Nintendo Switch: Gekaufte Inhalte an Account gebunden

Nintendo Switch: Gekaufte Inhalte an Account gebunden

Der aktuellste Leak der Nintendo Switch hat nun auch endgültig bestätigt, dass die gekauften Inhalte und DLCs zukünftig an den Nintendo Account anstatt der Konsole gebunden sein werden.

Nintendo hat bezüglich den Online- und den Account-Funktionen der Nintendo Switch noch nicht allzu viel verraten. Allerdings bringt der neueste Leak, der bereits die Benutzeroberfläche sowie ein Unboxing des Konsolenhybrids zeigt, auch eine weitere interessante Information mit sich, die sich auf den Nintendo Account bezieht.

Nicht mehr an die Konsole gebunden

Demnach wird das Account-System der Wii U und des 3DS übernommen. Allerdings wird es eine entscheidende Änderung geben. So hat Wario64 einen bestimmten Moment des neuesten Videos in einem Bild eingefangen, in dem bestätigt wird, dass Käufe im Nintendo eShop fortan mit dem Account verbunden sein werden. Sollte man also die Konsole reinitialisieren müssen, kann man die gekauften Inhalte erneut herunterladen. Somit werden die Inhalte nicht mehr an die Konsole gebunden sein, wie es in der Vergangenheit der Fall gewesen ist.


Nintendo Switch: Videos zeigen die Nutzeroberfläche und die Inhalte der Verkaufsversion

Allem Anschein nach befinden sich die ersten Exemplare von Nintendos Switch bereits in Umlauf. So tauchten Videos auf, die die Inhalte der Verkaufsversion präs...

Dies gilt übrigens auch für Zusatzinhalte, wobei eingestellte Software nicht verfügbar sein könnte. Somit muss man sich fortan keine Sorgen mehr machen, dass man im Falle einer irreparablen Beschädigung oder eines Diebstahls auch sämtliche gekauften Inhalte verliert. Die Nintendo Switch erscheint übrigens am 3. März 2017 zum Preis von 329,99 Euro im Handel.

Update: Die gekauften Spiele der Nintendo Switch sind zwar an einen Account gebunden, allerdings wird es wohl nicht möglich sein, ein Konto bzw. ein digitales Spiel auf zwei oder mehreren Konsolen gleichzeitig zu nutzen. Das wäre beispielsweise bei mehreren Switch-Konsolen im Haus interessant. Laut Nintendo gibt es derzeit kein System, das eine Nutzung auf mehreren Switchs erlaubt. Eine finale Entscheidung wurde allerdings noch nicht getroffen. Daher können man nicht zu sehr ins Detail gehen. (Wir haben diese Meldung separat aufgegriffen.)

Nintendo Switch

Auch interessant

Zum Thema

  • Nintendo Switch: Offizielles Statement zu den Joy-Con-Problemen

    vor 3 Stunden - Nintendo hat sich in einem offiziellen Statement zu den Verbindungsproblemen geäußert, die einige Besitzer der Nintendo Switch verzeichnen. Betroffen ist in d...
    4
  • Nintendo Switch: eShop und Neuigkeiten im Video erklärt

    vor 23 Stunden - Heute bedachte uns Nintendo mit einem weiteren Video zur Switch. Mit diesem stellt uns das japanische Unternehmen die "Neuigkeiten"-Funktion sowie den eShop der...
    2
  • Nintendo Switch: Lösung für Verbindungsprobleme mit Joy-Cons

    vor 1 Tag - Nintendo hat offenbar eine Möglichkeit gefunden, die Verbindungsprobleme der linken Switch-Joy-Cons recht simpel zu beheben. Ein kleines Schaumstück ist dabei...
    8
  • Nintendo Switch: GameStop spricht von einem 'phänomenalen Launch'

    vor 2 Tagen - Geht es nach den Verantwortlichen des weltweit führenden Spielehändlers GameStop, dann legte Nintendos Switch einen "phänomenalen Launch" hin und könnte in...
    6
  • Nintendo Switch: Capcom arbeitet an einer Umsetzung der RE Engine

    vor 3 Tagen - Wie Capcom bekannt gab, arbeitet das Unternehmen derzeit an einer Umsetzung der RE Engine für Nintendos Switch. Zuletzt befeuerte der neue Grafikmotor der Jap...
    0