Tennis World Tour: Geistiger "Top Spin 4"-Nachfolger für Konsolen und PC angekündigt

Tennis World Tour: Geistiger "Top Spin 4"-Nachfolger für Konsolen und PC angekündigt

Bigben Interactive und Breakpoint Studio haben nun enthüllt, dass man mit der Tennis-Simulation "Tennis World Tour" einen geistigen Nachfolger zu "Top Spin 4" für die Konsolen und den PC entwickelt.

Die Verantwortlichen von Bigben Interactive und Breakpoint Studio haben nun bekanntgegeben, dass man 2018 eine Tennis-Simulation namens "Tennis World Tour" für die Konsolen und den PC veröffentlichen wird. Somit werden Tennis-Fans endlich auch wieder ein passendes Videospiel geboten bekommen.

Denn für die Entwicklung ist ein erfahrenes Team zuständig, das in der Vergangenheit bereits an der "Top Spin"-Lizenz gearbeitet hatte und nun mit dem Ziel in die Entwicklung geht den Erwartungen der Tennis-Fans gerecht werden zu wollen.

"Seit Jahren wollten wir ein neues Tennisspiel schaffen – den geistigen Nachfolger von 'Top Spin 4'. Durch die technische Entwicklung können wir heute die realistische Simulation schaffen, auf die wir lange hingearbeitet haben“, sagte Pierre André, der Spieldesigner hinter "Tennis World Tour" und ehemalige Produzent von "Top Spin 4".

Allerdings zeigen sich auch die Verantwortlichen von Bigben Interactive in Person von Director of Video Games Benoit Clerc begeistert: "Wir möchten mit Tennis World Tour dem Enthusiasmus aller Tennis-Fans gerecht werden. Das qualitative Niveau, die umfassenden Inhalte und Spielmechaniken sorgen dafür, dass Tennis World Tour eine der besten Tennis-Simulationen auf dem Markt sein wird."

Somit soll eine Tennis-Simulation mit anspruchsvollem Gameplay, einer Vielzahl an Spielstilen und einer strategischen Vorbereitung geboten werden. All diese Dinge werden den Verlauf eines jeden Matches beeinflussen. Desweiteren wird man in "Tennis World Tour" eine Profi-Karriere genießen können, die über 30 spielbare Tennisstars mit sich bringt. Unter anderem kann man Roger Federer, Gaël Monfils, Angelique Kerber und Garbiñe Muguruza erwarten.

Weitere Informationen sollen zur Gamescom folgen.

Auch interessant