Xbox One X: Verkäufe laut Spencer hinter der Xbox One S

Autor:
Xbox One X: Verkäufe laut Spencer hinter der Xbox One S

Microsoft ist sich im Klaren darüber, dass sich die Xbox One X an eine spezielle Kundengruppe richtet. Der größte Teil der Konsolen-Käufer möchte einfach nur die Spiele der Wahl genießen, ohne sich mit den technischen Details auseinandersetzen zu müssen. Daher werde sich die Xbox One S im kommenden Jahr besser verkaufen.

Schon vor einigen Tagen betonte Microsofts Phil Spencer, dass auch nach der Veröffentlichung der Xbox One X die Xbox One S den Mammutanteil der Verkäufe ausmachen wird. In einem Gespräch mit den Redakteuren von Metro.co.uk untermauerte das Xbox-Oberhaupt diese Aussage noch einmal. Bei der Xbox One X handele es sich um ein Premiumgerät, das sich an eine ganz bestimmte Zielgruppe richtet. Leute, die einfach nur spielen möchten, würden auch weiterhin zur Xbox One S greifen.

"Wir haben zwei Konsolen in unserem Aufgebot: Die Xbox One S, die in den USA jetzt für 249 Dollar im Angebot ist, und die Xbox One X – die leistungsstärkste Konsole. Und der größte Teil der Konsolen, die wir im nächsten Jahr verkaufen, werden Exemplare der [Xbox One] S sein. Daran gibt es keine Zweifel. […] Die meisten Leute werden sagen: 'Ich möchte eine Konsole, auf der die Spiele laufen, die ich haben möchte, und bei der ich eine großartige Erfahrung habe.'"

Laut Spencer sei das auch die Antwort auf die Frage, warum in der Konsole ein Blu-ray-Laufwerk verbaut hat. "Weil normale Leute einfach eine Disk nehmen, sie hineinschieben und spielen möchten", so die Erklärung. "Viele der Hardcore-Leute sagen: 'Also, wer schaut Filme von einer Disk?' Unsere Xbox One S wird sich am besten verkaufen, weil sich die meisten Leute nicht viel für die Pterodactyls [technisches Kauderwelsch] im Vergleich zu anderen [Konsolen] interessieren."


Xbox One X: Umtauschaktion bestätigt und wieder dementiert

Für die Xbox One X wird es eine Umtauschaktion geben. Derzeit ist Microsoft damit beschäftigt, den "Abakus hin und herzuschieben". Die Details werden zu eine...

"Die meisten Leute wollen einfach nur ein Spiel spielen. Und die Breite an Spielen, die wir gezeigt haben, war für mich durchaus entscheidend –
für junge und alte, männliche und weibliche [Spieler]. Ich möchte sicherstellen, dass wir eine große Bandbreite abdecken, denn letztendlich möchten die Leute einfach nur eine Konsole kaufen, den Controller in die Hand nehmen und die Spiele spielen, die sie genießen", so Spencer abschließend. Die technischen Spezifikationen seien diesen Kunden nicht wichtig.

Auch interessant

Zum Thema

  • Xbox One X: Youtube-App unterstützt jetzt 4K mit 60 FPS

    vor 5 Tagen - Für die Youtube-App wurde ein neues Update veröffentlicht, das in erster Linie Besitzer der Xbox One X anspricht. Diese können ihre favorisierten Videos fort...
  • The Elder Scrolls V Skyrim & Fallout 4: Die Xbox One X-Versionen in der Performance-Analyse

    vor 2 Wochen - Vor wenigen Tagen bedachte Bethesda Softworks die beiden hauseigenen Rollenspiel "The Elder Scrolls V: Skyrim" und "Fallout 4" mit der Unterstützung der Xbox O...
  • Skyrim und Fallout 4: Xbox One X-Updates mit 4K-Auflösung ab heute zum Download

    vor 3 Wochen - Bethesda macht heute mit Aktualisierungen zwei weitere Spiele mit der Xbox One X kompatibel. Dazu zählen das Update 1.5.24 für die "The Elder Scrolls 5: Skyri...
  • Xbox One X: Erwartete Absatzzahl und Kopf an Kopf-Rennen zwischen PS4, Xbox One, Switch

    vor 3 Wochen - Mat Piscatella von der Marktforschungsgruppe NPD hat sich zu den Verkäufen der drei aktuellen Konsolen geäußert und dabei unter anderem betont, dass die Xbox...
  • Xbox One X: GameStop spricht von einem starken Start und möglichen Lieferengpässen

    vor 4 Wochen - Im Zuge des aktuellen Geschäftsberichts sprach der Händler GameStop unter anderem über den Launch der Xbox One X und attestierte der Konsole einen starken St...
    364