Nintendo: 2,74 Millionen Switch-Konsolen abgesetzt

Autor:
Nintendo: 2,74 Millionen Switch-Konsolen abgesetzt

Wie sich dem aktuellen Geschäftsbericht von Nintendo entnehmen lässt, wurde die Switch bisher 2,76 Millionen Mal ausgeliefert. Auch der Software-Absatz läuft. Ein Spiel war in den Wochen nach dem Launch der Handheld-Konsole besonders gefragt.

Nintendo hat den Geschäftsbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr, das von April 2016 bis März 2017 lief, veröffentlicht. Darin wird erwähnt, dass die Nintendo Switch bis zum Ende des Geschäftsjahres 2,76 Millionen Mal ausgeliefert wurde. In den weltweiten Handel kam sie Anfang März 2017. Das ursprüngliche Ziel lag bei zwei Millionen Exemplaren. Die Zahl der ausgelieferten Spiele für die Nintendo Switch wird mit 5,46 Millionen angegeben.

So ziemlich alle Nintendo-Switch-Besitzer griffen zu "The Legend of Zelda: Breath of the Wild". Der Titel hat sich für diese Plattform 2,76 Millionen Mal verkauft. Zusammen mit der Wii U-Fassung kommt der Titel auf 3,84 Millionen Verkäufe. Auch "1-2 Switch" wird von Nintendo als erfolgreich betitelt, allerdings gibt es keine Verkaufszahl zu diesem Spiel.

3DS weiter auf Erfolgskurs

Im beendeten Geschäftsjahr wurden 7,27 Millionen Geräte aus der 3DS-Familie abgesetzt. Bei einem Vergleich mit dem Vorjahr ergibt sich ein Anstieg um sieben Prozent. Insgesamt befinden sich somit weltweit etwas mehr als 66 Millionen Handhelds der 3DS-Familie im Umlauf. Und es wird reichlich gespielt. Im jüngst beendeten Geschäftsjahr verkaufte Nintendo 55.08 Millionen Spiele für die Handhelds.

Besonders erfolgreich war das Duo "Pokémon Sonne & Mond", das 15,44 Millionen Abnehmer fand. Die 3DS-Version des "Super Mario Maker" kommt auf 2,34 Millionen Verkäufe. "Kirby: Planet Robobot" werden 1,36 Millionen Verkäufe zugeschrieben. Von der Wii U wurden im besagten Zeitraum immerhin 760.000 Exemplare verkauft. Der Software-Absatz wird mit 14,8 Millionen angegeben. Die Zahl der Downloads von "Super Mario Run" auf iOS und Android liegt bei nahezu 150 Millionen.

Auch die Mini-Konsole Nintendo Classic Mini war im vergangenen Geschäftsjahr sehr erfolgreich, allerdings nannte Nintendo keine Zahlen. Diese wurden allerdings zu einem lukrativen Zubehör verraten: 9,1 Millionen amiibo-Figuren und 9,3 Millionen amiibo-Karten wurden verkauft. Angekurbelt wurde der Absatz von neuen Spielen, die diese Figuren unterstützen.

Für das laufende Geschäftsjahr gibt es eine erste Prognose. Am Ende der zwölf Monate soll die Nintendo Switch bei etwa zehn Millionen Verkäufe bzw. Auslieferungen angekommen sein. Zudem hofft das Unternehmen auf rund 35 Millionen abgesetzte Switch-Spiele.

Auch interessant

Zum Thema

  • Nintendo Switch offline: Wartungsarbeiten an Splatoon 2 und weiteren Spielen

    vor 1 Woche - Nintendo hat Wartungsarbeiten angekündigt, die das Nintendo Network betreffen. Unter anderem werden sie an den Servern von "Splatoon 2" vorgenommen. Wir haben ...
  • Nintendo: Fils-Aime spricht über die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens

    vor 4 Wochen - In einem aktuellen Interview sprach Nintendos Reginald Fils-Aime über die Herausforderungen, mit denen sich das Unternehmen derzeit konfrontiert sieht. Unter a...
  • SNES Classic Edition: Produktion dramatisch erhöht

    vor 1 Monat - Nintendo möchte die Liefersituation der SNES Classic Edition im Rahmen des Weihnachtsgeschäftes sehr positiv gestalten und verspricht, möglichst viele Exemp...
    4
  • Nintendo: Reggie Fils-Aime über das aktuelle VR-Problem und die Switch-Verfügbarkeit

    vor 1 Monat - Nintendo hat die Absicht, im Rahmen des Weihnachtsgeschäftes möglichst viele Switch-Konsolen zur Verfügung zu stellen. Dennoch befürchtet das Unternehmen Li...
    2
  • Nintendo: Mario ist offiziell kein Klempner mehr

    vor 1 Monat - Es hat sich ausgeklempnert. Zwar trägt Mario nach wie vor seinen Overall und hüpft hin und wieder in die grüne Rohre, doch laut Nintendo ist der Superheld ke...