Dead Rising 4: Scheitert weiterhin an der Millionen-Marke

Autor: Dennis Leschnikowski

28. Juli 2017 um 16:30 Uhr: Wie sich der offiziellen Website von Capcom entnehmen lässt, verkaufte sich "Dead Rising 4" bisher weniger als eine Million Mal. Damit bewegt sich das Zombie-Abenteuer weiterhin unter den internen Erwartungen.

Im Rahmen des aktuellen Geschäftsberichts bestätigte Capcom nicht nur, dass die Xbox One– und PlayStation 4-Versionen von "Monster Hunter World" noch im laufenden Geschäftsjahr erscheinen werden, darüber hinaus wurden aktuelle Auslieferungszahlen zu diversen Titeln genannt.

Unter anderem wurde bekannt gegeben, dass sich der im Januar veröffentlichte Survival-Horror-Titel "Resident Evil 7" mittlerweile mehr als 3,7 Millionen Mal verkaufte. Des Weiteren wurden 1,7 Millionen Einheiten von "Monster Hunter XX" ausgeliefert. Erfolge, von denen "Dead Rising 4" nach wie vor weit entfernt ist.


Monster Hunter World: Release in diesem Fiskaljahr bestätigt – Auslieferungszahlen zu Capcom-Titeln

Im aktuellen Quartalsbericht grenzte Capcom den Releasezeitraum von "Monster Hunter World" ein. Zudem nannte das Unternehmen Auslieferungszahlen zu aktuellen Ti...

Dead Rising 4: Verkaufte sich weniger als eine Million Mal

So lässt sich der entsprechenden Sektion der offiziellen Capcom-Website entnehmen, dass sich "Dead Rising 4" bisher weniger als eine Million Mal verkaufte. Handfeste Zahlen ließ sich das Unternehmen bisher zwar nicht entlocken, allerdings scheint sich vor allem die PC-Version des Zombie-Titels schlecht verkauft zu haben.

Laut Steamspy griffen gerade einmal 55.000 Steam-Nutzer zu. Unter dem Strich ging Capcom seinerzeit von zwei Millionen verkauften Einheiten aus. Dieses Ziel wird mit "Dead Rising 4" wohl nicht mehr erreicht. Zum erfolgreichsten Teil der Reihe schwang sich damals "Dead Rising 2" auf, das für den PC, die Xbox 360 sowie die PS3 erschien und rund drei Millionen Mal verkauft wurde.

Quelle: Capcom

Heute am meisten gelesen

Impressum