Electronic Arts: Umsatzangabe, Verlust, Infos zu Battlefield 1 und FIFA 17

Autor:
Electronic Arts: Umsatzangabe, Verlust, Infos zu Battlefield 1 und FIFA 17

Electronic Arts hat die Geschäftszahlen für das vergangene Quartal veröffentlicht, das von Oktober bis Dezember 2016 lief. Wir haben eine Zusammenfassung für euch.

Electronic Arts hat in der vergangenen Nacht den neusten Geschäftsbericht vorgelegt. So ziemlich alle aktuellen Spiele des Unternehmens wurden darin thematisiert. Auch wurden Angaben zum finanziellen Erfolg des Unternehmens gemacht. Dem Bericht ist unter anderem zu entnehmen, dass Electronic den größten digitalen Umsatz mit Konsolen-Inhalten generiert.

Etwa 65 Prozent entfielen im vergangenen Quartal auf diesen Bereich. Den Rest teilen sich die PC- und Mobile-Sparten. Das komplette Einkommen von Electronic Arts lag im vergangenen Quartal bei 1,149 Milliarden Dollar, was einem Zuwachs um rund sieben Prozent entspricht. Der größte Teil dieser Einnahmen wurde auf dem digitalen Weg generiert. Hier die Quartalsangaben:

  • Nettoverlust: 1 Mio. Dollar (927.700 Euro)
    • Vorjahresverlust: 45 Mio. Dollar (41,74 Mio Euro)
  • Umsatz: 1,149 Mrd. Dollar (1,065 Mrd. Euro)
    • Vorjahr: 1,070 Mrd. Dollar (992,63 Mio Euro)
    • Veränderung: + 7 Prozent

Wesentlich interessanter sind die Aussagen zu den Spielen, von denen wir bereits einige gesondert aufgegriffen haben. Hier nochmals eine Zusammenfassung der Aussagen.

  1. Bioware hat ein Action-Adventure in Arbeit, das bis Ende März 2018 erscheinen soll (wir berichteten).
  2. Ein neues "Need for Speed" befindet sich in Arbeit. Es soll vor März 2018 erscheinen (wir berichteten).
  3. Im Launch-Zeitraum war die Spieler-Basis von "Battlefield 1" um 50 Prozent größer als bei "Battlefield 4" in einer vergleichbaren Periode.
  4. "Titanfall 2" hat sich schlechter als erwartet verkauft (wir berichteten).
  5. "FIFA 17" war 2016 das meistverkaufte Spiel auf den Konsolen. Etwa zehn Millionen Spieler haben sich mit der Singleplayer-Kampagne beschäftigt.
  6. "Star Wars Battlefront 2" soll größer werden, mehr spielbare Helden beinhalten, eine neue Singleplayer-Kampagne mit sich bringen und mehr Locations bieten (wir berichteten).

Auch interessant

Zum Thema

  • Electronic Arts: Spielerzahlen von Battlefield 1 und FIFA – Weitere Statistiken

    vor 3 Wochen - Electronic Arts hat ein paar Statistiken zu den eigenen Spielen verraten. Unter anderem bestätigte das Unternehmen, dass "Battlefield 1" auf etwa 25 Millionen ...
  • Electronic Arts: Könnte zugunsten der Spielerbindung in das Matchmaking eingegriffen werden?

    vor 1 Monat - Auch bei Electronic Arts sucht man nach Mittel und Wegen, die Spielerbindung in den hauseigenen Titeln zu optimieren. Wie aktuelle Patente andeuten, könnte dab...
  • Electronic Arts: Konsolenspiele auf Disk verschwinden nicht so schnell

    vor 3 Monaten - EAs Blake Jorgensen ist nicht der Ansicht, dass Spiele auf Datenträgern allzu bald der Vergangenheit angehören werden. Vor allem die Konsolenspieler würden n...
  • Electronic Arts: Neue Marke von EA Motive vielleicht erst 2022 und Infos zur Budget-Verteilung

    vor 3 Monaten - Das Spiel von Jade Raymond wird noch einige Jahre auf sich warten lassen. Der Launch erfolgt womöglich erst im Jahr 2022. Damit haben wir es wahrscheinlich mit...
  • Electronic Arts: God of War-Director hält Ansicht des Publishers zu linearen Spielen für "völligen Unsinn"

    vor 3 Monaten - Die jüngsten Aussagen des Publishers Electronic Arts bezüglich der Beliebtheit linearer Einzelspieler-Spiele haben groß angelegte Diskussionen angestoßen. D...