Pokémon GO: Niantic möchte gegen Fake-GPS-Daten vorgehen

Pokémon GO: Niantic möchte gegen Fake-GPS-Daten vorgehen

Wie die Entwickler von Niantic bekannt gaben, möchten sie zukünftig verstärkt gegen das sogenannte "Spoofing" in "Pokémon GO" vorgehen. Unter diesem Begriff versteht man das Übermitteln von gefälschten GPS-Daten.

In den vergangenen Monaten klagten die Spieler immer wieder über die Tatsache, dass sich bestimmte Pokémon in der Welt von "Pokémon GO" nur dann fangen lassen, wenn man sich an einem bestimmten Ort befindet.

Um beispielsweise seltene Taschenmonster zu fangen, die lediglich in einem anderen Land zu finden sind, entschlossen sich in der Vergangenheit einige Spieler dazu, auf das sogenannte "Spoofing" zu setzen. Hierbei haben wir es mit einem Verfahren zu tun, bei dem gefälschte GPS-Daten übermittelt werden.


Pokémon GO: Anzahl der Nutzer lag Ende 2016 bei rund fünf Millionen

Wie sich aktuellen inoffiziellen Statistiken entnehmen lässt, brachen die Spielerzahlen von "Pokémon GO" nach dem erfolgreichen Launch im Sommer 2016 zwar mas...

Pokémon GO: Niantic möchte gegen gefälschte GPS-Daten vorgehen

Auf diesem Wege ist es beispielsweise möglich, ein Pokémon, das eigentlich nur in den USA gefangen werden kann, im heimischem Wohnzimmer zu finden beziehungsweise zu fangen. Nachdem sich die Entwickler von Niantic in den letzten Monaten bereits am Rande zu diesem Thema äußerten, scheint es nun konkret zu werden.

So kündigte die ehemalige Google-Tochter via Twitter an, zukünftig härtere Maßnahmen gegen Spieler zu ergreifen, die Gebrauch vom "Spoofing" machen. Andere Nutzer werden dazu aufgerufen, entsprechende Spieler zu melden, damit die Entwickler die Möglichkeit haben, sich diese genauer anzuschauen.

Ob und wann eine Funktion folgt, die die Übermittlung von gefälschten GPS-Daten komplett unterbindet, ist noch unklar.

Auch interessant

Zum Thema

  • Pokémon GO: Mewtu erscheint in exklusiven Raids

    vor 1 Woche - Der Mobile-Hit "Pokémon GO" wird Spielern aus der ganzen Welt die Möglichkeit geben das legendäre Pokémon Mewtu zu fangen. Desweiteren kann man sich auch an...
  • Pokémon Go: Das legendäre Pokémon Lavados zeigt sich im ersten Video

    vor 3 Wochen - Ab sofort besteht in den Raids von "Pokémon Go" die Möglichkeit, sich das legendäre Pokémon Lavados zu schnappen. Heute zeigt sich der Feuervogel in einem e...
  • Pokémon GO: 5,8 Millionen Dollar an einem Tag

    vor 3 Wochen - "Pokémon GO" ist nach wie vor äußerst erfolgreich. Kürzlich wurde an einem Tag der höchste Umsatz seit der Launch-Phase des Mobile-Titels verzeichnet. Auß...
  • Pokémon Go: Europäische Fan-Events finden teilweise später statt

    vor 3 Wochen - Wie das "Pokémon Go"-Team mitteilt, werden sich europäische Jäger der Fantasie-Wesen noch etwas gedulden müssen bis die Events teilweise stattfinden. Eine ...
  • Pokémon Go: Das Fan-Fest in Chicago hat für Niantic ein rechtliches Nachspiel

    vor 4 Wochen - Bekanntermaßen ging beim "Pokémon Go"-Fan-Fest im US-amerikanischen Chicago im Prinzip alles schief, was schief gehen konnte. Aktuellen Berichten zufolge hat ...