PlayStation VR: Geringe User-Basis steht AAA-Projekten im Weg

Autor:
PlayStation VR: Geringe User-Basis steht AAA-Projekten im Weg
PS4

Für PlayStation VR wurden in den vergangenen Monaten unzählige Spiele veröffentlicht, allerdings hält sich die Zahl der Triple-A-Projekte sehr in Grenzen. Die Verbreitung der Virtual Reality-Hardware behindert die Investition in wirklich große Projekte. Sobald die Installationsbasis steigt, werden wir laut Sony mit größeren Spielerlebnissen rechnen können.

Im vergangenen Jahr kamen die ersten Virtual Reality-Headsets für den Massenmarkt in den Handel. Und den größten Absatz konnte abgesehen von den Mobile-Lösungen Sonys PS4-Brille PlayStation VR erzielen. Mehr als eine Million Exemplare wurden bisher abgesetzt. Das klingt viel, allerdings rechtfertigt diese Installationsbasis nicht zwangsweise hohe Investitionen in Triple-AAA-Spiele. Einige wenige Ausnahmen gibt es, darunter "Resident Evil 7", das wahlweise im VR-Modus und als klassisches Bildschirm-Erlebnis gespielt werden kann.

Bei anderen großen Spielen warten die Entwickler weiterhin ab, darunter "League of Legends" und "Overwatch" sowie Open World-Spiele wie "The Witcher 3" oder "Horizon Zero Dawn". In einem aktuellem Interview mit Sonys Richard Marks stellten die Redakteure von Glixel die Frage, ob es irgendwelche Gründe gebe, die bei solchen Spielen gegen einen VR-Support sprechen würden. Marks sieht zumindest technisch betrachtet keine unüberwindbaren Hürden. Aber derzeit könnte die Installationsbasis der VR-Headsets gegen eine derartige Investition sprechen.

Als Beispiel nannte Marks "Overwatch", das inzwischen auf etliche Millionen Spieler kommt. Dem gegenüber stehe eine mögliche VR-Spielerschaft von nur einer Million Usern. Rein wirtschaftlich betrachtet würde es daher mehr Sinn ergeben, sich auf die klassische Spielerfahrung zu konzentrieren. "Und aus diesem Grund hängt es von den Umsätzen für einen Entwickler ab, in die Entwicklung eines Spiels zu investieren, denn die Investition muss mit den möglichen Verkäufen in Einklang gebracht werden", so Marks.


PlayStation VR: Weiterhin erfolgreicher als HTC Vive und Oculus Rift zusammen

Ein überschaubarer Preis und die in Bezug auf die notwendige Hardware recht niedrige Einstiegshürde sorgen weiterhin dafür, dass sich das Virtual Reality-Hea...

Eine Zwischenlösung bieten derzeit Spiele wie "Resident Evil 7", die laut Marks sehr gut in der virtuellen Realität aber auch außerhalb von VR-Headsets funktionieren. "Sie können weiterhin eine große Zahl an Spielen verkaufen, aber die VR-Version gleichzeitig zu einer großartigen Erfahrung für alle jene machen, die ein VR-Headset besitzen." Sobald sie User-Basis zunimmt, könne mit einer höheren Zahl an größeren Produktionen gerechnet werden: "Ich denke, sobald die User-Basis von Virtual Reality groß genug ist, werden wir dieses Problem nicht mehr haben", so Marks abschließend.

Auch interessant

Zum Thema

  • PlayStation VR: Drahtlosmodul angekündigt – Auch für HTC Vive und Oculus Rift

    vor 3 Tagen - Die Kabelverbindung der gängigen VR-Hardware zählt weiterhin zu den Dingen, die in den kommenden Generationen angegangen werden muss. Allerdings werkeln mehre...
    PS4
    13
  • Theater Room VR: Neue Kino-App für PlayStation VR – Beta-Tests zunächst in Japan

    vor 1 Woche - Auch wenn PlayStation VR bereits einen Cinematic Modus mit sich brachte, mit dem ihr Filme auf einer großen virtuellen Leinwand genießen könnt, erscheint in ...
    PS4
    5
  • PlayStation VR: Wird auf der PSX 2017 ein großes neues Projekt angekündigt?

    vor 2 Wochen - Auf dem offiziellen PlayStation Blog sprachen die Verantwortlichen von Sony Interactive Entertainment über die PlayStation Experience 2017 am kommenden Wochene...
    PS4
    18
  • PlayStation VR: Bundle mit DOOM VFR und CUH-ZVR2-Modell angekündigt

    vor 4 Wochen - Sony hat für den amerikanischen Markt ein neues PlayStation VR-Bundle angekündigt. Erscheinen soll es am 1. Dezember 2017. Enthalten sind das neue Modell des ...
    PS4
    0
  • PlayStation VR: "The Inpatient" und "Bravo Team" werden neu datiert – Supermassive Games erhält mehr Zeit

    vor 1 Monat - Die beiden VR-Ableger "The Inpatient" und "Bravo Team" aus dem Hause Supermassive Games werden nach hinten verlegt. Erst im neuen Jahr kann man sich in die VR-...
    PS4
    0