Gears of War: Der vermeintlich echte 'Cole Train' reicht eine Klage ein

Gears of War: Der vermeintlich echte 'Cole Train' reicht eine Klage ein

Aktuellen Berichten zufolge entschloss sich der ehemalige Football-Spieler und Wrestler Lenwood Hamilton dazu, eine Klage gegen die Macher der "Gears of War"-Reihe einzureichen. Wie es heißt, ist er der Meinung, dass das komplette des Charakters "Cole Train" aus seinem Leben stammt.

Geht es um Klagen, dann werden die Vereinigten Staaten von Amerika ihrem Ruf als "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" in regelmäßigen Abständen gerecht. So auch in einem aktuellen Fall.

Wie sich aktuellen Berichten entnehmen lässt, entschloss sich der ehemalige Football-Spieler und Wrestler Lenwood Hamilton dazu, eine Klage gegen die Macher der "Gears of War"-Reihe einzureichen, da diese sein Leben beziehungsweise seine damaligen Auftritte ohne seine Erlaubnis kopiert und in "Gears of War" verwendet haben sollen. Doch worum geht es eigentlich genau?


Gears of War 4: Neuauflagen der Karten "Blood Drive" und "Clocktower" in Videos – Details zu den Januar-Karten

Mit dem neuesten Update des Action-Titels "Gears of War 4" halten auch die Neuauflagen der Multiplayer-Karten "Blood Drive" und "Clocktower" Einzug. Auch weiter...

Gears of War: Der vermeintlich echte 'Cole Train' reicht eine Klage ein

Im Detail bezieht sich Hamilton bei seiner Klage auf den beliebten Charakter Cole Train, der laut den Klagedokumenten in seinem gesamten Auftreten fast identisch zu Lenwood Hamilton sein soll. Laut Hamilton wurde sogar die Stimme von Cole Train technisch so angepasst, dass sie seiner entspricht. Doch nicht nur die Macher der "Gears of War"-Reihe sehen sich mit einer Klage konfrontiert, auch Lester Speight traf es.

Dieser lieh Cole Train als Synchronsprecher seine Stimme und soll mit Hamilton über die Erschaffung eines Videospielcharakters gesprochen haben. Daher ist Hamilton der Meinung, dass seine Ideen und Konzepte kurzerhand gestohlen beziehungsweise an Epic Games verkauft wurden. Doch warum wurde die Klage erst jetzt und somit über zehn Jahre nach dem Release des originalen "Gears of War" eingereicht?

Laut eigenen Angaben wurde Hamilton von einem Freund seines Sohnes erst im Januar 2016 auf die "Gears of War"-Reihe hingewiesen. Microsoft und Epic Games wollten die Vorwürfe bisher nicht kommentieren.

Quelle: TMZ

Auch interessant

Zum Thema

  • Gears of War: Weitere Comic-Serie kommt im nächsten Jahr

    vor 5 Monaten - Ihr seid Anhänger der "Gears of War"-Riege und habt zudem eine Vorliebe für Comics? Dann haben die Macher des Titels für euch etwas besonderes im Angebot.
    All
    0
  • Gears of War: Drehbuchautor für die Verfilmung verpflichtet

    vor 7 Monaten - Auch die beliebte "Gears of War"-Reihe soll auf kurz oder lang einen Kinofilm spendiert bekommen. Wie nun bekannt gegeben wurde, verpflichtete The Coalition fü...
    1
  • Cliff Bleszinski: "Gears of War"-Erfindet findet AAA-Spiele "nicht nachhaltig"

    vor 8 Monaten - Der Erfinder der Action-Ballerei "Gears of War", Cliff Bleszinski, war auf der Reboot Develop-Konferenz zu Gast. Hier erläuterte er, warum Spiele mit einem se...
    All
    16
  • Gears of War: Kinofilm in Kooperation mit Universal in Arbeit

    vor 1 Jahr - Die Action-Reihe "Gears of War" wird in die Kinos kommen. Dies haben die Verantwortlichen von The Coalition nun offiziell bekanntgegeben. Für die Umsetzung arb...
    0
  • Gears of War: 27 Millionen Verkäufe und weitere Statistiken

    vor 1 Jahr - Passend zum nahenden Release enthüllte Microsoft diverse interessante Statistiken zur "Gears of War"-Reihe. Unter anderem wurde bestätigt, dass sich die versc...