The Legend of Zelda Breath of the Wild: Prototyp war in der Form eines NES-Titels gehalten – Alien-Konzept und mehr

The Legend of Zelda Breath of the Wild: Prototyp war in der Form eines NES-Titels gehalten – Alien-Konzept und mehr

Die Verantwortlichen von Nintendo haben auf der GDC 2017 nun einen Blick auf die Entwicklung des morgen erscheinenden Action-Adventures "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" gegeben.

Im Rahmen der GDC 2017 hat Nintendo einen ungewöhnlichen Blick auf das morgen erscheinende Action-Adventure "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" gegeben. So hatte Nintendo einen Prototypen vorgestellt, der auf den ersten Blick wie der klassische NES-Ableger der Reihe aussieht.

Allerdings handelt es sich um einen pixeligen 3D-Titel mit einer 2D-Optik, der auch verschiedene moderne Systeme des neuen Teils umfasst. So wurden in dem Prototypen bereits die Physik- sowie die Chemie-Engine von "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" getestet. In dem unten eingebundenen Video kann man bereits einen umfangreicheren Blick auf den Prototypen werfen.

Die Entwickler Hidemaro Fujibayashi,  Satoru Takizawa und Takuhiro Dohta haben unter anderem darüber gesprochen, wie man aus einem passiven ein aktives Spiel machen wollte. So wollte man den Spielern mehrere Lösungen für die Rätsel anbieten, anstatt vorgeschriebene Lösungswege vorzugeben.


Zelda Breath of the Wild: Map-Download mit 24.000 x 20.000 Pixeln

Wenige Stunden vor der Veröffentlichung von "Zelda: Breath of the Wild" wurde im Internet die gigantische Map des Nintendo-Spiels zur Verfügung gestellt. Die ...

Dadurch lag das Ziel darin Situationen zu erschaffen, die schier unendliche Lösungen bieten, sodass keine Spielerfahrung der anderen gleicht. "Indem man ein Spiel erschafft, in dem der Spieler mit den Objekten interagiert und die Objekte auf die Welt reagieren können, könnte Zelda ein aktiveres Spiel werden", heißt es diesbezüglich. Deshalb ist es auch möglich einen Felsen bis zum Endgegner zu rollen.

Allerdings hatte man in den frühen Phasen der Entwicklung auch Konzepte zu "Hyrule Wars" oder "The Legend of Zelda: Invasion" getestet. Letzteres hätte eine Alien-Invasion ins Spiel gebracht. Zudem wäre es auch möglich gewesen, dass Link auf einem Motorrad Hyrule unsicher macht oder in die Rolle eines Musikers schlüpft. Die dazugehörigen Bilder haben wir ebenfalls für euch eingebunden.

Auch interessant

Zum Thema

  • The Legend of Zelda Breath of the Wild: Wie Skyrim die Entwickler bei ihren Arbeiten unterstützte

    vor 2 Wochen - Zu den führenden Köpfen hinter "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" gehören Serien-Producer Eiji Aonuma sowie Game Director Hidemaro Fujibayashi. In ei...
  • The Legend of Zelda Breath of the Wild: Keine weiteren Inhalte geplant

    vor 4 Wochen - Laut der Angabe des Serien-Producers Eiji Aonuma handelte es sich bei "Ballade der Recken" um den finalen DLC zu "The Legend of Zelda: Breath of the Wild". Oder...
  • The Legend of Zelda Breath of the Wild: Erweiterung "Die Ballade der Recken" ist erschienen – Trailer

    vor 1 Monat - Die Verantwortlichen von Nintendo haben die neue Erweiterung "Die Ballade der Recken" des Action-Adventures "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" mit einem ...
  • The Legend of Zelda Breath of the Wild: Livestream soll Erinnerungen der Spieler aufleben lassen

    vor 2 Monaten - Die Verantwortlichen von Nintendo haben bekanntgegeben, dass man in der nächsten Woche einen Livestream zum Action-Adventure "The Legend of Zelda: Breath of th...
  • The Legend of Zelda Breath of the Wild: Neuer Patch 1.3.4 steht zum Download bereit

    vor 2 Monaten - Nintendo hat dem Action-Adventure "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" einen neuen Patch verpasst. Mit diesem soll das Gameplay noch einmal verbessert word...