Michael Pachter: Xbox Scorpio kostet 399 Dollar

Autor:
Michael Pachter: Xbox Scorpio kostet 399 Dollar

Michael Pachter ist der Meinung, dass die Xbox Scorpio zu einem Preis von 399 Dollar in den Handel kommen wird. Allerdings könnte dieser Betrag noch immer zu hoch sein. In Bezug auf die Nintendo Switch glaubt der Analyst wiederum an einen mehrmonatigen Ausverkauf.

Der Wedbush Securities-Analyst Michael Pachter hat sich in einem Gespräch mit den Redakteuren von Gamesindustry zur Videospielbranche der kommenden zwölf Monate geäußert. Über seine Annahme, dass der Preis der Playstation 4 Slim auf 199 Dollar sinken wird, berichteten wir bereits. Aber auch die Xbox Scorpio wurde thematisiert.

Xbox Scorpio für 399 Dollar?

Pachter geht davon aus, dass die 6 TFlops-Konsole von Microsoft zu einem Preis von 399 Dollar in den Handel kommen wird. Das wäre ein aus heutiger Sicht überraschend niedriger Preis, allerdings könnte er laut Michael Pachter im kommenden Jahr zu hoch sein.

"Die Xbox Scorpio wird 399 Dollar kosten", so Pachter. "Das ist vielleicht nicht niedrig genug, vor allem dann, wenn der Preis der PlayStation 4 Pro vor Weihnachten 2017 sinkt." Laut seiner weiteren Aussage muss Microsoft mit einem wettbewerbsfähigen Preis auf den Markt kommen, sofern das Unternehmen nicht weiter zurückfallen möchte.

Zugleich glaubt Pachter an den Erfolg der Nintendo Switch, die laut seiner Einschätzung bis September 2017 ausverkauft sein wird. "Die Konsole sieht spaßig aus und der Preis scheint richtig zu sein. Und ich glaube, dass es eine hohe Nachfrage geben wird. Und sollte es einen umfangreichen Third-Party-Support geben, dann bleibt die Nachfrage bestehen", so die Worte des Analysten.


Xbox Scorpio: Potential erst mit der Zeit sichtbar, meint ein Entwickler

In den ersten Monaten und vielleicht auch Jahren werden die Spiele für die Xbox Scorpio vielleicht nicht so gut wie erhofft aussehen. Doch laut der Aussage von...

In seinem weiteren Statement betonte Pachter, dass "Call of Duty" mit einem neuen "Modern Warfare" von Sledgehammer Games zu altem Ruhm aufsteigen wird, auch wenn der Wunsch besteht, die "Advanced Warfare"-Marke zu stärken. Der überschaubare Erfolg mit "Infinite Warfare" deutet laut Pachter aber an, dass Activision wieder auf alten Pfaden schreiten wird.

Auch interessant

Zum Thema

  • Xbox One X: Hilft laut Michael Pachter der PS4 Pro

    vor 2 Wochen - Laut der Aussage von Michael Pachter könnte die PlayStation 4 Pro von der Xbox One X profitieren, da mehr Entwickler dazu übergehen könnten, ihre Spiele für...
  • Michael Pachter: Xbox One gewinnt Black Friday in den USA, die PS4 weltweit

    vor 2 Monaten - Der Analyst Michael Pachter bekam auf Twitter die Frage gestellt, welche der beiden Konsolen PlayStation 4 und Xbox One im Rahmen der Black Friday-Woche die mei...
  • PS5 und Next-Xbox: Next-Gen-Konsolen laut Pachter unter 500 Dollar

    vor 3 Monaten - Mit der Xbox One X kommt morgen nicht nur die bis dato leistungsstärkste Konsole auf den Markt. Auch ist sie teurer als die restlichen aktuell erhältlichen Sy...
  • Michael Pachter: PS4 Pro-Preis wird gesenkt, sofern die Xbox Scorpio 399 Dollar kostet

    vor 8 Monaten - Mit der Xbox Scorpio veröffentlicht Microsoft in wenigen Monaten eine Konsole, die mit 6 Teraflops ein echtes 4K-Gaming ermöglichen soll. Wie hoch das Interes...
  • Michael Pachter: Das Ende der klassischen Konsolen steht weiterhin bevor

    vor 9 Monaten - Die klassischen Konsolen sind irgendwann überflüssig. Auf diesen Umstand machte der Analyst Michael Pachter aufmerksam. Irgendwann in den kommenden zehn Jahre...
    All
    7