Mass Effect Andromeda: Mäßige Performance kein Grund für die Verschiebung der neuen BioWare-Marke

Autor:
Mass Effect Andromeda: Mäßige Performance kein Grund für die Verschiebung der neuen BioWare-Marke

Die neue Bioware-Marke wurde nach hinten verschoben, was die Frage aufkommen ließ, ob die mäßige Performance des SciFi-Rollenspiels "Mass Effect Andromeda" der Auslöser dafür war. Electronic Arts sorgte für eine Antwort.

Vor wenigen Stunden berichteten wir, dass die neue Marke von Bioware in das Geschäftsjahr 2019 verschoben wurde. Das habe nichts mit der Performance von "Mass Effect Andromeda" zu tun, wie Electronic Arts im Nachgang betonte. Das SciFi-Rollenspiel wurde vergleichsweise kritisch aufgenommen, allerdings repräsentiert der Titel laut der Aussage des Chief Executive Officers Andrew Wilson viele großartige Dinge, für die BioWare bekannt sei: Story, Umfang, Tiefe, Größe und Vorstellungskraft.

Letztendlich fielen die Bewertungen niedriger als erwartet aus, doch laut Electronic Arts müsse beachtet werden, dass mehr als 100 Reviews zu einem Ergebnis von acht oder mehr Punkten kamen. Die Fans der Serie seien sehr leidenschaftlich und einige von ihnen hätten im Spiel das gefunden, was sie suchten – andere allerdings nicht. Electronic Arts zumindest scheint vom RPG überzeugt zu sein. Der Meta-Score liegt abhängig von der Plattform hingegen nur zwischen 70 und 77. Deutlich kritischer sind die User.


Mass Effect Andromeda im Test: Aufbruch zu den Sternen oder Bruchlandung?

Bioware wagt den Neuanfang: „Mass Effect: Andromeda“ entführt euch in fremde Welten, lässt aber zuweilen die Emotionalität und Tiefe seiner Vorgänger ve...

Dennoch habe der mäßige Erfolg von "Mass Effect Andromeda" nichts mit der Verschiebung der neuen BioWare-Marke zu tun: "Was die neue IP anbelangt: Die Entscheidung, die neue IP zu verschieben und die Ereignisse um Mass Effect haben absolut keinen Zusammenhang. Tatsächlich geht es um den kreativen Prozess. Und als Teil unseres kreativen Prozesses – an dem ich auch selbst beteiligt bin – erkannten wir, dass es so viel mehr Möglichkeiten gibt, Dinge in der verbundenen Social-Welt des neuen BioWare-Spiels zu machen, die wir nie zuvor gemacht haben."

Auch interessant

Zum Thema

  • Mass Effect Annihilation: Roman versetzt euch an Bord der Quarianer-Arche

    vor 3 Wochen - Mit "Mass Effect: Annihilation" hat BioWare einen neuen Roman angekündigt, der sich im kommenden Jahr der Quarianer-Arche annehmen soll. Verantwortlich für da...
    All
    4
  • EA Access / Origin Access: Mass Effect Andromeda ab sofort in der Vault verfügbar

    vor 1 Monat - Wie vor ein paar Tage bereits angekündigt, steht das Science-Fiction-Rollenspiel "Mass Effect: Andromeda" ab sofort kostenlos auf EA Access beziehungsweise Ori...
  • Mass Effect Andromeda: EAs Söderlund über ein mögliches Comeback der Marke

    vor 3 Monaten - Laut EAs Executive Vice President Patrick Söderlund wird intern durchaus über ein weiteres "Mass Effect"-Abenteuer nachgedacht. Darüber hinaus sei man der M...
  • Mass Effect Andromeda: Singleplayer-Support wurde eingestellt

    vor 3 Monaten - Nun ist es offiziell: Für den Singleplayer-Modus von "Mass Effect: Andromeda" werden keine weiteren Inhalte bzw. Updates veröffentlicht. Der Support beschrän...
  • Mass Effect Andromeda: Das Update 1.10 steht bereit – Die Änderungen in der Übersicht

    vor 4 Monaten - Wie BioWare und Electronic Arts bekannt gaben, steht ab sofort ein neues Update zu "Mass Effect Andromeda" bereit. Dieses hebt das Abenteuer auf die Version 1.1...