Ubisoft: Guillemot-Familie erwirbt weitere Anteile – Übernahme soll erschwert werden

Ubisoft: Guillemot-Familie erwirbt weitere Anteile – Übernahme soll erschwert werden

In den vergangenen Monaten sah sich Ubisoft immer wieder mit einer möglichen feindlichen Übernahme durch das französische Multimedia-Unternehmen Vivendi konfrontiert. Um diese zu erschweren, entschloss sich die Guillemot-Familie dazu, weitere Anteile zurückzukaufen.

In den vergangenen Monaten erreichten uns in regelmäßigen Abständen Berichte, in denen von einer möglichen feindlichen Übernahme Ubisofts durch den milliardenschweren Multimedia-Konzern Vivendi die Rede war.

So stockte Vivendi seine Aktien-Anteile an Ubisoft in der näheren Vergangenheit stetig auf. Wie aus einem aktuellen Bericht des Branchenmagazins Reuter hervorgeht, entschloss sich die Familie rund um Ubisoft-Gründer Yves Guillemot dazu, weitere Aktien-Anteile an Ubisoft zurückzukaufen.


Ubisoft: Offen für Rückkehr von "Splinter Cell", "Prince of Persia" und anderen bekannten Marken

Die Verantwortlchen von Ubisoft haben in aktuellen Interviews über die Rückkehr bekannter Marken sowie die hohen Erwartungen für das frisch enthüllte "Beyon...

Ubisoft: Die Familie Guillemot erwirbt weitere Aktien-Anteile zurück

Wie es seitens Reuters heißt, nennt die Guillemot-Familie derzeit 13,6 Prozent der Ubisoft-Aktien ihr Eigen und verfügt damit über 20 Prozent der Stimmrechte. Vivendis Aktien-Anteil hingegen beläuft sich auf 27 Prozent, was dem Multimedia-Konzern 24,5 Prozent der Stimmrechte einräumt.

Zur Zeit profitiert Ubisoft von der Tatsache, dass der Aktienkurs des Publishers seit Januar 2016 schrittweise anstieg und sich zuletzt auf den Rekordwert von 52 Euro belief. Damit steigen die Kosten für eine feindliche Übernahme in entsprechendem Maße an.

Während Ubisoft weiterhin eine feindliche Übernahme befürchtet, wiesen die Verantwortlichen von Vivendi zuletzt mehrfach darauf hin, dass keine Übernahme geplant sei. Stattdessen werde lediglich eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe angestrebt.

Quelle: Reuters

Auch interessant

Zum Thema

  • Ubisoft: Die Aktienmehrheit soll zurückgekauft und vom Markt genommen werden

    vor 1 Woche - Aktuellen Berichten zufolge versuchen die Verantwortlichen von Ubisoft und die Guillemot-Familie derzeit, sich die Aktienmehrheit am Unternehmen zu sichern. Ans...
  • Ubisoft: Vivendi kommentiert eine mögliche Übernahme

    vor 3 Wochen - Aktuell nennt der Multimediakonzern Vivendi 27 Prozent der Anteile am französischen Publisher Ubisoft sein Eigen. Wie das Unternehmen auf Nachfrage bestätigte...
  • Ubisoft: Multiplayer-Titel sind gefragte denn je, meint Guillemot

    vor 4 Wochen - Laut Firmen-CEO Yves Guillemot wird Ubisoft den internen Fokus auch zukünftig auf Mehrspieler-Erfahrungen verlagern. Wie es seitens des Unternehmens heißt, re...
  • Ubisoft: Gründet neues Studio im kanadischen Saguenay

    vor 1 Monat - Wie Ubisoft bekannt gab, möchte das Unternehmen weiter in den kanadischen Markt investieren. So kündigte der Publisher die Gründung eines neuen Studios, das ...
  • Ubisoft: Die Guillemot-Familie stockt ihren Aktienanteil weiter auf

    vor 1 Monat - Aktuellen Berichten aus Frankreich zufolge erwarb die Familie von Ubisoft-Gründer Yves Guillemot weitere zwei Millionen Aktien. Ein Schritt, mit dem eine mögl...