PlayStation Vita: Nier Automata-Director wünscht sich einen Nachfolger

PlayStation Vita: Nier Automata-Director wünscht sich einen Nachfolger

Auch wenn sich PlayStation Vita auf einem enttäuschenden Niveau verkaufte, setzen sich ausgewählte führende Entwickler für einen Nachfolger ein. Unter diesen befindet sich auch Yoko Taro, der verantwortliche Director hinter dem Action-Rollenspiel "NieR Automata".

Auch wenn es Sony mit der PlayStation Portable nicht gelang, Nintendos DS in die Schranken zu weisen, wurden unter dem Strich immerhin mehr als 80 Millionen Einheiten von Sonys erstem Handheld abgesetzt.

Ein Achtungserfolg, den Sony mit PlayStation Vita nicht wiederholen konnte. Ganz im Gegenteil: Während PlayStation Vita zumindest in Japan auf eine gewisse Anhängerschaft blickt und in regelmäßigen Abständen mit neuen Titeln bedacht wird, spielt das vielseitige System im Westen eigentlich keine Rolle. Trotz allem setzen sich ausgewählte führende Entwickler für einen Nachfolger ein.


Nier Automata: Gameplay-Videos zeigen Umgebungen und Aktivitäten

Die Taipei Game Show 2017 wurde an diesem Wochenende von Sony Interactive Entertainment und Square Enix genutzt, um frisches Gameplay-Material aus "Nier: Automa...

PlayStation Vita: Nier Automata-Director wünscht sich einen Nachfolger

Unter diesen befindet sich auch Yoko Taro, der Director von "NieR: Automata", der sich in einem aktuellen Interview über den Mobile-Markt ausließ und darauf hinwies, dass er gerne einen Nachfolger zu PlayStation Vita sehen würde. Zwar würde auch Nintendos neue Plattform Switch seine Anforderungen bis zu einem gewissen Grad erfüllen, allerdings wünscht sich Taro laut eigenen Angaben ein kleineres und kompakteres System.

„Ich würde gerne einen Nachfolger zu PlayStation Vita sehen“, wird Toro zitiert. „Zwar fühle ich mich seit dem Verkaufsstart von Switch etwas erleichtert, aber ich würde eine kleinere portable Next-Gen-Maschine lieber mögen.“ Die Smartphones sind aufgrund der fehlenden physischen Buttons laut Toro übrigens keine Alternative.

Ob Sony seinen Wünschen nachkommen wird, ist aufgrund der enttäuschenden Verkaufszahlen von PlayStation Vita sicherlich anzuzweifeln.

Quelle: DualShockers

Auch interessant

Zum Thema

  • PlayStation Vita: Firmware 3.65 steht zum Download bereit

    vor 1 Woche - Sony hat sich mal wieder der PlayStation Vita angenommen und ein weiteres Firmware-Update veröffentlicht. Dabei handelt es sich um die System-Aktualisierung ...
  • PlayStation Vita: Firmware 3.63 steht zum Download bereit

    vor 6 Monaten - Sony Interactive Entertainment hat nun auch ein weiteres Update für die PlayStation Vita veröffentlicht. Ab sofort kann man das System auf die Version 3.63 ak...
  • PlayStation Vita: Jack Tretton über den Misserfolg des Handhelds

    vor 7 Monaten - Die PlayStation Vita ist ein hübsches Stück Hardware, das allerdings auf wenig Interesse stößt. Dafür gibt es mehrere Gründe. Laut Jack Tretton, der fr...
    13
  • PlayStation Vita: Hack ermöglicht Homebrew – Raubkopien werden nicht unterstützt

    vor 9 Monaten - Eigenen Angaben zufolge gelang es der Hacker-Gruppe Molecule, Sony vielseitigen Handheld komplett zu hacken. Durch den Hack wird es möglich, Homebrew-Anwendun...
  • PlayStation Vita: Darum war der Handheld nicht auf der E3 2016

    vor 10 Monaten - Auf dem westlichen Markt spielt die PlayStation Vita keine nennenswerte Rolle mehr. Das ist auch der Grund, warum sie auf der E3 2016 nicht von Sony beworben wu...
    10