Uncharted The Lost Legacy: Naughty Dog über die Größe und die Charakterwahl

Autor:
Uncharted The Lost Legacy: Naughty Dog über die Größe und die Charakterwahl
PS4

Naughty Dog hat einige Infos zur Standalone-Erweiterung "Uncharted: The Lost Legacy" verraten. In einem aktuellen Interview ging es unter anderem um die Charakterauswahl und den Release als Standalone-Addon. "Uncharted: The Lost Legacy" erscheint in diesem Jahr für die PlayStation 4.

Naughty Dog ist derzeit mit der Entwicklung der Standalone-Erweiterung "Uncharted: The Lost Legacy" beschäftigt. Erscheinen soll sie im Laufe des Jahres für die PlayStation 4. Im Vorfeld konnten die Redakteure von GameInformer ein paar Infos zu diesem Projekt aufschnappen. In einem aktuellen Interview sprachen die Macher über die Auswahl der Protagonisten und die Entscheidung, die neue Geschichte als Standalone-Erweiterung anzubieten.

Mit "Uncharted 4" wurde die Nathan Drake-Saga im Grunde abgeschlossen und hinter verschlossenen Türen wird bereits an "The Last of Us Part II" gearbeitet. Daher hat sich Naughty Dog im Fall von "Uncharted: The Lost Legacy" gegen ein weiteres vollständiges Spiel entschieden. Da die Erzählung die Größe einer klassischen Erweiterung sprengen würde, fiel die Entscheidung auf eine Standalone-Erweiterung, die innerhalb eines Jahres erscheinen könnte.

Zu Beginn der Entwicklung wurde ein passender Protagonist gesucht und als Favorit galt zunächst Sully. Allerdings hätten die Autoren aufgrund des Alters dieses Charaktere zugunsten eines jüngeren Sullys in der Zeit zurückreisen müssen, da ein bestimmtes Setting geplant war. Jedoch passte seine Vergangenheit als Marine nicht in die geplante Handlung. Auch Nathan Drakes Nachwuchs kam ins Gespräch. Am Ende fiel die Wahl jedoch auf Chloe und Nadine.


Uncharted The Lost Legacy: Infos zum Schauplatz, Chloe Frazer, Nadine Ross und Nathan Drake

Irgendwann in diesem Jahr können wir mit der Veröffentlichung von "Uncharted: The Lost Legacy" rechnen. Was euch im neuen Adventure rund um Chloe und Nadine e...

"Wir hatten die einzigartige Möglichkeit, etwas zu machen, was wirklich alleinstehend ist, anders als Left Behind, was ein fehlender Storybestandteil von The Last of Us war", so der Autor Josh Scherr. "Wir versuchten es klein zu halten", ergänzte der Game Director Kurt Margenau. "Doch als wir begannen, Ideen zu entwickeln, wurde es klar, mit neuen Charakteren und in diesem Genre von Uncharted muss es einfach groß sein. Beim Gameplay wollten wir etwas Neues versuchen, wir hatten das Gefühl, dass es mehr Freiraum brauchte.“

Auch interessant

Zum Thema

  • Uncharted The Lost Legacy: Neuer Patch bietet eine Unterstützung der Team-Turniere

    vor 3 Wochen - Naughty Dog hat neue Updates für die Action-Adventures "Uncharted: The Lost Legacy" sowie "Uncharted 4: A Thief's End" veröffentlicht und damit unter anderem ...
    PS4
    0
  • Uncharted The Lost Legacy: Accolades-Trailer zum Launch des Naughty Dog-Adventures

    vor 2 Monaten - Um die Spieler nochmals auf die Vorzüge des inzwischen veröffentlichten "Uncharted: The Lost Legacy" aufmerksam zu machen, zeigen Sony Interactive Entertainme...
    PS4
    12
  • Uncharted The Lost Legacy: Neues Video stellt das Kampfsystem vor

    vor 2 Monaten - Passend zum nahenden Release von "Uncharted: The Lost Legacy" veröffentlichten die Entwickler von Naughty Dog ein weiteres Video. In diesem dreht sich alles um...
    PS4
    0
  • Uncharted The Lost Legacy: Performance-Analyse und Video zum Schurken Asav

    vor 2 Monaten - In einem frisch veröffentlichten Video zum bald erscheinenden "Uncharted: The Lost Legacy" widmen sich die Entwickler von Naughty Dog dem Bösewicht Asav. Zud...
    PS4
    33
  • Uncharted The Lost Legacy im Test: Funktioniert Uncharted auch ohne Nathan Drake?

    vor 2 Monaten - Weit mehr als nur ein überteuerter DLC-Pausenfüller: „Uncharted: The Lost Legacy“ entpuppt sich im Test als spannendes Action-Adventure in bester „Tomb ...
    PS4
    16