arts bezüglich der Beliebtheit linearer Einzelspieler-Spiele haben groß angelegte Diskussionen angestoßen. D...
  • Electronic Arts: Gesunkenes Interesse an linearen Spielen führte zur Visceral-Schließung

    vor 2 Wochen - Electronic Arts' CFO Blake Jorgensen hat ein weiteres Mal über die Schließung von Visceral Games sowie über die Umwandlung ihres "Star Wars"-Spiels gesproche...
  • Electronic Arts: Publisher ist von "Anthem" und Jade Raymonds neuem Actionspiel begeistert

    vor 4 Wochen - Die derzeit in Entwicklung befindlichen Projekte "Anthem" sowie der Actiontitel von EA Motive hinterlassen offenbar einen positiven Eindruck bei den Verantwortl...