HTC Vive: Kabellose Standalone-Version für den chinesischen Markt angekündigt

HTC Vive: Kabellose Standalone-Version für den chinesischen Markt angekündigt
All

HTC und Qualcomm haben offiziell bekanntgegeben, dass man eine kabellose Standalone-Version von HTC Vive in China veröffentlichen wird. Diese wird auf einen Snapdragon 835 zurückgreifen.

Der taiwanesische Hersteller HTC hat im Rahmen der ChinaJoy 2017 bekanntgegeben, dass man für den chinesischen Markt eine kabellose Standalone-Version des VR-Headsets HTC Vive veröffentlichen wird. Diese wird weder einen PC noch ein Smartphone benötigen, da die Hardware und das Display bereits integriert sein werden. Um dies zu verwirklichen, arbeitet das Unternehmen mit Qualcomm zusammen und verwendet den Snapdragon 835.

Allerdings hat der Hersteller noch keine konkreten technischen Details zum Headset enthüllt. Jedoch hat man bereits bestätigt, dass die Standalone-Version günstiger als das Pendant für den PC sein wird. Zudem kann man nicht damit rechnen, dass das neue Headset an die Qualität der kabelgebundenen Variante herankommen wird, auch wenn der Snapdragon 835 durchaus einiges an Rechenleistung bietet.

Für den chinesischen Markt ist es wiederum besonders wichtig, dass HTC nicht auf Googles Daydream setzen wird. Stattdessen wird der Hersteller den hauseigenen Abodienst Viveport verwenden, um Inhalte für das Headset zu vertreiben. Da Viveport bereits im Frühjahr 2017 in Europa gestartet war, wäre eine ähnliche Lösung für den hiesigen Markt denkbar. Allerdings scheint man für die westliche Veröffentlichung lieber auf Daydream zurückgreifen zu wollen.

Einen offiziellen Erscheinungstermin hat die Standalone-Version von HTC Vive noch nicht erhalten.

Auch interessant

Zum Thema

  • HTC Vive: Beim Kauf erhält man derzeit "Fallout 4 VR" als Bonus

    vor 2 Monaten - Beim Kauf eines HTC Vive-Headsets kann man derzeit eine begrenzte Aktion nutzen. Mit dieser kann man sich ein kostenloses Exemplar von "Fallout 4 VR" sichern.
    PC
    0
  • HTC Vive: Um 200 Euro im Preis gesenkt

    vor 4 Monaten - Das HTC Vive kann ab sofort zum Preis von 699 Euro gekauft werden, nachdem bisher ganze 899 Euro in die Virtual Reality-Hardware investiert werden mussten. Dami...
    PC
    0
  • HTC Vive: Preissenkung derzeit nicht geplant

    vor 6 Monaten - Die Verantwortlichen von HTC haben nun einige Worte zum Virtual Reality-Headset HTC Vive verloren. Demnach denkt das Unternehmen derzeit nicht an eine Preissenk...
    PC
    1
  • HTC Vive: Next-Gen-VR-Headsets in 1 bis 3 Jahren?

    vor 11 Monaten - Wang Graylin, Präsident von HTC Vive in China, hat sich in einem aktuellen Interview der nächsten Generation der VR-Headsets gewidmet. Diese könnte laut sein...
    PC
    3
  • HTC Vive: Hat Oculus Rift laut Epic 2 zu 1 geschlagen – Update

    vor 11 Monaten - Ohne eine Quelle zu nennen hat der Epic-Chef Tim Sweeney in einem aktuellen Interview betont, dass sich die Verkäufe des VR-Headsets HTC Vive deutlich vom Kon...
    PC
    0