Sledgehammer Games: Michael Condrey und Glen Schofield verlassen das Call of Duty WW2-Studio

Autor:
Sledgehammer Games: Michael Condrey und Glen Schofield verlassen das Call of Duty WW2-Studio

Michael Condrey und Glen Schofield, die Mitgründer von Sledgehammer Games, haben das Studio verlassen. Allerdings bleiben sie dem Publisher Activision treu und übernehmen dort Führungsaufgaben, die bislang nicht näher erläutert wurden.

Michael Condrey und Glen Schofield, die zu den Mitgründern von Sledgehammer Games zählen und als Direktoren zuletzt für "Call of Duty WW2" verantwortlich waren, haben das Unternehmen verlassen. Fortan werden sie beim Publisher Activision Führungspositionen einnehmen. Aaron Halon wurde gleichzeitig zum Leiter von Sledgehammer Games ernannt. Das Studio dürfte 2020 ein neues "Call of Duty" auf den Markt bringen. Welche Positionen Michael Condrey und Glen Schofield einnehmen werden, ist bislang nicht bekannt.

In einem Statement hat sich Activision zum Positionswechsel der beiden Manager geäußert: "Nach dem unglaublichen Erfolg von Call of Duty WW2 haben sich Glen Schofield und Michael Condrey dazu entschlossen, von ihren Plichten bei Sledgehammer Games zu neuen Führungsaufgaben innerhalb von Activision überzugehen. Wir danken Glen und Michael für ihre großartige Arbeit an Call of Duty und freuen uns darauf, weiterhin mit ihnen in ihren neuen Rollen zusammenzuarbeiten zu können."


Call of Duty WW2: Nutzer erreicht ohne Schusswaffen den höchsten Multiplayer-Rang

Dem Spieler "TheseKnivesOnly" reichte es nicht aus, den höchsten Mehrspieler-Rang in "Call of Duty: WW2" auf herkömmlichen Wege zu erreichen. Stattdessen ent...

"Diese Veränderungen haben die Gelegenheit geschaffen, Aaron Halon, eine der wichtigsten Personen des Studios, zum Leiter von Sledgehammer Games zu machen. Aaron ist ein Gründungsmitglied von Sledgehammer Games und die logische Konsequenz bei der Wahl, das Team zu führen. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Branchenerfahrung und spielte in der gesamten Geschichte des Studios eine entscheidende Rolle. Wir gratulieren Aaron und sind begeistert von der Zukunft von Sledgehammer Games, das unserer Meinung nach noch größere Tage vor sich haben wird."

Auch interessant

Zum Thema

  • Call of Duty: Sledgehammer Games spricht über den eingestellten Third-Person-Shooter

    vor 4 Jahren - Sledgehammer Games arbeitet seit mehr als zwei Jahren an "Call of Duty: Advanced Warfare". Vor einiger Zeit werkelte das Unternehmen auch an einem Third-Person-...