StartseiteNews

PlayStation 4: SuperData spricht von 60 Millionen PS4-Verkäufen – Update

Autor:
PlayStation 4: SuperData spricht von 60 Millionen PS4-Verkäufen – Update
PS4

Zur PlayStation 4 ist eine neue Auslieferungs- bzw. Verkaufszahl eingetroffen. Mehr als 60 Millionen Exemplare der aktuellen Sony-Konsole sollen sich inzwischen im Umlauf befinden. Die offizielle Bestätigung dieser Aussage könnte im Laufe des Tages im Rahmen des jüngsten Geschäftsberichtes von Sony folgen.

Die PlayStation 4 verkauft sich seit dem Launch im November 2013 hervorragend, was nicht zuletzt daran liegt, dass die Xbox One zumindest in den ersten Jahren erheblich schwächelte. Auch die Wii U fand nicht den von Nintendo erhofften Absatz. Eine aktuelle Verkaufszahl haben wir zur PlayStation 4 schon eine Weile nicht mehr gehört, allerdings dürfte Sony in wenigen Stunden den aktuellen Geschäftsbericht vorlegen und darin erneut auf den Erfolg der aktuellen Konsole, die inzwischen als Slim- und Pro-Modell verkauft wird, eingehen.

Das Marktforschungsunternehmen SuperData möchte die aktuelle Verkaufszahl der PlayStation 4 schon im Vorfeld erfahren haben. Laut der Angabe des Unternehmens hat die Konsole vermutlich die Verkaufs. bzw. Auslieferungsmarke von 60 Millionen Einheiten überschritten. Ob diese Angabe stimmt, werden wir wohl in den kommenden Stunden erfahren. Im vergangenen Februar sprach Sony von mehr als 57 Millionen Auslieferungen an den Handel. Die nicht unumstrittene Plattform VGChartz verweist auf 56,4 Millionen PS4-Verkäufe. Die Xbox One soll auf einen Absatz von 28,9 Millionen Exemplaren kommen.


PlayStation 4: Viertes Modell in Arbeit?

Nach der PlayStation 4 der ersten Generation, der PS4 Slim und der Pro-Konsole könnte ein weiteres Modell der aktuellen Sony-Hardware auf den Markt kommen. Dar...

Ob das Verhältnis tatsächlich bei 2:1 liegt, werden wir nicht erfahren, denn Microsoft verzichtet schon seit Jahren auf die Veröffentlichung von Verkaufs- bzw. Auslieferungszahlen. Stattdessen verweist das Unternehmen nach der Ausweitung von Xbox Live auf den PC regelmäßig auf einen Anstieg der Nutzungszahlen. Gleichzeitig bereitet sich das Unternehmen aus Redmond auf die Veröffentlichung der Xbox Scorpio vor, die Ende des Jahres mit einer Leistung von sechs Teraflops die 4K-Fernseher ansteuern soll. Welchen Preis Microsoft dafür verlangt, ist weiterhin ein großes Geheimnis. Die Spekulationen reichen von rund 400 Euro bis hin zu 800 Euro.

Update: Die Auslieferungszahl wurde inzwischen bestätigt. Die Meldung mit Sonys Finanzbericht folgt.

Auch interessant

Zum Thema

  • Sony: Erfolg der Nintendo Switch kann nicht ignoriert werden

    vor 5 Tagen - Die Nintendo Switch hat einen hervorragenden Start hingelegt und ist in Japan auf Kurs, im kommenden Jahr die PlayStation 4 zu überholen. Auch in anderen Länd...
  • PS4 Theme: PS2-Interface als Legacy Dashboard Dynamic Theme veröffentlicht

    vor 6 Tagen - Die PlayStation 2 ist zwar längst Geschichte und dürfte nur noch in den wenigsten Haushalten aktiv genutzt werden, allerdings könnt ihr dank eines in der kom...
    PS4
    29
  • PlayStation 4 und Co: Sony möchte Spielern mehr Freude machen und sie emotional berühren

    vor 2 Wochen - Sonys Atsushi Morita verwies in einer aktuellen Rede darauf, dass man bei Sony in den kommenden Jahren noch stärker versuchen möchte, Spiele für alle Arten v...
    PS4
    15
  • PS4 am Black Friday: Mehr Verkäufe als je zuvor

    vor 2 Wochen - Für Sony lief der Black Friday offenbar hervorragend. Laut der Aussage des Unternehmens wurden an keinem Black Friday zuvor mehr Exemplare der PlayStation 4 v...
    PS4
    128
  • PS4 Pro: Limited Edition im Skyrim-Design heute Abend in der Verlosung

    vor 4 Wochen - Bethesda verlost eine Limited Edition der PS4 Pro, die mit einem "Skyrim"-Design daher kommt. Die Konsole könnt ihr heute Abend in einem Livestream gewinnen, i...