The Legend of Zelda Breath of the Wild: GamePad-Funktionen wurden bewusst gestrichen

The Legend of Zelda Breath of the Wild: GamePad-Funktionen wurden bewusst gestrichen

Auf der Game Developers Conference blickten die Verantwortlichen von Nintendo noch einmal auf die Arbeiten an "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" zurück. Wie es unter anderem hieß, wurden die Funktionen, die das GamePad von Wii U unterstützen sollten, zugunsten der Switch-Version gestrichen.

Ende der vergangenen Woche wurde das ambitionierte Action-Adventure "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" auch hierzulande veröffentlicht.

Wie sich schnell abzeichnete, sollte es Nintendo nicht nur gelingen, die Erwartungen der Fachpresse beziehungsweise der Spieler zu erfüllen. Stattdessen wurden diese sogar übertroffen. Im Rahmen der Game Developers Conference, die vergangene Woche in San Francisco stattfand, plauderte Hidemaro Fujibayashi, der zuständige Game-Director hinter "The Legend of Zelda: Breath of the Wild", ein wenig über sein aktuelles Projekt.


The Legend of Zelda: Breath of the Wild im Test – Der Kaufgrund für die Nintendo Switch!

Eine Legende kehrt zurück: „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ ist DER Launch-Titel für die Nintendo Switch und verleiht der neuen Unterwegs-Konsole...

The Legend of Zelda Breath of the Wild: GamePad-Funktionen wurden gestrichen

Wie er unter anderem enthüllte, entschloss sich Nintendo dazu, die Funktionen, die das GamePad von Wii U unterstützen sollten, zu streichen. Fujibayashi dazu: "Als wir das Spiel für Wii U in Angriff nahmen, haben wir einige Touch-Funktionen eingebaut. Als die Arbeiten an der Switch-Version anliefen, wollten wir auf beiden Systemen die gleiche Gameplay-Erfahrung haben. Bei den ersten Tests mit den Touchscreen-Funktionen stellten wir allerdings fest, dass hoch und runter schauen zwischen dem GamePad und dem TV nicht zum Typ eines Zelda-Spiels passte."

Und weiter: "Ohne diese Touch-Funktionen entwickelte sich das Ganze zu einer starken Gameplay-Erfahrung. Nach einigen weiteren Experimenten und Tests haben wir realisiert, dass dies das beste Erlebnis ist. Auf diesem Wege sind wir zur aktuellen Gameplay-Stil in der Produktionsversion gekommen. Wir haben nie gezögert, diese Sachen zu entfernen, da wird fest davon überzeugt waren, dass dies die beste Art und Weise ist, um den Titel zu spielen."

"The Legend of Zelda: Breath of the Wild" ist für Wii U und Switch erhältlich.

Quelle: IGN

Auch interessant

Zum Thema

  • The Legend of Zelda Breath of the Wild: Patch 1.5.0 mit weiteren Sprachoptionen erschienen

    vor 3 Wochen - Das Action-Adventure "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" hat einen weiteren Patch erhalten, der neue Sprachoptionen und Fehlerbehebungen zu bieten hat. Al...
  • The Legend of Zelda Breath of the Wild: Wie Skyrim die Entwickler bei ihren Arbeiten unterstützte

    vor 2 Monaten - Zu den führenden Köpfen hinter "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" gehören Serien-Producer Eiji Aonuma sowie Game Director Hidemaro Fujibayashi. In ei...
  • The Legend of Zelda Breath of the Wild: Keine weiteren Inhalte geplant

    vor 2 Monaten - Laut der Angabe des Serien-Producers Eiji Aonuma handelte es sich bei "Ballade der Recken" um den finalen DLC zu "The Legend of Zelda: Breath of the Wild". Oder...
  • The Legend of Zelda Breath of the Wild: Erweiterung "Die Ballade der Recken" ist erschienen – Trailer

    vor 3 Monaten - Die Verantwortlichen von Nintendo haben die neue Erweiterung "Die Ballade der Recken" des Action-Adventures "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" mit einem ...
  • The Legend of Zelda Breath of the Wild: Livestream soll Erinnerungen der Spieler aufleben lassen

    vor 3 Monaten - Die Verantwortlichen von Nintendo haben bekanntgegeben, dass man in der nächsten Woche einen Livestream zum Action-Adventure "The Legend of Zelda: Breath of th...