Ubisoft: Guillemot-Familie erwirbt weitere Anteile – Übernahme soll erschwert werden

Ubisoft: Guillemot-Familie erwirbt weitere Anteile – Übernahme soll erschwert werden

In den vergangenen Monaten sah sich Ubisoft immer wieder mit einer möglichen feindlichen Übernahme durch das französische Multimedia-Unternehmen Vivendi konfrontiert. Um diese zu erschweren, entschloss sich die Guillemot-Familie dazu, weitere Anteile zurückzukaufen.

In den vergangenen Monaten erreichten uns in regelmäßigen Abständen Berichte, in denen von einer möglichen feindlichen Übernahme Ubisofts durch den milliardenschweren Multimedia-Konzern Vivendi die Rede war.

So stockte Vivendi seine Aktien-Anteile an Ubisoft in der näheren Vergangenheit stetig auf. Wie aus einem aktuellen Bericht des Branchenmagazins Reuter hervorgeht, entschloss sich die Familie rund um Ubisoft-Gründer Yves Guillemot dazu, weitere Aktien-Anteile an Ubisoft zurückzukaufen.


Ubisoft: Offen für Rückkehr von "Splinter Cell", "Prince of Persia" und anderen bekannten Marken

Die Verantwortlchen von Ubisoft haben in aktuellen Interviews über die Rückkehr bekannter Marken sowie die hohen Erwartungen für das frisch enthüllte "Beyon...

Ubisoft: Die Familie Guillemot erwirbt weitere Aktien-Anteile zurück

Wie es seitens Reuters heißt, nennt die Guillemot-Familie derzeit 13,6 Prozent der Ubisoft-Aktien ihr Eigen und verfügt damit über 20 Prozent der Stimmrechte. Vivendis Aktien-Anteil hingegen beläuft sich auf 27 Prozent, was dem Multimedia-Konzern 24,5 Prozent der Stimmrechte einräumt.

Zur Zeit profitiert Ubisoft von der Tatsache, dass der Aktienkurs des Publishers seit Januar 2016 schrittweise anstieg und sich zuletzt auf den Rekordwert von 52 Euro belief. Damit steigen die Kosten für eine feindliche Übernahme in entsprechendem Maße an.

Während Ubisoft weiterhin eine feindliche Übernahme befürchtet, wiesen die Verantwortlichen von Vivendi zuletzt mehrfach darauf hin, dass keine Übernahme geplant sei. Stattdessen werde lediglich eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe angestrebt.

Quelle: Reuters

Auch interessant

Zum Thema

  • Ubisoft: Veröffentlichungen von "Far Cry 5" und "The Crew 2" verschoben

    vor 1 Woche - Der französische Publisher Ubisoft hat bekanntgegeben, dass man die Veröffentlichungen von einigen Titeln verschiebt. Die Rede ist vor allem von den heiß erw...
  • Ubisoft: Zwei Gratis-Spiele für den PC – World in Conflict und Assassin’s Creed Black Flag werden verschenkt

    vor 2 Wochen - Wir haben zwar noch nicht Heiligabend, aber Geschenke gibt es schon ab heute. Ubisoft hat mitgeteilt, dass im Rahmen des Happy Playdays zwei Spiele zum Gratis-...
    PC
    10
  • Ubisoft: Offenbar keine Übernahme durch Vivendi in den kommenden Monaten

    vor 4 Wochen - Ubisoft kann offenbar aufatmen. Vivendi geht nicht davon aus, dass man das Unternehmen in den kommenden sechs Monaten übernehmen wird. Der französische Publis...
    All
    0
  • Ubisoft: Weitere Details zur Niederlassung in Berlin – Start erfolgt 2018

    vor 4 Wochen - Anfang 2018 wird Ubisofts Niederlassung in Berlin ihre Arbeit aufnehmen. Wie das Unternehmen bestätigte, soll dieses zukünftig als Co-Studio an bekannten Mark...
  • Ubisoft: Schaltet in Kürze Server mehrerer Spiele ab

    vor 1 Monat - Am kommenden Wochenende wird der französische Publisher Ubisoft die Server zahlreicher Spiele abschalten. Darauf haben die Verantwortlichen noch einmal hingewi...