Ubisoft: Ghost Recon Wildlands auf der Top-Position, Spiele für Nintendo Switch und neue Marke verschoben

Autor:
Ubisoft: Ghost Recon Wildlands auf der Top-Position, Spiele für Nintendo Switch und neue Marke verschoben

Im Rahmen des jüngsten Geschäftsberichtes hat Ubisoft Informationen zu den aktuellen und kommenden Spielen des Unternehmens veröffentlicht. Das gilt für "Ghost Recon Wildlands" und die Nintendo Switch-Unterstützung. Zudem wurde eine neue Marke verschoben.

Ubisoft hat am gestrigen Dienstag einen weiteren Geschäftsbericht veröffentlicht und darin über bereits veröffentlichte als auch kommende Spiele gesprochen. Unter anderem bestätigte das französische Unternehmen, dass "Ghost Recon Wildlands" über alle Publisher hinweg im ersten Quartal 2017 das erfolgreichste Spiel war. Es folgt "For Honor". Etwa 40 Prozent der Verkäufe wurden über Downloads erzielt. Auf dem dritten Platz der erfolgreichsten Spiele im ersten Quartal ist "Resident Evil zu finden.

Verkaufszahlen wollte Ubisoft nicht herausgeben. Allerdings ist bekannt, dass "Resident Evil 7" bis Ende März 2017 etwa 3,5 Millionen Mal ausgeliefert wurde. Die beiden Ubisoft-Spiele müssten also einen größeren Absatz gefunden haben. Zudem heißt es, dass die "Ghost Recon"-Community mit "Ghost Recon Wildlands" um mehr als 60 Prozent gewachsen ist. 73 Prozent der Spieler haben laut Ubisoft den Koop-Modus genutzt. Ergänzend ließ der französische Publisher durchblicken, dass die ersten beiden Monate von "For Honor" besser als die von "Rainbow Six Siege" verliefen.

Neue Marke verschoben

Im Zuge der Bekanntgabe der Geschäftszahlen bestätigte Ubisoft zudem, dass eine neue und unangekündigte Marke verschoben wurde. Das Projekt sollte ursprünglichen Plänen zufolge im aktuellen Geschäftsjahr, das bis zum 31. März 2018 läuft, erscheinen. Laut der Aussage von CFO Alain Martinez wird das Spiel im Finanzjahr 2018/2019 auf den Markt gebracht – also bis spätestens 31. März 2019.

Viel ist über das Projekt nicht bekannt. Fest steht aber: Es handelt sich um ein Multiplayer-Spiel mit einem umfangreichen Live-Service ("Live Operations"). Weitere Details sollen zu einem späteren Zeitpunkt enthüllt werden. Der CEO Yves Guillemot bestätigte außerdem, dass ein neues "Ghost Recon"-Spiel vor einem neuen Ableger der "Rainbow Six"-Reihe veröffentlicht wird.

Großartige Switch-Spiele in Arbeit

Im Rahmen des neusten Geschäftsberichtes wurde von Ubisoft auch die Nintendo Switch thematisiert. Wie der Chief Financial Officer Alain Martinez zu verstehen gab, wird Ubisoft einige großartige Spiele für die Switch abliefern. Näher ins Detail ging er leider nicht. Offenbar sind neben "Just Dance" zwei bis drei weitere Switch-Projekte in Arbeit.

Zudem betonte Ubisoft, dass die Nintendo Switch einen unglaublich guten Start hingelegt hat. Der Publisher ist der Ansicht, dass die Plattform ein weitreichendes Publikum für sich gewinnen kann. Auch sei Ubisoft in der vergangenen zehn Jahren der Top-Third-Party-Publisher auf den Nintendo-Konsolen gewesen. Daran möchte man bei der Switch festhalten.

Auch interessant

Zum Thema

  • Ubisoft: Die Aktienmehrheit soll zurückgekauft und vom Markt genommen werden

    vor 1 Woche - Aktuellen Berichten zufolge versuchen die Verantwortlichen von Ubisoft und die Guillemot-Familie derzeit, sich die Aktienmehrheit am Unternehmen zu sichern. Ans...
  • Ubisoft: Vivendi kommentiert eine mögliche Übernahme

    vor 3 Wochen - Aktuell nennt der Multimediakonzern Vivendi 27 Prozent der Anteile am französischen Publisher Ubisoft sein Eigen. Wie das Unternehmen auf Nachfrage bestätigte...
  • Ubisoft: Multiplayer-Titel sind gefragte denn je, meint Guillemot

    vor 1 Monat - Laut Firmen-CEO Yves Guillemot wird Ubisoft den internen Fokus auch zukünftig auf Mehrspieler-Erfahrungen verlagern. Wie es seitens des Unternehmens heißt, re...
  • Ubisoft: Gründet neues Studio im kanadischen Saguenay

    vor 1 Monat - Wie Ubisoft bekannt gab, möchte das Unternehmen weiter in den kanadischen Markt investieren. So kündigte der Publisher die Gründung eines neuen Studios, das ...
  • Ubisoft: Die Guillemot-Familie stockt ihren Aktienanteil weiter auf

    vor 1 Monat - Aktuellen Berichten aus Frankreich zufolge erwarb die Familie von Ubisoft-Gründer Yves Guillemot weitere zwei Millionen Aktien. Ein Schritt, mit dem eine mögl...